+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 31

Thema: kr51/1 alles gecheckt- springt trotzdem nicht mehr an


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    31.05.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    16

    Standard kr51/1 alles gecheckt- springt trotzdem nicht mehr an

    Hallo zusammen,
    am Samstag fuhr meine Schwalbe (kr51/1 mit vape zündung) noch 1a- heute springt sie nicht mehr an!!!
    Sie steht auf dem Gehweg und als ich heute los wollte, war der linke Spiegel mit dem Kupplungshebel und dem Lichtschalter nach unten verdreht- sie scheint jemandem umgekippt zu sein und hat evtl. eine Zeit lang schräg an der Hauswand gelehnt.

    das hab ich bereits gemacht:
    - Vergaser komplett gereinigt
    - Zündkerze überprüft (sie funkt und es ist kaum Kick-Widerstand ohne Kerze--> Zylinder müsste also dicht ein)
    - Kerze ist nach wiederholtem Kicken nass, also kommt doch Benzin bis dahin, oder?
    - habs mit Schieben probiert...nix
    - hab mit geschlossenem Benzinhahn gekickt... vielleicht ist sie abgesoffen? - aber nix geht
    -habe mit rausgeschraubter Kerze gekickt, in der Hoffnung, das überschüssige Benzin würde verdampfen--> wieder nix

    Kann es sein, dass durch das Kippen irgendwas kaputt gegangen ist, was ich noch nicht überprüft habe?

    Bin mit meinem Latein am Ende und hoffe, dass mit hier jemand helfen kann :)

    Danke schon mal und liebe Grüße
    Susal
    Geändert von susal1 (06.09.2011 um 19:46 Uhr)

  2. #2
    Glühbirnenwechsler Avatar von cyber
    Registriert seit
    17.08.2011
    Ort
    Ockenheim
    Beiträge
    76

    Standard

    Bin jetzt nicht der Profi aber eine zu feuchte Zündkerze ist doch auch nicht normal?!
    Ich hatte das auch vor kurzem, bei mir lag es am Bowdenzug zum Kaltstartvergaser, der hatte geklemmt und stand immer offen. Was dann zur überfettung führte.
    Gruß Frank / KR 51/2 L

  3. #3
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Naja.. wenn die Kerze nicht mit dem Sprit in Berührung kommt wird da auch nichts verbrennen. Eine feuchte Kerze ist also nicht nur normal, sondern sogar gewollt.

    Wenn die Schwalbe davor wirklich einwandfrei lief, ist das wirklich denkwürdig. Aber versuch doch mal, die Zündung nachzustellen, du hast ja im Prinzip so gut wie alles andere geprüft.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  4. #4
    Tankentroster Avatar von DavidM
    Registriert seit
    25.05.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    213

    Standard

    Hast du es mal einfach mit ner anderen Kerze getestet? Sitzt das Zündkabel richtig fest am VAPE Zündmodul?

  5. #5
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Ist der Elektrodenabstand der Kerze korrekt eingestellt?
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  6. #6
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Sprüh doch mal etwas Bremsenreiniger ins Kerzenloch oder besser in den Ansaugkanal des Vergaser und schau mal ob sie wenigstens ein - zwei Zündungen macht...
    Lass sie auch mal ne Nacht lang wenn möglich ohne Kerze in einer Garage z.b. stehen damit alles verdunstet, trockne die Kerze gut ab, Elektrodenabstand überprüfen (sehen die Elektroden verbogen aus?) und überprüfe, ob die Markierungen von Polrad und Grundplatte im Zündzeitpunkt übereinander liegen (dürfte der Markierung auf dem Motorgehäuse entsprechen).
    Da der Kolben sich ohne Kerze leicht bewegen lässt ist klar, heißt aber nicht das er auch mit Kerze genug verdichtet, hier würde ich das Problem sowieso erstmal nicht suchen. Und überprüfe bitte, ob in der Elektrik sich nicht irgendwas gelöst hat: Zündleitung und Masseleitungen des Zündmoduls.
    Gruß
    Tuelle

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    31.05.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    16

    Standard

    Danke schon mal für eure Tipps. Muss heute bis 19 Uhr arbeiten und werde daher erst morgen -mit euren Vorschlägen- weiter nach dem Fehler suchen können. Die Kerze schraub ich aber heute mal den ganzen Tag raus, in der Hoffnung, das überschüssige Benzin zu verdampfen.

    Könnte denn der Auspuff irgendwie zu/defekt sein? Durch das offensichtliche Umfallen/Lehnen wäre sie auf der Aupuffseite gelegen und ich hab gestern noch gesehen, dass sie beim Auspuff- an der letzten Schelle vor dem Endtopf- ziemlich viel Öl verliert. Da war ein richtig großer Fleck auf dem Boden (hab jetzt was untergelegt). Das war vorher nicht!

    LG und Danke

  8. #8
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Ein Zweitaktmotor benötigt seinen Auspuff, um zu funktionieren. Wenn der Auspuff stark undicht ist, führt das zu einem schlechten Motorlauf. Abdichten!
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  9. #9
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Wenn sie abgesoffen sein könnte, schraub einfach mal den Vergaser ab und kicke ohne Vergaser bei eingeschalteter Zündung. Nach 3-4 Kicks kommt der Motor dann oft für ein paar Sekunden, ehe er wieder ausgeht. Danach ist der Motor auch nicht mehr abgesoffen.
    Tut sich jedoch nichts, gibst du ein paar Tropfen Benzin in den Ansaugkanal und kickst erneut. Dann sollte sie kommen (es sei denn, die Zündung stimmt nicht).
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  10. #10
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Wegen dem Auspuff: Ist irgendwas abgeknickt und/oder stark verbogen? Vielleicht mal versuchen den Krümmer abzunehmen und dann mal ohne anzuschmeißen, aber vorsicht: Ist Laul wie die Hölle, also gleich wieder abstellen wenn sie anspringen sollte

  11. #11
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Selbst wenn sie dann anspringen sollte, würde sie laufen wie ein Sack Nüsse, da der Resonanzauspuff fehlt..
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  12. #12
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    31.05.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    16

    Standard

    So, also jetzt sieht es folgendermaßen aus:

    - hab den Auspuff abgemacht, ist nicht zu; Schwalbe sprang auch nicht an.
    - hab den Vergaser weggelassen, und siehe da.....sie sprang an. Mit etwas nachgetröpfeltem Benzin im Ansaugkanal lief sie wie immer (Auspuff war bereits wieder dran)
    --> also Vergaser noch mal unter die Lupe genommen, aber alle Düsen sind frei.

    --> voller Hoffnung Vergaser wieder hin ABER leider sprang sie dann nicht an!!!!


    WAS KANN DAS NUR SEIN???

    ich hab ja am Vergaser nix verstellt. Die Bowdenzüge vom Gas und Choke sitzen auch richtig, daran kanns also nicht liegen.

    Hat jemand noch eine Idee? Soll ich mir nen anderen Vergaser leihen und den mal probieren?

    Ich weiß echt nicht, was das soll. Denn die Kerze ist ja nass. Hab natürlich geschaut. Benzin kommt also durch den Vergaser durch. Hab auch schon den Luftfilter und das ganze Luft-System überprüft und mit Startpilot versucht. Sie will nicht anspringen!!!

    Vielleicht hat noch jemand eine Idee?

    Die Zündung ist es offensichtlich nicht, denn ohne Vergaser ging`s ja.

    PS ist es schlimm, ohne Vergaser zu starten, wegen Luft in Motor gesaugt?

    Danke aber auf jeden Fall schon mal für eure Tipps. Denn jetzt bin ich schon ein bissl schlauer, wäre aber für weitere Ideen dankbar.
    Geändert von susal1 (08.09.2011 um 21:44 Uhr)

  13. #13
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Du hast ohne VERGASER gestartet? Nicht vielleicht ohne Luftfilter oder Ansaugmuffe?
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  14. #14
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    @Dalmator: Klar geht das ohne Vergaser. Hab ich ja oben geschrieben ;-)

    Wenn sie ohne Vergaser anläuft stimmt schonmal die Zündung. Dein Fehler liegt also höchstwahrscheinlich im Vergaser. Vermutlich ist das Sprit-Luft-Gemisch zu fett (da hilft dann auch kein Startpilot).

    Nimm dir nochmal zeit und prüfe ganz genau:
    * Dichtheit des Schwimmers
    * Schwimmerstand (Senfglasmethode)
    * Dichtheit des Schwimmernadelventils (Senfglasmethode)
    * Düsenstock Ausgleichsbohrungen
    * Dichtgummi Startvergaser
    * Alle Kanäle im Vergaser gut mit Bremsenreiniger durchspülen
    * sämtliche Düsen reinigen
    * Düsengröße muss stimmen (die Größe steht in klein auf den Düsen drauf)
    * Kolbenschieber + Nadel (Nadel muss das Loch treffen und Kolbenschieber richtig auf- und zugehen)
    * Benzindurchfluss bei der Gelegenheit gleich mal messen (>200 ml/min)

    Wenn du zum testen den Vergaser weglässt ist das nicht schädlich für den Motor. Du solltest es nur nicht ne Stunde lang so laufen lassen (mit Benzin nachtröpfeln) und wenn der Motor zu hoch dreht solltest du die Zündung dann abschalten.

    Falls du einen getesteten Tauschvergaser zum prüfen kriegst, nimm den mal ran. Läuft sie auch damit nicht, dann ist definitiv irgendwas mit Kolbenschieber, Startvergaser oder den Simmerringen an der Kurbelwelle (oder Nebenluft am Vergaserflansch) nicht in Ordnung.

    Läuft sie, vergleichst du die beiden Vergaser miteinander / tauschst die Innereine der Vergaser untereinander bis der Übeltäter klar ist.

    Vor jedem Anbau des Vergasers nochmal ohne laufen lassen, damit der "abgesoffene" Zustand weg ist.
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  15. #15
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    31.05.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    16

    Standard

    @damaltor: Jep, ohne Vergaser! War auch überrascht!

    @jenson: Danke für die ausführliche Vorgehensanleitung; werd ich heut Nachmittag gleich mal ausprobieren.
    Komisch ist nur, dass ich ja am Vergaser nix verstellt hab. Ich hoffe, dass ich mit nem anderen Vergaser Glück hab und wie beschrieben, den Fehler finden kann.

  16. #16
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Vielleicht ist das Schwimmernadelventil oder der Schwimmer seit dem letzten Abstellen einfach nur kaputtgegangen und deshalb funktioniert nichts mehr, da der Sprit nun durchläuft (zu fett). Wer weiß...
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 07.10.2010, 13:42
  2. alles o.k. geht aber trotzdem nicht an?
    Von vogelfänger im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.04.2010, 20:54
  3. Alles erneuert! Jetzt Springt meine KR51/2 nicht mehr an!
    Von Petzi80 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2007, 10:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.