+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 23

Thema: KR51/1 Benzinhahn schleift an Panzer


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von Falck
    Registriert seit
    31.10.2013
    Ort
    Herrenberg
    Beiträge
    48

    Standard KR51/1 Benzinhahn schleift an Panzer

    Hallo zusammen,

    ich habe ein vielleicht ungewöhnliches Problemchen.
    Nachdem ich festgestellt haben, dass mein Tank undicht ist, habe ich mir einen neuen, innen versiegelten, zugelegt. Ein neuer Benzinhahn und Befestigungsset wurde gleich mitbestellt. Der neue Benzinhahn entspricht genau dem Vorhandenen (z.B. http://2-takt-kult.de/WebRoot/Store1...8/DB8D/153.jpg) also kein Original.

    Nun habe ich allerdings das Problem, dass nach dem Einbau des Tanks und Montage der Haube, der Drehhebel des Benzinhahn an der Rundung der Haubenaussparung anschlägt. Nicht brutal, aber doch so das Kontakt besteht, sich der Hebel aber bewegen lässt, es aber Schleifspuren an der Haube und am Griff gibt. Beim alten Tank und Benzinhahn war ein Hauch Luft zwischen Haube und Griff. Hab`s extra nochmals zurück gebaut.

    D.h. für mich, der Tank sitzt eigentlich zu hoch. Die unteren Gummipuffer der Tankbefestigung weg lassen damit der Tank weiter unten sitzt ist ne ganz schlechte Lösung. Die Befestigungsfüße des Tanks ein wenig zu verbiegen halte ich auch nicht unbedingt für eine Alternative. Nicht das die Schweißnaht am Tank auf geht oder es zu Lackrissen kommt.

    Habt ihr außer zurücksenden des Tanks noch eine andere Idee für mich?
    Vielleicht mal einen original Benzinhahn testen z.B. http://www.dumcke.de/media/image/e2/..._0_600x600.jpg)?

    Danke und Gruß, Falck

  2. #2
    Tankentroster Avatar von nobby-skywalker
    Registriert seit
    15.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    226

    Standard

    Mach doch mal ein Foto von der ganzen Geschichte.

  3. #3
    Zündkerzenwechsler Avatar von Falck
    Registriert seit
    31.10.2013
    Ort
    Herrenberg
    Beiträge
    48

    Standard

    Hab gerade alles wieder auseinander genommen.
    Damit mein Problem verständlich wird ein Bild. Ist allerdings nicht von meiner Schwalbe aber zur Veranschaulichung gut geeignet.
    image.jpg
    An der Stelle quetscht der Drehgriff auf den Panzer. Wenn ich die Unterleggummis der Tankbefestigung weg lasse (ist natürlich absoluter Bullshit) neigt sich der Tank vom Winkel her ein wenig und der Griff ist frei.

    Falck

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.818

    Standard

    Bei den Gummis hast Du ja einen unter und einen über der Lasche!?

    Versuch doch, den Panzer etwas nach hinten zu ziehen.
    Die 5 Löcher sind ja alle etwas größer als die Schrauben...

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  5. #5
    Zündkerzenwechsler Avatar von Falck
    Registriert seit
    31.10.2013
    Ort
    Herrenberg
    Beiträge
    48

    Standard

    Zitat Zitat von Kai71 Beitrag anzeigen
    Bei den Gummis hast Du ja einen unter und einen über der Lasche!?
    Ja klar.
    Den Panzer nach hinten zu ziehen wird nicht so einfach sein.
    Aber die Idee ist grundsätzlich gut.
    Ich könnte ja mal die Haubenbefestigunswinkel minimal nach oben drehen. Dadurch ist die Haube dann im vorderen Bereich etwas erhöht. Wie sie dann auf dem Ramen oben beim Schloss aufliegt wird sich zeigen.
    War ein guter Input, Merci.

  6. #6
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Die bisherigen Nachbautanks haben falsch gebogene Laschen, wodurch sie zu hoch sitzen. Nachbiegen-Wollen zwecklos, denn dann reißen die Schweißnähte.

    Es gibt seit neuestem bessere "nach Originalzeichnung".

  7. #7
    Zündkerzenwechsler Avatar von Falck
    Registriert seit
    31.10.2013
    Ort
    Herrenberg
    Beiträge
    48

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter Beitrag anzeigen
    Es gibt seit neuestem bessere "nach Originalzeichnung".
    Tja, nach so was habe ich gesucht, doch woran erkennt der Laie den Tank mit den richtigen Laschen?
    Bilder beim Bestellen existieren ja meist nicht von diesen.
    Ich habe in der Garage noch einen total durchgerosteten Originaltank liegen, weiß also wie die Laschen und die Scheißbefestigungen am Tank aussehen (viel massiver als bei den Billigheimern von heute), doch auch dieses Wissen bringt beim Kauf leider wenig.
    Hast du mir vielleicht einen Tipp/Link, wo man wirklich gute Tanks (nach Originalzeichnung) findet?

    Falck

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.818

    Standard

    Ich hab das mal für Dich rausgesucht
    Schwalbe Tank KR51 Originalqualit

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  9. #9
    Zündkerzenwechsler Avatar von Falck
    Registriert seit
    31.10.2013
    Ort
    Herrenberg
    Beiträge
    48

    Standard

    Mist, hab gerade ne Bestellung bei Dumcke laufen.
    Werde ich mir dann zum Geburtstag wünschen müssen.
    Aber auch hier, keine Laschen abgebildet. Mann muss blind vertrauen.
    ... und den Tank mit Versiegelung gibt`s auch nur als Nachbau und sowas hab ich ja gerade.

  10. #10
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.818

    Standard

    Bestell doch ein Versiegelungs-Set für 25€ dazu.
    Die Arbeit hast Du dann zwar selber, aber auch fast 60€ gespart.
    Und Du kannst mindestens 3 Tanks versiegeln...
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  11. #11
    Zündkerzenwechsler Avatar von Falck
    Registriert seit
    31.10.2013
    Ort
    Herrenberg
    Beiträge
    48

    Standard

    Hallo,

    kurzes Update, ich habe den Einbau des Nachbautanks mit nix hin bekommen. Der Benzinhahn hat immer am Panzer geschliffen. Habe mir den "nach Originalzeichnung" besorgt und alles ist gut. Super Sache, kann ich jedem nur empfehlen und die Finger von den Nachbautanks zu lassen. Verstehe gar nicht wie man so was überhaupt anbieten kann wenn doch bekannt ist das die von der Geometrie überhaut nicht passen können .

    Falck

  12. #12
    Tankentroster Avatar von haddoc
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    172

    Standard

    Nicht nur, dass die "Füße" falsch gebogen sind, das Blech ist meist auch wesentlich dünner, als bei den Originaltanks. Dann sind die "Verstärkungen" für die Füße nur angepunktet .. das ganze Geraffel hat viel zu viel Spiel und vibriert sich mit der Zeit (sehr kurze Zeit) kaputt und der Tank wird an den Füßen undicht.

    Damit hatte ich schon viel Ärger. Dumcke hat mir einen undicht gewordenen Tank mal anstandslos umgetauscht. Wenn du einen Originaltank hast, gib alles: rette ihn! Es lohnt sich.

  13. #13
    Tankentroster Avatar von Luckscher
    Registriert seit
    22.07.2012
    Ort
    Jena
    Beiträge
    127

    Standard

    Hallo.
    Hat schonmal jemand die Maßhaltigkeit beim "Dumke Tank nach Originalzeichnung" nachgemessen?
    Beim Replika Tank sind es z. B von der Lasche bis zur Unterkante Gewinde Benzinhahn ca. 40mm.
    Beim originalen ca. 30mm. Daher ja auch das schleifen am Panzer.
    Hab gerade das Problem, dass mein 40€ Replika Tank an der Lasche nach einer Saison undicht geworden ist und suche nach besseren Ersatz.

    Grüße, Sören.
    Simson KR51/2 E

  14. #14
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Der beste Ersatz ist IMHO ein aufbereiteter Originaltank.

    Erfahrung mit Tankversiegelung Wie es vor 10 Jahren anfing.

    Peter

  15. #15
    Tankentroster Avatar von Luckscher
    Registriert seit
    22.07.2012
    Ort
    Jena
    Beiträge
    127

    Standard

    Ich weiß.
    Aber die im Netz angebotenen sind alle Schrott oder nicht bezahlbar.
    Daher such ich eine Alternative. Und diese hier klingt vielversprechend.
    Simson KR51/2 E

  16. #16
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Was hast Du denn mit dem Vorgänger vom Nachbau gemacht? Hoffentlich nicht weggeworfen?

    Und der Replikatank, lässt sich der Riss evtl. löten?

    Peter

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KR51/1 Panzer auf KR51/2 ? Geht das ?
    Von herr-freizeit im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.06.2010, 17:38
  2. SR4-2/1 Benzinhahn austauschen gegen KR51 o. SR2 Benzinhahn
    Von Diodor60 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.07.2008, 10:22
  3. Änderung am Panzer KR51
    Von H.J. im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.06.2008, 12:04

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.