+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Kr51/1 Bremst hinten schlecht, das typische Problem oder doch nicht?


  1. #1
    Tankentroster Avatar von rcdriv3r
    Registriert seit
    19.07.2012
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    105

    Standard Kr51/1 Bremst hinten schlecht, das typische Problem oder doch nicht?

    Moin,

    von diesen Themen wo es um schlechte Bremleistung geht gibt es ja genug, allerdings haben mir diese alle nicht sonderlich weiter geholfen.

    Kurz zur vorgeschichte, ich habe meine Schwalbe restauriert und in diesem Zuge gleich neue EBC bremsbeläge verbaut. Mit den alten Belägen war ein Blockieren des Hinterrades möglich.

    Nach ca. 20 maligen Hinterradausbau und nachstellen/anschleifen ist der aktuelle Stand:

    Neue Trommel mit nochmals neuen EBC Belägen, neuer Nocken.
    Innenleben mit Keramikpaste geschmiert, Beläge und Trommel sorgfältig mit Bremsenreiniger gereinigt, Bowdenzug ist geölt und richtig eingestellt.
    Beim Festziehen des Hinterrades habe ich die Bremse betätigt um diese zu vermitteln.

    Auf den ersten 300m Packte die neue Bremse gut, anschließen hatte ich wieder einen Bremskraftverlust, wie auch bei allen vorherigen Versuchen mit Zwischenlagen etc. Die Bremsleistung ist sehr schwach.

    Als ich noch die alte Trommel drauf hatte, habe ich auch mal Vorder- und Hinterrad getausch. Die vordere Bremse hat mit beiden Rädern gute Bremswirkung erzielt, die Hinterradbremse nicht.

    Nun stellt sich mir die Frage, kann der Fehler irgendwo im Bereich Bowdenzug/Bremshebel leigen? Gibt hier eventuell was nach und somit wird nicht die ganze Kraft übertragen?

    Vielleicht habt ihr ja noch eine Idee woran es liegen könnte, würde mich freuen :)


    Eingebremst ist die neue Trommel/Beläge Kombi zwar noch nicht ganz (ca.20km) allerdings hat sich bei der vorherigen verbauten Trommel nach 15 Km auch nichts mehr gebessert.

    Beste Grüße
    Kr51/1 (69); Kr51/1 (71) (Patina look) mit S51 Motor; Kr51/1 (xx)

  2. #2
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hi,

    ich habe ja auch schon in diversen Bremsverbesserungs und -fragetreads gefragt und geschrieben, so auch aktuell.

    Momentan bin ich eigentlich ganz zufrieden...will nicht alles aufzählen was ich so durchhabe aber nun ist's die Kombination (Kr51/1) hinten, außenliegender Bremshebel mit EBC.

    Das mit den Bremstrommeln die es aus Stahl und Grauguss gibt ist dir bekannt?!

    Vorher mit kaum Bremsleistung wie jetzt mit ganz zufriedenstellender bringt eine immer -erhebliche- Bremskraftverstärkung ganz simpel: Regenwetter, damit ist dann nach 2---5mal Bremsen aber wieder Schluss bzw. wie trocken, ggf. ist das ja dein Grund für erst besser, dann schlechter....


    Einbremsen hat bei mir zwar von der Bremswirkung nie etwas gebracht aber die Auflagefläche hat das vom Ansehen her schon noch vergrößert.

    Das du es etwas zu gut mit der Schmierung gemeint hast und das Zeug dann beim Bremsen hineingelaufen ist...kannst du aber ausschließen, so oft wie du gewechselt hast?

    Grüße erstmal, Frank!

  3. #3
    Tankentroster Avatar von rcdriv3r
    Registriert seit
    19.07.2012
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    105

    Standard

    Moin,
    mit Stahl und Grauguss war mir nicht so bewusst.
    Ich hab jetzt bei 50KM/H einen ca. 20 Meter langen Bremsweg.
    Mit außenliegendem Bremshebel hab ich auch schon viel drüber gelesen, bin aber der Meinung, dass man auch mit originaler Bremse eine vernünftige Bremsleistung erzieheln kann, weil es ja bei mir vorher so war

    Öl oder Schmiere auf den Belegen kann ich ausschließen.
    Kr51/1 (69); Kr51/1 (71) (Patina look) mit S51 Motor; Kr51/1 (xx)

  4. #4
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Bei älteren KR51/1 verpufft eine Menge Pedalkraft auch schon in den Motorlagern. Der war ja bis 1975 in Gummi gelagert - und wenn diese Gummilager schon recht ausgenudelt sind, dann kippt er beim Bremsen deutlich nach rechts weg. Die Kraft, die diese Gummilager quetscht, fehlt dann natürlich hinten in der Bremse.

  5. #5
    Tankentroster Avatar von rcdriv3r
    Registriert seit
    19.07.2012
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    105

    Standard

    Interessant! Aber solange ich bein Pedal nicht auf den Boden durchtreten kann, sollte ja trozdem genug kraft ankommen
    Kr51/1 (69); Kr51/1 (71) (Patina look) mit S51 Motor; Kr51/1 (xx)

  6. #6
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hi,

    also wie schon geschrieben war für mich der Umstieg auf außenliegenden Bremshebel schon ein Quantensprung, bei ansonsten unverändertem Setup.

    "Interessant! Aber solange ich bein Pedal nicht auf den Boden durchtreten kann, sollte ja trozdem genug kraft ankommen "

    Irgenwie nicht...Hebelgesetz!... kannst ja mal versuchen mit einem Finger! den innenliegenden oder den außenliegenden Bremshebel zu bedienen.

    Aktuell kann ich ganz locker Bremsen.
    So gaaanz locker aus dem Fußgelenk und ohne Anstrengung...auf nassem Asphalt blockiert das Hinterrad inzwischen sogar, mit innenliegendem konnte ich da VOLL reinlatschen, voll und bis nicht weiter geht und dennoch war der Efekt ungleich schlechter. Also VOLL mit ungleich mehr Fußkraft und ich wiege auch, ohne ein Fetti zu sein bei 1,85 90Kg...mute mir also schon -etwas- Fußkraft zu und da geschah nix...einmal im Quartal auf trockenem Lehmweg mit Rollsplitt blockierendes Rad und sonst wirklich nie!

    Wie geschr. hatte ich versch. Zügen, versch. Bremsklötze, mit und ohne Zwischenlagen usw., usw, alles schon ausprobiert und kombiniert alles sinnlos. Nur eben nicht verschiedene Räder, das wäre dann mein nächster Schritt gewesen.

    Nochmal zu den originalen Bremsen und einer vernünftigen Bremsleistung: genau das war auch mein Argument und dennoch.
    Ich weiß auch nicht wie das mit der optimalen Kraftverteilung ist, meine Trommel ist schon so 125,5 (kann man sehr schlecht messen) und ich denke schon, abgenutzte Trommel, abgenutzter Bremsnocken, und? lassen sich dann wenn's ohnehin schon nicht sooo toll ist dann wohl auch nicht mehr mit Zwischenlage ausgleichen, ist nur gemutmaße.

    Kurzum: meine Umstellung hat mich um 10€ plus Porto gekostet (ich müsste noch den richtigen Bowdenzug kaufen, momentan ist nur improvisiert) jedenfalls ist für mich das Ergebnis den Einsatz wert...ich habe meinen vorherigen Bremsweg nicht nachgemssen, könnte aber vom Gefühl durchaus ÜBER deinen 20m gelegen haben...hatte auch immer gleichzeitig vorn und hinten gebremst, mir dazu ein für außenstehende abwegiges Fahrverhalten mit viel zu viel Abstand angewöhnt was ich mir nun erstmal wieder abgewöhnen muss.

    Kurzum: alles was vorher war war einfach nur halsbrecherisch und ich kann es nur halbwegs vor mir verantworten weil ich weiß wie viel Zeit ich in vergebliche Optimierungsversuche investiert hatte!

    Versuch's einfach...bin ja auch nicht der einzige der von innen auf außenliegend umgebaut hat.
    Erst kürzlich war einer hier im Forum, als ich ihn dann aber nach dem Ergebnis fragte kam keine AW mehr.
    Anderswo war ein Versuch mit der Kombination mit einem Motorradbowdenzug (ich hatte so'n Produkt wo sich die Hülle wie ein regenwurm zusammengewurstelt hat, nach 3...4 Tagen, da ist dann auch nix mehr mit Kraftübertragung)

    Grüße erstmal, Frank!

  7. #7
    Tankentroster Avatar von rcdriv3r
    Registriert seit
    19.07.2012
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    105

    Standard

    Zitat Zitat von frank-20011 Beitrag anzeigen
    Hi,

    "Interessant! Aber solange ich bein Pedal nicht auf den Boden durchtreten kann, sollte ja trozdem genug kraft ankommen "

    Irgenwie nicht...Hebelgesetz!... kannst ja mal versuchen mit einem Finger! den innenliegenden oder den außenliegenden Bremshebel zu bedienen.
    Achsoo sorry, meine Aussage war auf den Post von Schwarzer_Peter bezogen

    Danke für deine ausführliche Hilfe, du beschreibst das auch echt so wie es bei mir zur Zeit ist.

    jetzt stellt sich mir nurnoch eine Frage, vom Aufbau und von der Technik sind Vorder- und Hinterradbremse ja das selbe, warum bekomm ich vorne eine Vernünftige Bremsleistung zu Stande und hinten nicht?

    Bau ich vllt bevor ich zu ausßenliegendem Bremshebel wechsel nochmal das Komplette Vorderrad samt Ankerplatte hinten ein und probier ob es vernünftig bremse ich bin total verwirrt warum sich meine Bremsen so verhalten...

    Gruß
    und danke für die Hilfe :)
    Kr51/1 (69); Kr51/1 (71) (Patina look) mit S51 Motor; Kr51/1 (xx)

  8. #8
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hi,

    was ich zumindest nicht verstehe, du ja wohl auch nicht, warum du mit gleicher Ausrüstung erst gute, dann kurze Zeit später schlechte Bremsleistung hattest, hab ich doch richtig verstanden!

    Ich sage nochmal, eine ausgeschliffene Bremstrommel, ein abgeschliffener Bremsnocken scheint wesentlich Einfluss auf schlechte Bremsleistung, bedingt durch die ungünstigen Übertragung-Winkel am jeweiligen Bauteil zu haben.

    Hast de mal meinen aktuellen Beitrag zum Thema gelesen, erklärt da ja jemand:

    Mal wieder Kr51/1 Bremsen

    Wie du auch immer das Problem löst: ich bin auf jeden am Ergebnis interessiert, habe ich doch vorn auch keine Bremskraft und wöllte auch das geändert haben!


    Grüße, Frank!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.05.2016, 20:29
  2. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.12.2015, 17:00
  3. Kr51/1 oder doch nicht ?
    Von kunst05 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.04.2015, 10:32
  4. KR51/2E Elektrikproblem! - oder doch nicht?
    Von BassTrompete im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.09.2013, 15:16
  5. Schwalbe bremst schlecht
    Von Polo_16v im Forum Technik und Simson
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.02.2010, 20:41

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.