+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 21 von 21

Thema: KR51/1 fährt zu lansgsam... geringe motorleistung? nicht genügend drehzahl?


  1. #17
    Simsonschrauber Avatar von Bönni
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    GIfhorn
    Beiträge
    1.185

    Standard

    bevor du den ganzen Motor zerlegst: geh doch einfach mal in den nächsten Baumarkt und kauf dir eine Fühlerlehre.
    Dann schaust du mal auf Homepage Familie Moser und Ehlers und stellst die Zündung richtig ein. Dazu braucht man keinen Polradabzieher!
    Das hilft deinem Motor wahrscheinlich mehr als ein Regenerationsversuch ohne Werkzeug!
    Simson-Stammtisch Gifhorn: www.freeeks.de

  2. #18
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    26.03.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    15

    Standard

    Das mit der Zündung ist primär richtig... Vorerst stehe ich jedoch noch davor die Kickstarterwelle zu erneuern, da diese am Ende rund ist. Dazu müsste ich eh den Motor öffnen wenn ich das richtig verstanden habe?

    Wenn nicht könnte natürlich die Welle wechseln, die Zündung einstellen und dann schauen wie es aussieht.

  3. #19
    Simsonschrauber Avatar von Bönni
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    GIfhorn
    Beiträge
    1.185

    Standard

    Doch. Dazu muß der Motor auf...
    Simson-Stammtisch Gifhorn: www.freeeks.de

  4. #20
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    26.03.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    15

    Standard

    Na schöne Ostern gehabt?

    Ich hatte den Motor nun zerlegt. Mit Hilfe eines selbstgemachten Motorspreizers der sehr gut funktioniert hat. Kurbelwelle und alle Simmerringe sind gewechselt. Die Kugellager machten für mich einen sehr leichtgängigen Eindruck ohne jegliches Spiel und blieben damit drin.

    Mir sind beim Zusammenbau jedoch 2 Dinge aufgefallen... Ich konnte die Motorhälften und Wellen mühelos ohne starkes erhitzen der Lager/Motorhälften zusammensetzen (hab sie nur mit der Heißluftpistole gut handwarm gepustet) ... im zusammengesetzten Zustand ist kein spiel der Wellen festzustellen. Ist das so normal oder hätten die Lager deutlich straffer sein müssen?
    Desweiteren hat die Kurbelwelle ein kleines seitliches Spiel. Die Wellendichtringe an der Kurbelwelle liegen bündig im Kurbelgehäuse. Muss ich da noch irgendwo was ausgleichen mit Scheiben oder ist das normal so?

    Nur um es dazu gesagt zu haben... die Motorhälften liegen perfekt aneinander, sind sicher verschraubt und das Getriebe läuft butterweich (soweit man das ohne Getriebeöl beurteilen kann)

    Ich danke mal wieder für eure Hilfe!

    Viele Grüße
    Björn

  5. #21
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Ich habe auch den Eindruck, dass die /1er Motoren leichter zu montieren sind. Hatten die andere Passungen?

    Die Wellen müssen seitlich Spiel haben. Da wird mit Ausgleichscheiben eingestellt. Werte habe ich gerade nicht greifbar.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Schlechte Motorleistung bei meiner KR51
    Von thomaswelters im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.04.2009, 16:32
  2. Hilfe Meine Kr51/2 kommt nicht auf Drehzahl
    Von master.t im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.08.2007, 11:22
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.10.2004, 14:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.