+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: KR51/1 geht aus, wenn warm.


  1. #1

    Registriert seit
    14.11.2016
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    2

    Standard KR51/1 geht aus, wenn warm.

    Hallo ihr!

    Ich, Mark (34) aus Recklinghausen, bin seit 2 Monaten stolzer Besitzer einer schönen Schwalbe.
    Habe mir diese als schönes Winterprojekt gekauft. So ne Garage ist ja was Feines.

    Soweit funktioniert auch alles. Das was repariert oder überholt werden musste habe ich gemacht.
    Jetzt warten nur noch 2-3 kleine Sachen, die ich mir für deutlich schöneres Wetter aufhebe.

    Testfahrten habe ich natürlich bereits trotzdem genug unternommen.
    Dabei stellte sich auch mein größtes Problem da.
    Nach ca. 6 Kilometern merke ich, dass der Motor anfängt zu stottern und hörbare
    Fehlzündungen hat und er schließlich ausgeht.

    Die Problemlösungen, die ich bisher versucht habe:

    Zündung, dank Abrissmarkierungen neu eingestellt
    Kondensator funkt nicht - sollte also intakt sein.
    Zündkerze neu - 0,4 Elektrodenabstand
    Neuer Zündkerzenstecker
    Vergaser mehrfach gereinigt und soweit es geht eingestellt.

    Aber leider immer noch das gleiche Problem. Da ich mich gerade eh erst in die
    Materie einarbeite, bin ich jetzt am Ende mit meinem Wissen.

    Sollte man das Hitzeproblem, bei den aktuellen Temperaturen, ausser acht lassen?
    Ich habe hier auch noch nen neuen Unterbrecher + Kondensator liegen. Habe mich aber
    wegen der negativen Kommentare, zu den Kondensatoren, dagegen entschieden diesen
    bisher zu tauschen.

    So nun mal noch die restlichen Infos zur Schwalbe:
    KR51/1 - Bj. 1978
    6V Unterbrecherzündung mit innenliegender Zündspule.
    Motor müsste nen M53er sein.

    Literatur ist auch vorhanden. "Das Buch" und die üblichen Seiten bzw. PDFs sind bekannt.
    Ich hoffe das reicht erstmal an Infos.

    Gruß Mark

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    5.725

    Standard

    Moin Mark
    und willkommen im Nest.

    Wenn Du den Kondensator noch nicht tauschen willst,
    solltest Du mal einen Nebenlufttest machen.
    Viele nützliche Tipps dazu, zum Wärmeproblem und anderen
    findest Du im nesteigenen Wiki.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    01.10.2016
    Ort
    Dirrfelden
    Beiträge
    24

    Standard

    mach einen neuen Kondensator rein,aber Wima MKP 10,impulsfest,0,22 mf, 400 V
    und eine neue Zünspule.
    Kostet doch nicht viel und du hast Ruhe.
    Janko.

  4. #4

    Registriert seit
    14.11.2016
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    2

    Standard

    Erstmal danke!

    Nen Nebenlufttest habe ich auch schonmal gemacht. Dort schien alles okay zu sein.

    Kostet ja zum Glück alles nicht die Welt, aber wo zum Henker bekomme ich genau diesen Kondensator? G hat mit nur so flache rote ausgespuckt.

  5. #5
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    772

    Standard

    Hi,

    MKP wird's fast nur in der Bauform geben, die werden dann meist extern, d.h. nicht auf der GP verbaut.

    Such mal danach, es gibt inzw. sogar fertige sets, da wird dann ein Kabel von der GP nach außerhalb des Motorgehäuses gezogen.

    MKP ist aber wichtig, die sind impulsfest.

    Solltest du wechseln wollen und dich gege. MKP entscheiden, würde ich dir ja fast empfehlen einen originalen DDR Kondensator zu kaufen.

    Soviel zum C, der ja nicht unbedingt die Ursache bei dir sein muss.

    "Sollte man das Hitzeproblem, bei den aktuellen Temperaturen, ausser acht lassen?"

    Nein, die "Hitze" kommt vom laufendem Motor.

    "Zündung, dank Abrissmarkierungen neu eingestellt"

    Muss ja nicht stimmen, würde ich wenigstens einmal überprüfen.

    "Neuer Zündkerzenstecker"

    Kann auch durchsschlagen, hatte ich mal mit diesen BERU...war deinem Fehlerbild ähnlich.

    "Ich habe hier auch noch nen neuen Unterbrecher + Kondensator liegen. Habe mich aber
    wegen der negativen Kommentare, zu den Kondensatoren, dagegen entschieden diesen"

    Ist der Funke kräftig und blau, funkelts nicht am U., würde ich deren Tausch erstmal hintenanstellen.

    Ich brings immer wieder gern, die Ursachen für's Wärmeproblem können vielfältigst sein.

    Bei mir hatte diese Bakelit-Isolierscheibe vor dem Vergaserflansch mal einen radialen Riss.
    Der Motor lief perfekt, bis ich mal einen größeren Berg hatte, den bezwang und dann bergab rollte.

    Da ging dann immer der Motor irreversibel aus.
    Der vermehrte Luftzug veränderte durch die Luft welche durch den Hitze geweiteten Riss eingesaugt wurde das Gemisch so stark das der Motor abstarb.
    Da half auch kein Gasgeben...nur 10 min Warten, starten und bis zum nächsten Berg...bin bald blöde geworden bis ich dieses Risslein gefunden hatte.

    Grüße, FranK!

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    5.725

    Standard

    [...bin bald blöde geworden bis ich dieses Risslein gefunden hatte....]


    Ja nu, deshalb macht man den Nebenlufttest auch bei warmem Motor...
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kr51/2 geht aus wenn sie warm ist
    Von R91 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.05.2009, 15:50
  2. kr51/1 mit E-zündung geht aus wenn sie warm ist
    Von schwalbenfreund89 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.06.2008, 08:54
  3. KR51/1 wenn sie warm wird geht sie aus
    Von Rocky0815 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.06.2006, 06:41

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.