+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 37

Thema: KR51/1 hat keine Leistung


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.06.2015
    Beiträge
    13

    Standard KR51/1 hat keine Leistung

    Hallo,
    nach sehr langer Recherche seit ihr meine letzte Hoffung. Ich fahre eine Simson KR51/1 BJ:1969. Leider kann ich kaum einen Berg im dritten Gang hoch fahren. Selbst bei einer leichten Steigung fällt die Geschwindigkeit kontinuierlich nach unten, sodass ich einen Gang runter Schalten muss.

    Folgendes habe ich schon versucht:
    - Motor wurde vor ca. 150 km von AKF überholt
    - Kolben und Zylinder wurden von Lang-Tuning ausgeschliffen
    - Vergaser ist gereinigt und etliche düsen wurden getauscht (es sind die passenden drin)
    - Auspuff ist frei aber ziemlich verölt.
    - Zündzeitpunkt liegt bei 1,5 vor OT. Mit Stroboskop abgeglichen.
    - Zahnräder und Kette getauscht
    - Nebenlufttest wurde gemacht (mit Bremsenreiniger)
    - Auspuff und Krümmerlänge stimmen
    - Auspuff hat gegenkonus. Auch wenn er nicht gerade schön ist ;-)
    - Zündkerze ist Rehbraun

    Was mir auffällt:
    - Der Auspuff spuckt hinten immer etwas Öl
    - Simson springt immer erst nach dem zeiten oder dritten Kick an
    - unter dem Vergaser ist immer eine kleine Pfütze (auf dem Motor)

    Wäre echt super, wenn ihr noch ein paar Tips hättet.

    Schönen Sonntag und allzeit gute Fahrt ;-)

  2. #2
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    13

    Standard

    Hallo,
    das kann auch mit dem Fahrwerk zu tun haben. Drehen die Räder frei? Ich hatte das mal am Anfang meiner Simsonkarriere, dass ich das Vorderrad zu fest angeschraubt hatte, sodass es ein wenig blockiert hat. Sowas macht einiges aus. Weitere Punkte wären der Reifendruck, die Kettenspannung, schleifende Bremsbeläge. Bei mir liegt es allerdings einfach an meinen 110 Kilo.

  3. #3
    Tankentroster Avatar von haddoc
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    172

    Standard

    Wahrscheinlichst hast du noch eine Unterbrecherzündung. Das Verhalten kenne ich gut, wie oft habe ich am Zündzeitpunkt und an der Vergasereinstellung rumgetüftelt. Manchmal war einfach kein "Wumms" in der Karre.

    Es kann auch daran liegen, dass der Motor schlecht eingefahren ist, dann hapert es "oben rum" ein wenig. Aber erst mal brauchst du nur drei Sachen: Einen coolen und kräftigen Zündfunken zur rechten Zeit, frische und gefilterte Luft und prima vergastes Gemisch.
    Wenn dein Vergaser leckt, dann kann es sein, dass er überläuft. Schwimmerstand nicht korrekt oder Nadelventil undicht. Dadurch ist das Zeugs zu fett und die Karre läuft schlecht. Auch blöd, wenn der Startvergaser nicht 100% zu macht, also entweder das Gummi undicht ist oder das Bowdenzugspiel zu stramm ist. Manchmal "verkantet" er auch beim Einbau. Daher spiele ich immer mit dem Kolben rum, während ich die Schraube reindrehe.

    Wo auch immer du wohnst, "leichte Hügel" sind relativ. Ich als Schleswig Holsteiner empfinde den Harz als krasses Hochgebirge. Allerdings haben wir hierzulande gern mal mit steifem Gegenwind zu kämpfen. Sowas fühlt sich auch an, als hätte man einen Bremsfallschirm (oder n Longboarder am Gepäckträger)

    Seit ich vor zwei Jahren meine elektrische Anlage von 6V auf 12V VAPE umgebaut habe, rennt die Karre wie Schmidts Katze. Bei Steigungen, an denen ich auch schon mal runterschalten musste, lässt sich seitdem sogar eine leichte Beschleunigung feststellen .. echt erstaunlich. Ob es wirklich nur an der VAPE liegt, kann ich nicht sagen, auf jeden Fall ist meine Schwalbe jetzt viel schneller und kräftiger.

    Edit: .... eieiei .. ich seh grad, dein Motor ist grad mal 150KM alt. Na, das ändert die Sachlage doch drastisch. Fahr den Motor erst mal anständig ein. Die ersten 500 KM nicht wesentlich (und nicht dauerhaft!) schneller als 50 Km/h und immer fleissig schalten, immer schön drehen lassen und die Gänge mit Gefühl ausfahren. Widerstehe der Versuchung, mit Vollgas zu fahren. Das kannst du machen, nachdem du die ersten 500KM voll hast. Dann aber auch nicht dauerhaft, sondern nur ab und zu mal. Dem Motor schon mal zeigen, wo es später hingehen soll. Zweitakter lieben Drehzahl, in Sachen Drehmoment sind sie eher schlapp. Also immer schön drehen lassen.

    Ab 700 - 1000 Km ist der Motor eingefahren. Wenn du es sorgfältig und mit Geduld gemacht hast, wird er es dir später danken .. mit 50Km/h ne Autobahnüberführung rauf sollte dann kein Thema mehr sein. Ob du den Brocken dann auch mit fuffzich schaffst? Wahrscheinlich eher nicht ... jedenfalls nicht rauf.

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.160

    Standard

    Und vor allem anderen würde ich gucken wo die Pfütze unterm Vergaser herkommt, das kann sich u.U. auch aufs Fahrverhalten auswirken und ist auch eher nicht normal.

    Spritpegel prüfen, Funktion des Nadelventils prüfen, idealer Weise durch Aufsetzen des Vergaseroberteil z.B. auf ein Glas. Auch bekannt als Senfglasmethode.
    Gruß André, Master of KNIPEX Raptor Hochleistungs-Schraubzange!!

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.06.2015
    Beiträge
    13

    Standard

    Hallo, erstmal vielen dank für eure Tips :-)

    @dermüdejoe Ich habe vor ca 20 km die Radlager neu gemacht und die Bremsen eingestellt. Im stand rollt das Vorderrad perfekt. Das hinterrad läuft nicht so gut. Grund dafür ist wahrscheinlich die Kette und das mitdrehende Zahnrad.
    Kette hat genug spiel(2cm)

    @haddoc Ich habe heute nochmal den Vergaser mit einem Reparaturset neu bestückt und danach leider auch die Zündung neu Eingestellt. Die Zündung dürfte zu 100% passen 1,5 vot mit Stroboskop zzp. ermittelt.
    Beim Vergaser ist mir aufgefallen, das dass Schwimmernadelventil ein viel zu kleines Loch hatte (1,5) jetzt ist ein Schwimmernadelventil mit 15 drin.
    Leider läuft der Kasten jetzt noch schlechter.. Was allerdings noch schlimmer ist, er geht im Stand aus und nicht wieder an . Ich muss erst etwas warten und dann läuft sie wieder.(Wärmeproblem?)
    Zündkerze war nach dem 10. mal kicken gut feucht also abgesoffen.
    Ich habe jetzt erstmal den Vergaser nochmal abgebaut und werde ihn nochmal neu einstellen.

    @ElGonzales Leider schließt das Nadelventil richtig. Schwimmer ist auch mit Messchieber eingestellt. Nebenluft wird auch nicht gezogen(Bremsenreiniger Test). Allerdings ist die Dichtung zwischen Vergaserwanne und Oberteil immer etwas Feucht. Dürfte eigentlich nicht sein oder?

    Nachtrag:
    Ich achte schon darauf, das der Motor nicht über 50 km/h bekommt. Immer wieder mit lastwechsel nach unten. Allerdings sind die Steigungen die der kleine momentan nicht schafft ca. ein drittel einer Autobahnüberführung

  6. #6
    Flugschüler Avatar von Schwalben_BK
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Wetterau
    Beiträge
    448

    Standard

    Zitat Zitat von robbi-1989 Beitrag anzeigen
    Folgendes habe ich schon versucht:
    - Motor wurde vor ca. 150 km von AKF überholt
    - Kolben und Zylinder wurden von Lang-Tuning ausgeschliffen
    ...da frage ich mich - wieso wird der Motor überholt und im Anschluß von einem Tuner geschliffen...mmmhh?

    Abgesehen davon ist der Motor bei 150km lange nicht eingefahren...

    Grüße Boris
    SR2E, Bj. 1960; Schwalbe KR 51/1 K, Bj. `80; S51B2-4, Bj.`88

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.06.2015
    Beiträge
    13

    Standard

    Bei AKF wurde nur die Kurbelwelle, Dichtungen, Simmeringe, Kupplung ect. ersetzt.
    Da ich noch einen alten DDR Zylinder habe wollte ich auch wieder einen DDR Kolben (da diese qualitativ besser sein sollen als die Nachbauten). Bei AKF gibt es meines Wissens nur Nachbaukolben.

    Gruß und allzeit gute Fahrt
    Robert

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.06.2015
    Beiträge
    13

    Standard

    Mir ist heute Aufgefallen, das jegliches Rumspielen an der Leerlaufgemisch-Schraube keine auswirkungen auf den Leerlauf des Motors hat. Das einstellspiel sollte doch eigentlich 0,5 bis 1 Umdrehung offen sein oder? Ich kann die Schraube halb raus drehen und es ändert nichts am Leerlauf. Irgendwann geht sie halt aus nach 6 Umdrehungen oder so. Woran kann das denn liegen?

    Gruß Robert

  9. #9
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbe155
    Registriert seit
    01.09.2013
    Ort
    Bei Freiburg
    Beiträge
    33

    Standard

    Zum Vergaser überlaufen, ich hatte bisher nie das Glück, das es mit dem Messerschieber stimmt. Als grobe Richtung, mag das ok sein. Ich würde den Schwimmer wie oben gesagt, mit der Senfglasmethode einstellen, dann ist das eine saubere Sache.

    Welchen Vergaser hast du denn genau?
    Grüße Andi ---Schwalbe KR51/1 1977 , Star SR4-2/1 1973

  10. #10
    Flugschüler Avatar von Robertoli
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    339

    Standard

    Eine der vielen möglichen Fehlerquellen könnte auch im Ansaugtrakt liegen. Kannst Du auf dem Wege von der Luftfilterpatrone zum Vergaser Undichtigkeiten ausschließen? Entspricht die Ansauganlage dem original vorgesehen Aufbau? Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass der Motor der KR51/1 besonders empfindlich auf etwaige Falschluft reagiert. Bei mir war die Leistung gering bei gleichzeitig hohem Verbrauch. Ursache war ein undichter Ansauggeräuschdämpfer. Kurze Zusammenfassung der ansaugseitigen Anforderungen:

    - Luftfilterpatrone (aufgrund geringer Luftdurchlässigkeit nicht die mit Kokosgeflecht verwenden) sauber, ölbenetzt und mittels Deckel einigermaßen fest in der Schale fixiert?
    - Gummidichtung unter der Patrone vorhanden?
    - Ansaugschlauch dicht und an beiden Enden jeweils mit einer Schelle fixiert?
    - Ansauggeräuschdämpfer dicht, "Schmodderablassstopfen" intakt, Schmodder abgelassen, Übergang zur Ansaugmuffe (hier besonders auf die Verbindung zum trichterförmigen Aufsatz prüfen) dicht?
    - Gummiansaugmuffe intakt, d.h. nicht spröde oder zu kurz (z.T. Nachbauproblematik) und mit einer Schelle auf dem Trichteraufsatz des Luftberuhigungskastens sowie dem Vergaser fixiert?

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.06.2015
    Beiträge
    13

    Standard

    @Schwalbe155: Habe herausgefunden, dass der Benzinschlauch an der Aufnahme etwas undicht war. Habe das jetzt erstmal behoben. Mal gucken, ob die Pfütze jetzt weg ist :-)
    Das ist ein 16n1-5 Vergaser.

    Gruß Robert

  12. #12
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbe155
    Registriert seit
    01.09.2013
    Ort
    Bei Freiburg
    Beiträge
    33

    Standard

    Super :)

    Den Schwimmer würde ich aber trotzdem ordentlich einstellen.
    Ich hatte mal nen 16N3-11 und hatte ähnliche Probleme wie du, jetzt wieder den 16N1-5 und alles super... Deshalb die Frage
    Grüße Andi ---Schwalbe KR51/1 1977 , Star SR4-2/1 1973

  13. #13
    Tankentroster Avatar von haddoc
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    172

    Standard

    Wenn der Motor "absäuft" ist zu viel Sprit da. Das Schwimmernadelventil hakt, schließt nicht rechtzeitig oder ist undicht. Die Bedüsung des Vergasers muss unbedingt stimmen. suche bei "mopedfreunde oldenburg" mal nach deinem Vergaser. Da gibt es einiges zu entdecken .. auch die korrekte Bedüsung.

    Wie Robertoli schon gesagt hat, auch der Ansaugtrakt hat seine Auswirkung auf einen guten Lauf des Motors. Wenn die Zündung okay ist, suche andere Fehlerquellen .. und ja, der Motor/Vergaser reagiert sehr empfindlich auf Nebenluft. Auch die Schrauben am Vergaserflansch nie zu fest anknallen. Damit kann man sich den Flansch verziehen, durch den dann immer böse Nebenluft reinkommt.

    Viel Glück wünscht haddoc

  14. #14
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.06.2015
    Beiträge
    13

    Standard

    Erstmal vielen Dank für eure Hilfsbereitschaft!!
    Ich habe nochmal den Vergaser auseinander genommen. Die Düsen waren alle die richtig allerdings war der falsche Düsenstock verbaut. Anscheinend gibt es einen mit vier und einen mit zwei Löcher. Habe jetzt "richtigen" Verbaut und nun funktioniert auch die Leerlaufgemischschraube ordnugsgemäß.
    Es kann aber auch sein, das es am fehlenden Gummi unter der Luftfilterpatrone gelegen hat. Habe beides Zeitgleich repariert.

    Gruß Robert

  15. #15
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    5.455

    Standard

    Ja, wenn der Dichtring unterm Luffi fehlt, haste gleich Nebenluft.
    Und dann kannste an der Schraube drehen bis Dir schwindlig wird...

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  16. #16
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    79

    Standard

    Moin zusammen,


    Ich brauche mal eure Hilfe.


    Habe vor ca 100 km den Kolben und Zylinder getauscht, da die Kompression vorher nicht mehr ausreichend war. Zündung und Vergaser wurde neu eingestellt und gereinigt. Habe jetzt 100 km das ganze sachte eingefahren. Bisher kein Rasseln mehr bei hohen Drehzahlen, guter Durchzug, ruhiger Lauf und kerniger Sound. Hab am WE nachdem der Motor warm gefahren war auf gerader Strecke mal kurz Vollgas gegeben und komme leider nur auf ca. 58 km/h.


    Wird der Motor noch etwas schneller nach den nächsten 100 km oder wie kommt es, dass sie nicht auf die Geschwindigkeit kommt?


    Viele Grüße

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KR51/1 keine leistung.
    Von RattenSchwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.04.2016, 07:11
  2. KR51/1 keine Leistung
    Von Gromit im Forum Technik und Simson
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 06.10.2015, 22:03
  3. KR51/1k keine Leistung
    Von Schwalbenrick im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.09.2014, 10:28
  4. Schwalbe KR51 hat keine Leistung, keine Umdrehungen
    Von manny im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.05.2012, 22:29
  5. Keine Leistung KR51/2
    Von bkay im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 22:38

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.