+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Kr51/1 K springt nicht mehr an, Elektronikproblem?


  1. #1
    Finnbo%
    Gast

    Standard Kr51/1 K springt nicht mehr an, Elektronikproblem?

    Moin moin,


    ich habe folgendes Problem und da ich wirklich nicht mehr weiter weiß, hoffe ich, dass ihr mir helfen könnt.


    Ich habe vor zwei Wochen eine Kr51/1 K gekauft, die super lief und sofort angesprungen ist. Einziges Problem war, dass die Kiste regelmäßig aus gegangen ist. Weil der Tank ziemlich verrostet war innen, habe ich den gewechselt und dann den Vergaser ausgebaut und sauber gemacht.
    Das hätte das Problem eigentlich lösen sollen... Soweit noch kein Problem...

    Nach dem Einbau des Vergasers geht jetzt leider garnichts mehr. Beim ersten Startversuch ist die Schwalbe sofort angesprungen, nach ca. 5 Sekunden aber wieder aus gegangen. Seit dem springt sie einfach nicht mehr an.
    Da ich eine 12V Zündung habe, hab ich mal die Batterie gecheckt und festgestellt, dass die im Eimer war, hab deshalb eine neue Batterie eingebaut, hat aber leider nichts verändert. Auch die Sicherung am Pluspol der Batterie ist ganz.

    Der Motor klingt gut beim ankicken, aber zündet nicht. Ich habe die Zündkerze ausgebaut, die sieht gut aus, gibt aber beim kicken keinen Zündfunken ab. (Ich habe die Zündkerze rausgeschraubt, sie am Kabel hängen lassen und gekickt, dann hätte sie doch funken müssen, oder?)


    Und jetzt noch etwas ganz merkwürdiges... Wenn ich den Kickstarter mit Zündung auf Licht trete, leuchtet der Scheinwerfer nicht auf. Soweit ich weiß, wird der Scheinwerfer doch nur über die Lichtmaschine betrieben?


    Komischerweise hat alles funktioniert bevor ich den Vergaser gereinigt habe. Jetzt scheine ich aber irgendwie ein Problem mit der Elektrik zu haben, an der ich aber nichts verändert habe, hat ja alles funktioniert...


    Bin langsam wirklich frustriert... Bin die Schwalbe erst ca. 5km gefahren und da ist sie alle 1,5km aus gegangen...

    Ich hoffe ich hab mein Problem detailliert genug beschrieben, arbeite mich noch in die Materie rein. :)

    Hoffe mir kann jemand helfen...

    Vielen Dank schon mal, Finn

  2. #2
    Kettenblattschleifer Avatar von falk205
    Registriert seit
    19.11.2010
    Ort
    berlin Hellersdorf
    Beiträge
    712

    Standard

    Hi,

    Ob Du beim Schrauben irgendein Kabel gelöst hast?
    Schaltplan bei Moser besaugen und mal alle Leitungen überprüfen.
    Irgendein Multimeter sollte man dazu haben.

    Oder die Zündspule hatte schon was weg und ist nun endgültig im Eimer.

    solong...

  3. #3
    Kettenblattschleifer Avatar von RaumZeit
    Registriert seit
    24.05.2010
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    715

    Standard

    um zu prühfen ob ein zündfunke da ist musst die die kerze an masse halten (motorgeäuse) und dann kicken.
    die batterie hat mit dem eigendlichen startsytehm nichts zu tuhen.
    hast du die grundeinstellung des vergassers nach dem reinigen gemacht?

    lg
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Hast dein Zündschloß schon geprüft?
    Punkte Frei in den Mai :)

  5. #5
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    @fimbo,

    das Lesen von weniger farblich oder anderweitig markierten Beitragen ist wesentlich einfacher. Nimm das bitte als hilfreichen Anstoß.

    qdae

  6. #6
    Finnbo%
    Gast

    Standard

    Moin, danke erstmal so weit. Vergaser Einstellung hab ich nicht gemacht, lief ja alles top vorher. Was muss ich da machen? Habe jetzt nochmal die Zündkerze an das Motorgehäuse gehalten beim kicken und es kam kein Funken.
    Was kann am Zündschloss kaputt sein? Und wie prüfe ich das?


    Gruß, Finn

  7. #7
    Tankentroster Avatar von macgyver
    Registriert seit
    30.07.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    203

    Standard

    Du ziehst das Kabel (br-ws) von Klemme 2 am Zündlichtschalter ab, danach hat der ZüLiScha mit der Zündung nichts mehr zu tun (siehe Schaltplan). Dann verbindest Du den Metallkörper (über dem Gewinde) der Zündkerze (die natürlich im Stecker steckt) mit einem Starthilfekabel mit dem Motorblock und kickst. Dann sollte ein Zündfunke kommen. Wenn nicht, musst Du Zündkerze, Stecker, Kabel, Zündspule, Unterbrecher, Abriss, Kondensator, Hochspannungsdurchführung (so vorhanden) etc. pp. prüfen, dazu bitte SuFu nutzen.

    Frank

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Zitat Zitat von Finnbo% Beitrag anzeigen
    Moin, danke erstmal so weit. Vergaser Einstellung hab ich nicht gemacht, lief ja alles top vorher. Was muss ich da machen? Habe jetzt nochmal die Zündkerze an das Motorgehäuse gehalten beim kicken und es kam kein Funken.
    Was kann am Zündschloss kaputt sein? Und wie prüfe ich das?
    Dein Vergaser funktioniert solange bis er Verstopft ist oder dein Gummi vom Startvergaser in Ruhestand gegangen ist!!!
    Mach das Teil gründlich Sauber .
    Geändert von Zschopower (15.06.2014 um 19:22 Uhr)
    Punkte Frei in den Mai :)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. KR51/2 L springt nicht mehr an
    Von almeck im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.06.2012, 20:07
  2. Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 07.10.2010, 13:42
  3. KR51/2 springt nicht mehr an.
    Von cyberreiter im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.05.2009, 18:12
  4. KR51/2E springt nicht mehr richtig an und zieht nicht mehr
    Von Cookie-Monster im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.09.2007, 20:13

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.