+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 28

Thema: KR51/1 K springt nicht richtig an


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    58

    Frage KR51/1 K springt nicht richtig an

    Hallo!

    Ich habe hier schon viel gelesen, aber noch nichts hat wirklich geholfen. Bei der Probefahrt fuhr sie noch ganz normal. Am Abend habe ich sie hingestellt und im Leerlauf laufen lassen. Nach ca. 10 Minuten der Motor immer langsamer und ging dann aus.
    Sie springt jetzt nicht mehr einfach so an. Die Zündkerze macht gute Funken. Wenn man sie raus nimmt und sauber macht und den Motor offen ankickt und danach anschiebt, springt sie nach und nach an aber wenn sie dann läuft, geht sie langsam wieder aus, Gas geben und Choke helfen nicht. Zündung an und Benzinhahn offen. Ich hab den Vergaser aufgemacht und alles in Ordnung die Stellschraube habe ich weiter raus gedreht, um nicht so ein fettes Gemisch zu bekommen. Nachdem man die Zündkerze wieder sauber gemacht hat, kann man sie sogar manchmal ankicken ohne Choke. Gibt man dann Gas oder Choke, geht sie wieder aus. Jetzt ist die Stellschraube fast ganz rausgedreht, aber sie geht immer noch aus. Auspuff ist auch sauber.
    Woran kann das liegen?

    Edit: Es läuft auch schwarzes Zeug hinten aus dem Auspuff und direkt vorne beim Krümmer/Motor, falls das noch hilft
    Geändert von Simsonsim (06.02.2012 um 16:27 Uhr)

  2. #2
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Die Schwalbe bekommt zu viel Sprit. Solange sie kalt ist, ist das nicht soo schlimm, aber sowie sie sich erwärmt geht sie eben ein.
    Ich würde zuerst den Vergaser mal richtig nach Anleitung einstellen, und dann den Startvergasergummi überprüfen.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Es liegt nicht am Choke, denn den gibt es nicht an Deiner Simme. Schau mal bitte ins Wiki.

    Das Ding heisst Startvergaser. Und wenn man den Motor bei den derzeitigen Temperaturen ankicken kann, ohne den Starterhebel zu betätigen, dann läuft der Motor zu fett.
    Vielleicht haben die tiefen Temperaturen dazu beigetragen, dass sich die Wellendichtringe auf der Kurbelwelle verabschiedet haben??

    Welche Stellschraube hast Du verstellt? Die Leerlaufluftschraube (waagerecht) oder die Schieberanschlagschraube (schräg)?

    Peter

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    58

    Standard

    Danke schonmal!
    Ich habe die Leerlaufluftschraube rausgedreht. Vorher habe ich sie ganz rein gedreht und dann genau drei Umdrehungen wieder raus, das habe ich hier öfter gelesen, aber das hat auch nicht geholfen. Der Gummiring im Vergaser, also über der kleinen Benzinwanne war auch noch dicht.

  5. #5
    Flugschüler Avatar von Kolbenklopper
    Registriert seit
    15.02.2004
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    353

    Standard

    Hallo, da ist ein 16 n1-5 drin verbaut, Gemischschraube 1/2 bis 1 undrehung raus.

    Gruß

    Der Klopfer
    Markoschaefer@gmx.de

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    58

    Standard

    Ich habe oft gelesen, man soll den Vergaser einstellen nachdem der Motor 2 min gelaufen ist. Solange bleibt er aber bei mir nicht an. Deshalb dachte ich, wenn die Gemischschraube sehr weit draußen ist, müsste das Gemisch dünner werden und der Motor erst mal angehen.
    @Kolbenklopper 1/2 bis 1 Umdrehung weiter raus oder insgesamt raus?

  7. #7
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Schaue mal nach ob der Startzug genug Spiel hat , geschlossen soll Er mindestens 2mm Spiel am Vergaser haben
    Immer schön den Auspuff freihalten

  8. #8
    Flugschüler Avatar von Kolbenklopper
    Registriert seit
    15.02.2004
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    353

    Standard

    Insgesamt raus!

    MFG
    Markoschaefer@gmx.de

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    58

    Standard

    Ich bin etwas verwirrt. Das Benzingemisch scheint zu fett zu sein. Wenn man die Gemischschraube weiter raus hat, wirds dünner und wenn sie weiter drin ist, wirds fetter, oder? Ist dann das Gemisch nicht sehr fett, wenn ich sie nur 1 Umdrehung draussen habe?

  10. #10
    Flugschüler Avatar von Kolbenklopper
    Registriert seit
    15.02.2004
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    353

    Standard

    Nein, beim 1-5 gehöt dat swo, ist ja auch erstmal Grundeinstellung. Wenn se denn waqrm ist kann es sein, das sie noch etwas raus muss, aber erstmal Grundeinstellung, dann weiter sehen.
    Markoschaefer@gmx.de

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Zitat Zitat von Simsonsim Beitrag anzeigen
    Das Benzingemisch scheint zu fett zu sein.
    Die Leerlaufluftschraube ist nur eine Stelle, um das Gemisch zu beeinflussen und das wirkt auch wie der Name schon sagt, hauptsächlich im Leerlauf.
    Weitere Stellen sind:
    - der Luftfilter, ist der zugepeekt, kommt nicht ausreichend viel Luft durch
    - der Schwimmerpegel (lies Senfglasmethode im Wiki)
    - der Gummipröppel im Starterkolben (weg = immer zu fett, rausgefallen = zu mager für den Start)
    - die Düsengrössen
    - die Wellendichtringe auf der KW. Links defekt = Getrieböl wird angesaugt, rechts defekt = Nebenluft

    Peter

  12. #12
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Hast du mal geschaut ob der Startvergasergummi noch vorhanden und in ORdnung ist?
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  13. #13
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    58

    Standard

    Wo sitzt denn der Startvergasergummi genau?

  14. #14
    Flugschüler Avatar von Kolbenklopper
    Registriert seit
    15.02.2004
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    353

    Standard

    Der sitzt da, wo der zweite zug in den Vergaser geht. den Kolben einmal herausschrauben und schauen ob da ein Gummi drin ist und ob dat noch weich ist.
    Markoschaefer@gmx.de

  15. #15
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    58

    Standard

    Ich werde mir das nächste Woche mal angucken, bin grade nicht da. Aber schon mal danke für die ganzen Antworten! Hier im Forum gefällts mir gut! :)

  16. #16
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Zitat Zitat von Simsonsim Beitrag anzeigen
    Wo sitzt denn der Startvergasergummi genau?
    Verfolge mal unter "Best of the nest ..." die Vergaserlinks, da wirst Du geholfen.

    Peter

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sr 50 springt nicht richtig an!!
    Von simson_amateur im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.04.2009, 13:54
  2. KR51/2E springt nicht mehr richtig an und zieht nicht mehr
    Von Cookie-Monster im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.09.2007, 20:13

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.