+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 33

Thema: Kr51/1 läuft unrund bis gar nicht


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    29.06.2010
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    29

    Standard Kr51/1 läuft unrund bis gar nicht

    Hallo zusammen,

    bis vor ca. 2 Monaten lief mein Schwälbchen ganz passable. Gut, die Vergasereinstellung war nicht ganz optimal (lief etwas fett) und sie verlor etwas Sprit über den Benzinhahn (undicht).

    Aus Zeitgründen konnte ich mich nur dem tropfenden Benzinhahn widmen und wollte mich letztes Wochenende dran machen und den Rest beheben. Neue Bremszüge usw mussten verlegt werden. Also nichts wildes. Nach getaner Arbeit wollte ich natürlich gleich ein Stückchen fahren um auch anschließend den Vergaser einzustellen.

    Zu meinem Entsetzen kam ich nicht weit. Ich konnte immer so ca. 700 m fahren und dann ging sie aus. Schwalbe zurückschieben und gucken was los ist. Benzin fließt - ob in ausreichender Menge gilt es noch festzustellen aber ich vermute die Fließmenge hier nicht als Problem. Vergaser (16n1) ist so eingestellt wie bei Mopedfreunde Oldenburg beschrieben. Nur das der Motor nicht wirklich warmgefahren ist da ich ja gar nicht soweit komme.
    Nach dem zurückschieben ist ein ankicken nicht mehr möglich. Kein Mucks.
    Habe dann die Kerze rausgeschraubt -> Schwarz und Nass. Also abgesoffen. Kerze gereinigt und wieder reingeschraubt. Schwalbe springt beim ersten Kick wieder an. Fahren kann ich aber wieder nur besagte Strecke bis sie anfängt zu stottern und dann absäuft.
    Bin auch zwei dreimal über 6 km gekommen und erst dann fängt sie an zu streiken.
    Aber immer mit den ziemlich gleichen Sympthomen. Erst tourt sie hoch dann stottern dann aus.
    Ein Einstellen des Vergasers ist auch nicht wirklich möglich da sie im Stand hoch und runtertourt und dann urplötzlich auch mal ausgeht.
    Vieles spricht nun eigentlich dafür das sie Nebenluft zieht. Das habe ich dann auch nach der Anleitung hier im Forum mit Bremsenreiniger an allen beschriebenen Stellen getestet. Aber zu meinem Erstaunen passierte nichts.
    Dieses 'Mal gehts Mal gehts nicht' macht mich bald wahnsinnig

    Ich habe nun vor den Vergaser nochmal auseinander zunehmen und zu vermessen.
    Der nächste Schritt wäre dann auch nochmal der Kabelbaum. Möglicherweise zieht er sich irgendwo Masse und geht deshalb aus?! Da sie nicht ausgeht wenn man die Zündung auf 0 stellt halte ich auch das für wahrscheinlich.

    Habt ihr sonst noch eine Idee was ich untersuchen könnte? Das Jahr ist fast um und ich bin vielleicht 10 km gefahren

    Beste Grüße!

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von fcnb Beitrag anzeigen
    .
    Der nächste Schritt wäre dann auch nochmal der Kabelbaum. Möglicherweise zieht er sich irgendwo Masse und geht deshalb aus?! Da sie nicht ausgeht wenn man die Zündung auf 0 stellt halte ich auch das für wahrscheinlich.



    Beste Grüße!
    Wenn sie nicht ausgeht beim Schlüssel rumdrehen, ist möglicherweise das braun/weiße Kabel ab und könnte irgendwo nahe der Masse liegen.
    Von den beschriebenen Symptomatik her ist es aber dann doch nicht sehr wahrscheinlich. Zumindest sollte dies aber abgeklärt/behoben werden.
    Eine mögliche Ursache kann ein verklemmter, undichter oder verstellter Schwimmer im Vergaser sein. Ziehst Du zum starten den Startvergaserhebel? Geht sie aus wenn Du diesen nach kurzer Einfahrzeit ziehst? Undichtigkeiten an dem Gummi des Startvergaserkolbens oder ein zu geringes/nicht vorhandenes Spiel kämen u.U. auch in Betracht.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  3. #3
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    Ja, du zählst doch selbst schon auf, was alles muss ... Verkabelung richtigstellen, Zündlichtschalter auf Funktion und richtigen Anschluss prüfen, Zündung auffrischen, Vergaser und Spritzulauf klarmachen, Auspuff durchsehen und ggf. ausputzen.

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    29.06.2010
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    29

    Standard

    @olympiablau: das kabel war auch ab. (laut schaltplan die 2 http://www.akf-shop.de/moser/kr51-1.png)
    vermutlich losvibriert.

    Habe ich aber bereits mit neuem Kabelschuh wieder angeschlossen. Die Sympthome bleiben leider die gleichen. Auch das sie nicht ausgeht.

    @Schwarzer_Peter: ja aufgezählt habe ich einiges. Aber ob es auch das Richtige ist oder ich völlig im Trüben fische kann ich in meinem Schwalben-Rookie-Year leider noch nicht sagen :)
    Daher frage ich lieber zur Absicherung noch mal nach :)

  5. #5
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    Sicher kannst du dir nur sein, wenn du selbst zum Einstieg die komplette Fahrzeugwartung einmal rundum durchziehst. Dann lichtet sich das Trübe schon. Nur Mut, so schwierig ist das alles gar nicht, es ist ja alles sehr simpel aufgebaut.

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    29.06.2010
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    29

    Standard

    Mut und Tatendrang halten sich kaum in Grenzen. Wenn ich nur genügend Zeit finden würde :)

    Ich hoffe das ich morgen abend mal wieder ran komm um den Vogel abermals zu rupfen

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Bei der KR51/1 kannst Du alle Kabel, die von der Grundplatte kommen, abmachen und einzeln schön isolieren.
    Dann sollte es keine Elektrik-Probleme mehr geben, es sei denn, sie verstecken sich direkt auf der Grundplatte.

    Der Motor kann trotzdem angeworfen werden, weil das einige Kabel (braun/weiss) was die Zündung betrifft, nur zum Ausmachen genutzt wird, indem es nach Masse kurzgeschlossen wird.

    Ausmachen kannst Du den Motor dann über den Starterhebel. Wenn das allerdings nicht funktionieren sollte, dann hast Du die Fehlerquelle gefunden: der Startvergaser funktioniert nicht richtig.

    Peter

  8. #8
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard

    Sind die Abgase blau oder eher weiß?

  9. #9
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    29.06.2010
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    29

    Standard

    @olympiablau: sorry hab deine Fragen gar nicht beantwortet

    Zitat Zitat von olympiablau
    Ziehst Du zum starten den Startvergaserhebel?
    Nein zum Starten nicht. Sie springt bisher immer sofort an.

    Zitat Zitat von olympiablau
    Geht sie aus wenn Du diesen nach kurzer Einfahrzeit ziehst?
    In der Regel schon. Ganz selten holpert sie auch noch weiter vor sich hin. Ist also kurz vorm Absaufen :)

    @Zschopower: Werde den Startvergaser auch mal genauer unter die Lupe nehmen. Danke für den Hinweis.

    @O-1199: Eher weiß hätte ich gesagt.

  10. #10
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    Da hätten wir dann den Klassiker: Startvergaser nicht verstanden und stattdessen das Standgas im Hauptvergaser so fett drehen, dass die kalte Bude anspringt - mit der Folge, dass der warme Motor absäuft.

  11. #11
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    29.06.2010
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    29

    Standard

    Und wie wenn ich den Starterhebel zum Starten gar nicht betätige?

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter Beitrag anzeigen
    das Standgas im Hauptvergaser so fett drehen, dass die kalte Bude anspringt - mit der Folge, dass der warme Motor absäuft.
    Soll heißen, dass Deine Vergasereinstellung nicht in Ordnung ist. ( zu fett eingestellt: Standgasgemischschraube zu weit drin ) Normalerweise springt die Schwalbe ( Bei Außentemperaturen unter 15 Grad ohne Starvergaserbetätigung nicht oder nur sehr schwer an.
    Folglich überfettet der Motor wenn er warm gefahren ist. ( kein guter Zug; Auspuff setzt sich schnell zu )

    Da Du aber schreibst, dass der Qualm eher weiß aus dem Auspuff kommt, könnte auch ein defekter Wellendichtring in Frage kommen.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  13. #13
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    29.06.2010
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    29

    Standard

    Aber dann hätte sie ja beim Nebenlufttest hochdrehen müssen oder?

  14. #14
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Also!
    Was der schwarze Peter damit sagen will ist, dass Deine Vergasereinstellungen wahrscheinlich vermurkst sind.
    Normalerweise, und gerade bei derzeitigen Temperaturen, dürfte ohne das betätigen des Hebels der Motor nur schwer bis gar nicht starten. Tut er dies doch, so deutet es darauf hin, dass die Einstellungen viel zu fett sind. Auch die schwarze Kerze bestätigt diese Vermutung.
    Also neu auf Grundeinstellung bringen (Stichwort Mopedfreunde Oldenburg). Vorher zerlegst Du ihn aber, reinigst ihn und schaust auch nach dem Gummi im Startvergaser.


    Edit: menno zu langsam, der Wessi war schneller


    Edit zur Nebenluft. Du hast sicher nicht getriebeseitig auf Nebenluft getestet. Wie auch?
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Zitat Zitat von fcnb Beitrag anzeigen
    Aber dann hätte sie ja beim Nebenlufttest hochdrehen müssen oder?

    Wenn der Motor Nebenluft zieht, wird das Gemisch zu mager.
    Wenn Du dann nebst fetterer Einstellung des Standgases auch noch die Nadel im Vergaser höher hängst und eine größere Hauptdüse einbaust, dann die Fehlerquelle beseitigst hast Du ein insgesamt zu fettes "Setup"

    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  16. #16
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    29.06.2010
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    29

    Standard

    Ich habe den Nebenlufttest nach der Anleitung hier im Forum gemacht (Bremsenreiniger) und dort steht geschrieben das man auf Polrad sprühen soll um einen defekten Wellendichtring festzustellen.
    Getriebeseitig habe ich hier im Forum gelesen das man durch den Inspektionsdeckel Bremsenreiniger sprühen soll. Was ich auch getan habe. Ob das nun richtig oder falsch war kann ich nicht beurteilen - es hatte zumindest niemand dazu geschrieben dass es Schwachsinn ist :) Jedenfalls änderte sich die Drehzahl vom Motor auf keiner von beiden Seiten.

    Zum Vergaser: Vergaser ist auf Grundeinstellung eingestellt wie auf bei mopedfreunde-oldenburg beschrieben.
    Weiß Qualmen tut sie nur am Anfang - dafür aber richtig. Später wenn sie warm wird qualmt sie immernoch ein bisschen aber nicht mehr viel. Beim fahren erkennt man nur bei genauem hinsehen ein paar Wölkchen.

    Nichtsdestotrotz werde ich
    das Standgas im Hauptvergaser so fett drehen, dass die kalte Bude anspringt - mit der Folge, dass der warme Motor absäuft.
    überprüfen.

    Das kann wohl auch mit der Einstellung am Bowdenzug selber zusammenhängen oder? Habe es eigentlich versucht auf 1 - 2 mm Spiel einzustellen.

    Bitte habt ein wenig Rücksicht - ist meine erste Schwalbe und ich versuche ja schnell zu lernen :)

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KR51/2 läuft nicht.....
    Von eldiablo2002 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.09.2010, 21:22
  2. KR51/1 S läuft nicht richtig
    Von Karlson87 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.08.2010, 08:26
  3. leerlauf nach ankicken unrund
    Von Mr. Fruitness im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.05.2010, 16:44
  4. KR51/2 läuft nicht richtig....
    Von schwalbisti im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.03.2007, 21:09

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.