+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Kr51/1 - m53 Motorgehäuse hat ein paar risse


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    20.06.2013
    Beiträge
    32

    Standard Kr51/1 - m53 Motorgehäuse hat ein paar risse

    Hallo,

    habe heute bei meiner schwalbe den linken Seitendeckel auf gemacht da ich mir meine Kupplung ansehen wollte (trennt nicht richtig), dabei habe ich festgestellt das ich ein paar risse in der Buchse habe wo diese "Wippe" drin ist die den Gang einlegt.



    Kann man hier noch was retten oder muss ein komplettes neues Gehäuse her?

    Ich hoffe ihr könnt mir meiner Beschreibung etwas anfangen.

    Gruß
    Tino

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.944

    Standard

    Diese Risse sind Ermüdungsbrüche die durch das Schalten kommen. So krass wie bei dir habe ich das noch nicht gesehen, eventuell waren da auch Lunker im Guss vorhanden. Passieren können jetzt 2 Dinge.
    1) Die angebrochenen Teile brechen weg und richten im schlimmsten Fall einen Schaden im Getriebe an.
    2) Die dortige Bohrung erweitert sich noch mehr und du bekommst die Gänge nicht mehr rein.

    Als Reparaturmöglichkeit fällt mir ein, einen Aluring auf Untermaß zu drehen, aufzuschrumpfen und mit einem WIG-Gerät anzupunkten wenn da genug Auflagefläche ist. Das sieht ziemlich knapp aus dass man das "von außen" machen kann. Wenn der Motor allerdings eh geöffnet wird kann man auch mit WIG schweißen. Der Profi heizt das Gehäuse dazu vor und schweißt immer nur ganz kurz.

    ABER: Das DDR Aluminium lässt sich nicht besonders schön schweißen und es könnte sein, dass du dafür mehr bezahlst als für einen vollständigen M53 Block als Ersatzteilspender.

    Wenn es mein Motor wäre und der Motor ansonsten gut läuft würde ich ohne Gewähr das tun:
    Ich versuche das ordentlich zu entfetten und in die Risse mit feinem Schmirgel zu gelangen. Dann nehme ich JB Weld und klebe alle Risse zu. Danach gehe ich mit Schleifpapier von innen durch die Bohrung und sammle Abrieb mit einem feuchten Tuch.
    Das Zeug wird bombenhart und ist wirklich genial zum Kleben von Aluminium geeingnet. In einem Rennmotor von uns habe ich den gesamten Zylinderfuß damit modelliert und es hält bis heute.
    Sirko
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    20.06.2013
    Beiträge
    32

    Standard

    Hi Sirkos,

    Danke für die Antwort! Der Motor läuft im moment super, die Kupplung habe ich heute gemacht und alles ist wunderbar. Sprich der Motor ist im Moment wieder zu, aber das ist ja kein Problem.

    Die Idee mit dem JB Weld gefällt mir, momentan geht das Schalten noch echt super und ich habe keine Probleme, mit dem Hintergrund das da was ist schalte ich momentan echt vorsichtig.

    Ich werde mir das JB weld besorgen und es kommende Woche machen, sind halt 500ml öl verschenkt aber das ist im vergleich zu nem neuen Gehäuse der geringere finanzielle Aufwand.

    Ich habe mir noch überlegt beim kleben von außen einen Spannring zum schrauben drum zu machen damit ich in der Buchse die ursprüngliche ovalität einigermaßen wieder hinbekomme, aber ich habe Angst das durch den Druck ggf. etwas abbricht.

    Gruß
    Tino

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. risse im Motorgehäuse
    Von harm im Forum Technik und Simson
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 20.06.2007, 16:41
  2. Öl auf dem Motorgehäuse u. ein paar SR Fragen
    Von hamstor1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.04.2007, 13:37
  3. Risse im Rahmen von KR51/2
    Von Moppedfahrer79 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.07.2005, 09:44

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.