+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 108

Thema: KR51/1 Motorfragen M53


  1. #17
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Die Kugel und die Feder gehören in die Schaltgabel. Du hast wohl die Schaltgabel von der Schaltwelle gezogen.

    Beachte beim Einbau der Schaltwelle in die Schaltgabel (mit Feder und Kugel) das die Schaltwelle richtig herum in die Schaltgabel gesteckt wird!

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  2. #18
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.09.2005
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    149

    Standard

    Hallo zusammen,
    also ich nehme mal an das die Schaltwelle mit der Beschriftung nach oben das heißt nicht zum Motorgehäuse zeigen soll?
    Wie sieht es nun mit dem Kugellager aus, wie habt ihr diesen aus dem Gehäuse bekommen? Dieser Auszieher ist bei mir nicht vorhanden
    Ansonsten sehen die restlichen Teile gut aus, sprich keine Zähne fehlen oder haben Verschleisserscheinungen.
    Ich mache aber noch die Tage Bilder da könntet ihr mir beim Zustand der Teile weiterhelfen.

    Gruß Dirk

  3. #19
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Hallo Dirk,

    die Schaltwelle hat keine Beschriftung! Sie hat aber zwei unterschiedliche Durchmesser an den Enden, die in die jeweilige rechte oder linke Gehäusehälfte passen. Da beim Zusammenbau das Getriebe (mit Schaltwelle- und Gabel) auf der linken Gehäusehälfte zuerst montiert wird, sollst du wie gesagt darauf achten, die Schaltgabel richtig herum auf die Schaltwelle zu montieren.

    Wenn du keinen Abzieher für das Kupplungswellenlager hast probiere folgendes: Rechte Gehäusehälfte gut reinigen, und im Backofen auf 110°C erhitzen. Mit hitzefesten Hanschuhen aus dem Backofen nehmen, und sofort die Gehäusehälfte mit der kompletten Dichtfläche (also eben) auf eine ebene Holzfläche mehrmals aufschlagen. Durch die unterschiedliche Wärmeausdehnung von Alu und Stahl sollte das Lager aus dem Sitz herausfallen (beim Aufschlag). Es muss nur sehr schnell gehen, nachdem das Teil aus dem Backofen kommt.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  4. #20
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Stell über das Lager eine Nuß mit einem größeren Durchmesser als der Lagerdurchmesser.
    Darüber eine Unterlegscheibe/Karosseriescheibe. In den Kupplungshebelschacht eine Mutter M6 ,die dann mit einem Schraubendreher fixiert eird. Dann eine gewindestange/Lange Schraube durch die Nuss und diese in die Mutter reindrehen. Vorher noch eine Kontermutter auf die Schraube. Dann die Kontermutter runterdrehen,bis das Ganze etwas halt hat. Schraube oben mit Schraubendreher halten und die andere Mutter festziehen. So ziehst Du das Lager nach oben raus. Vorher das ganze etwas erwärmen.

    Schaltgabel: Wenn die linke Getriebehälfte vor dir liegt,kommt der kleine Durchmesser nach rechts,der Große nach links. Und die Welle vor dem Zusammenbau der Schaltgabel unten in die Führung/Bohrung reinstecken. Dann weißt du,wie rum sie muß.

    Feder und Kugel ins Sackloch,mit kleinem Schraubendreher runterdrücken und Welle durchschieben.

    Noch ein ganz wichtiger Tip: Das Große Zahnrad,daß zuerst eingelegt wird,mit der glatten seite nach oben rein. Machst du das nicht,hast du hinterher keinen 1. Gang.
    Dieser fehkler wird gerne gemacht ;-)
    Hinterhofbastler :-D

  5. #21
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.09.2005
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    149

    Standard

    So ich habe nun Bilder einiger Teile gemacht die ja wichtig sind, zwecks Beurteilung ob defekt oder noch in Ordnung. Habe die Bilder nach Nummern beschriftet, eventuell könntet ihr mir bei Bezeichnung und Zustand helfen. Bezeichnung deshalb um auch anderen Anfängern wie ich es bin die Teile zu beziffern. Habe Reparaturanleitungen im Netz gefunden allerdings sind die Bilder in schwarz/weiß und von minderer Qualität, so daß selten klar hervorgeht welches Teil wie heißt und wo es hingehört. Sobald ich meinen Motor komplett habe erstelle ich ein PDF mit guten Bildern damit auch anderen geholfen werden kann.
    Gruß und danke Dirk
    Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 1.jpg (39,1 KB, 52x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 2.jpg (22,7 KB, 44x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 3.jpg (29,2 KB, 42x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 4.jpg (32,9 KB, 35x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 5.jpg (46,2 KB, 35x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 6.jpg (26,7 KB, 38x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 7.jpg (25,9 KB, 34x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 8.jpg (37,0 KB, 32x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 9.jpg (49,1 KB, 35x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 10.jpg (34,7 KB, 36x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 11.jpg (34,5 KB, 37x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 12.jpg (31,0 KB, 42x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 13.jpg (27,4 KB, 36x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 14.jpg (26,2 KB, 44x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 15.jpg (29,3 KB, 39x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 16.jpg (47,2 KB, 51x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 17.jpg (41,7 KB, 43x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 18.jpg (51,6 KB, 43x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 19.jpg (51,3 KB, 53x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 20.jpg (38,0 KB, 38x aufgerufen)

  6. #22
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Sieht eigentlich alles recht ok aus.
    Wobei man bei einer KW nicht nach Bildern urteilen kann.
    das 6000er Lager muß noch raus und den Block mal mit Bremsenreiniger aussprühen
    Hinterhofbastler :-D

  7. #23
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Hi,

    wenn ich das richtig erkenne, war das Kettenritzel mal locker und hat die Abtriebswelle an der Aufnahme etwas ruiniert. Die würde ich tauschen.

    Schau dir auch noch die Kupplungswelle an. Gerade fürs 2.Gangzahnrad (das kleine) hat oft an den Zähnen Zahnausfall bzw. Verschleiss.

    Den Motorblock würde ich auch noch komplett putzen.

    MfG

    Tobias

  8. #24
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.09.2005
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    149

    Standard

    Hallo, wollte mir nun das Dicht-und Lagersatz bei Dumcke bestellen, nun wieder eine Frage wo liegt der Unterschied zw. Oldtimer & Ersatzteilhandel Thomas Dumcke - Dicht- und Lagersatz Schwalbe alte Ausfhrung H2129 und dem da :Oldtimer & Ersatzteilhandel Thomas Dumcke - Dicht- und Lagersatz S50, KR51/1 H2128 ?
    Gruß Dirk

  9. #25
    Zahnradstoßer Avatar von philipp
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    864

    Standard

    Hallo Dirk,

    die Mitteldichtung ist anders.
    Alte Ausführung bedeutet, daß Dein Motor in der hinteren oberen Aufhängung eine Silentbuchse wie im Zylinderkopf hat. Neue Ausführung bedeutet, daß der Motor nur ein "Loch" an der Stelle hat. Nach Betrachten Deiner Bilder komme ich zu dem Schluß, daß Du den für die neue Ausführung bestellen solltest.

    Gruß

    Philipp
    Mädels? Hübsch müssen sie sein, hübsch. Charakter haben wir selbst.

  10. #26
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Ja, das abgebildete Motorgehäuse ist das neuere mit zwei harten Aufhängungsbohrungen hinten. Das alte hat nur oben eine dick gummigelagerte Buchse.

  11. #27
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.09.2005
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    149

    Standard

    Könnt ihr mir mal verraten wie ich die zwei Stangen rausbekomme?? Möchte nix kaputt machen. Um Das 6000er rauszubekommen müßte ich ja eine Mutter in den Schacht stecken, geht aber nicht solange ich die Stangen nicht raushabe?!
    Danke Gruß Dirk
    Angehängte Grafiken

  12. #28
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Hallo Dirk,

    zuerst solltest du die Schaltwelle rausziehen (Bild 1) Die klemmt manchmal. Dannach dürfte der Kupplungshebel kein Problem sein.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  13. #29
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Schaltwelle in einen Schraubstock mit Alubacken einklemmen (alternativ Holz brettchen statt Alubacken).
    Dann mit leichten Gummihammerschlägen das gehäuse raustreiben. Wenn du die Kupplungsstift aber wieder reindrückst,sollte die Schaltwelle mit etwas Gewackel auch so rausgehen
    Hinterhofbastler :-D

  14. #30
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.09.2005
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    149

    Standard

    Sodelle, habe nun da ich nicht weiß welche Teile noch zu gebrauchen sind alle neu gekauft. Dann habe ich mit großer Sicherheit die nächsten 30 jahre ruhe grins!!! So ist das normal das die neuteile bereits Flugrost angesetzt haben? Die sehen nich gerade neu aus. Dachte eher an eingeschweißt mit Fett oder sowas.
    Nun eine ganzzzzz wichtige Frage noch bzgl. Ausgleichsscheiben. Das eventuell Scheibe/Scheiben an die Kurbelwelle muss habe ich bereits nachgelesen, aber gehören noch wonaders welche hin, oder nur Anlaufscheiben? Und Ausgleichsscheiben sind die, die den Durchmesser des Aussenringes des Kugellagers haben, man wasn Satz? Anlaufscheiben die des Innenrings?
    Gruß Dirk

  15. #31
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    vielleicht helfen dir meine gesammelten werke weiter:
    Blechvogelblog
    Das ist zwar ein M54, von da her unterscheidet sich die Montage des Getriebes etwas, aber die Grundarbeitsschritte sind die selben.

    was ich heute anders machen würde: gehäusehälften im backofen erwärmen und nicht mit dem heißluftfön.
    ..shift happens

  16. #32
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    31.01.2011
    Beiträge
    32

    Standard

    Hallo,

    An der Abtriebwelle wird das Lager ,ritzelseitig, also rechts auch ausgeglichen.
    Mit den erwähnten Ausgleichscheiben auf dem Lageraussenring.

    MfG
    Köche haben auch schmutzige Hände!

+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 2 Motorfragen - Elektrik und Öl
    Von bodensee-simme im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.08.2009, 18:29
  2. Kompatibilität unter KR51, KR51/1 und KR51/2
    Von Mrc im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.05.2008, 20:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.