+ Antworten
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 96 von 108

Thema: KR51/1 Motorfragen M53


  1. #81
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.09.2005
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    149

    Standard

    Sodelle, danke dir wieder für deine Hilfe und das bestätigt mich, habe alles genauso eingebaut wie es soll, also kanns daran nicht liegen ich mach mal das ganze Öl rein dann sehen wir weiter ob das quietschen nur mit Polrad drehen zu hören ist.
    Gruß Dirk

  2. #82
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.09.2005
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    149

    Standard

    So komme gerade aus der Garage :-)
    alsooooooo am Kopf Hylomar runtergemacht allerdings habe ich Depp nicht die eigentliche Dichtfläche eingestrichen sonder genau daneben, deshalb gings dann auch super wieder runter. Der Qualm kam tatsächlich vom Krümmer, allerdings von der Verbindung zum Endtopf hin, das ich Blindfisch das nicht gesehen habe, man man!!

    Habe den Kopf wieder drauf allerdings hatte ich dann irgendwann Angst die Stehbolzen rauszureißen, habe leider keinen Drehmomentschlüßel der die geforderten NM kann. Meiner kann erst ab 30nm. Wie fest müssen die ungefähr angezogen werden?? Hatte das Gefühl ich kann schrauben und schrauben.... die Muttern wurden einfach nicht so fest das ich sagen konnte, FEST!!! Könnte noch ewig weiterschrauben hoffe das ich es nicht zufest gezogen habe.

    Soooooo also das quietschen ist weg, lag doch an zuwenig Öl eventuell kam es nicht überall hin. Gott sei dank!!! AMEN!!

    Sie läufft !!!!!!!!!!
    Jetzt fehlen mir nur noch die Handschaltungszüge meine sind zu kurz, ich habe null Spiel was ich einstellen könnte deshalb kann ich auch im Stand nicht schalten und somit bevor ich was kaputtmache keine Probefahrt machen, heullllll.
    Im Buch steht für KR 51, das der Zug für links insgesamt 91,3mm lang, meiner ist 91mm, finde aber überall nur 90lang da fehlt mir schonmal das Spiel, der Zug rechts sollte 98,6mm sein meiner ist 98mm ebenfalls zu kurz um Spiel einstellen zu können, verkauft wird auch nur 98. Was ist da los??

    Danke Gruß Dirk

    Kann mir einer sagen

    Gruß Dirk
    Geändert von Dirk_Wiesbaden (03.03.2011 um 19:47 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler :-)

  3. #83
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    nach einer drehmomentangabe für diese verschraubung such ich auch schon lange. ich nehm immer ne 10er nuss an der kleinsten ratsche, welche ich so kurz wie möglich fasse, und dann fest, aber nicht würg.
    ..shift happens

  4. #84
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_Wiesbaden Beitrag anzeigen

    Habe den Kopf wieder drauf allerdings hatte ich dann irgendwann Angst die Stehbolzen rauszureißen, habe leider keinen Drehmomentschlüßel der die geforderten NM kann. Meiner kann erst ab 30nm. Wie fest müssen die ungefähr angezogen werden?? Hatte das Gefühl ich kann schrauben und schrauben.... die Muttern wurden einfach nicht so fest das ich sagen konnte, FEST!!! Könnte noch ewig weiterschrauben hoffe das ich es nicht zufest gezogen habe.

    Gruß Dirk
    Die Zuganker vom Zylinderkopf sollten mit einem Drehmoment zwischen 11 und 13 Nm angezogen werden. (neue Zuganker, Schrauben, und U-Scheiben, geschmiert mit MSo2)

    Verrostete Zuganker, Schrauben und Muttern müssen mit über 20 Nm angezogen werden. Da der Reibwert der Verbindung unbekannt ist kann das aber zu wenig oder auch zuviel sein.

    Dein "gefühltes" Schrauben deutet allerding darauf hin, dass du die Zuganker überdehnt hast. Das kann zwar trotzdem funktionieren, zeigt aber auch, das vernünftiges Werkzeug und entsprechendes Wissen nicht schaden kann.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  5. #85
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.09.2005
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    149

    Standard

    Hey, sollte ich dann neue Anker kaufen? Hoffe ich habe sie nicht im Zylinder überdreht.
    Shit happens Gruß Dirk

  6. #86
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    wenn du was überdreht hast, dann sicher nicht den zuganker sondern das gewinde für denselbigen im motorblock... sollte das der fall sein, gibt es reparaturzuganker mit m8 gewinde an einer seite.
    ..shift happens

  7. #87
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.09.2005
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    149

    Standard

    Wie kann ich feststellen ob das gewinde überdreht ist? Da muss der Zylinder wieder runter? Oder sollte ich es erstmal so lassen bisher ist es dicht. Könnte sich das im laufe der zeit irgendwie bemerkbarmachen in Form von undicht??
    gruß Dirk

  8. #88
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    wenn du immer weiter drehen kannst ohne dass es fest wird ist es überdreht. zum nachsehen muss der zylinder wieder runter, aber das ist ja kein beinbruch. wenn es jetzt noch nicht undicht ist, wird es das mit überdrehtem zuganker sicher bald werden.
    ..shift happens

  9. #89
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.09.2005
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    149

    Standard

    Ich würde mal sagen es ist fest, immer weiterdrehen ist nicht ohne größeren Kraftaufwand. Ich denke ich riskiere es und warte mal ab. Habe ja nicht wie ein Ochse drangezogen, habe bloß gemerkt das die Muttern halt nicht stoppen. wenn sie zu fest sein sollten, kann ich diese etwas lösen ohne das der Kopf gleich undicht wird? Ach was babbel ich hier ich kauf mir den passenden Drehmomentschlüßel neue Anker+Scheiben+Muttern und machs richtig.
    Gruß Dirk

  10. #90
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    letztendlich kannst nur du beurteilen wie gut die ganze chose ist. wenn sie beim weiter fest drehen schwerer werden, ists ja gut. ich hab auch lange zeit keinen drehmomentschlüssel gehabt und die muttern nach gefühl angezogen. die motoren fahren alle und sind dicht. darfst halt nicht anfangen mit kraft aus dem arm zu würgen. nur aus dem handgelenk drehen und dann eben gut fest, aber nicht würg. so lange du nicht aussiehst wie hulk, sollte das ok sein. wenn man will (und die teile neu sind) könnte man ausrechnen wie weit du den schlüssel drehen musst, nachdem die muttern auflagen, um ~12 Nm hinzubekommen.

    so, habe mir mal den spaß gemacht. falls ich mich nicht verhauen habe solltest du die muttern nachdem sie satt auflagen ca. 1/8 umdrehung anziehen um ~12Nm zu bekommen. (das ist ziemlich ungenau, habe über eine abschätzformel und dann noch 3x um die ecke rückwärts gerechnet. nur mal als anhaltswert für dich, wieviele umdrehungen das ungefähr sind)
    Geändert von moeffi (04.03.2011 um 09:56 Uhr) Grund: ergänzt und klarer formuliert
    ..shift happens

  11. #91
    Zahnradstoßer Avatar von Olaf1969
    Registriert seit
    05.06.2005
    Ort
    bei Frankfurt (Main)
    Beiträge
    768
    Blog-Einträge
    22

    Standard

    Noch nie ins Simson-Reparaturvideo reingeschaut ???

    Da werden die RICHTIGEN NEWTONMETER benannt...

    Zuviel SCHRAUB und die ALU-Gewinde sind HIN !!! Ob Du dann den Block wieder dicht bekommst ist fraglich...
    =/\= ...see us out there... =/\=

  12. #92
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von Olaf1969 Beitrag anzeigen
    Noch nie ins Simson-Reparaturvideo reingeschaut ???

    Da werden die RICHTIGEN NEWTONMETER benannt...

    Zuviel SCHRAUB und die ALU-Gewinde sind HIN !!! Ob Du dann den Block wieder dicht bekommst ist fraglich...
    Erstens bezieht sich das auf die M541 Motoren und nicht M53 und zweitens gilt das nur bei nagelneuen Stehbolzen und neuen Muttern....

    Und wenn das Alugewinde hin ist, gibt es immer noch den Reperaturzuganker mit M8, dann wird das auch wieder Dicht.

    MfG

    Tobias

  13. #93
    Tankentroster
    Registriert seit
    03.09.2005
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    149

    Standard

    Sodelle, nachtrag: Neue Zuganker sowie Muttern und Drehmomentschlüssel gekauft und reingeschraubt Anzugsmoment 7Nm Die Zuganker sind fest habe also kein Gewinde rausgezogen, Gott sei dank. 12Nm oder 7Nm habe beides gelesen!?? Bisher ist der Kopf dicht. Mal schauen unter Belastung wie es dann aussieht. habe auch gleichzeitig Rep. Zuganker mitbestellt falls es doch das Gewinde im Block rausgezogen hat. In der Garage konnte ich etwas fahren und es blieb dicht, allerdings abwarten bis die Schaltung funzt und ich länger probefahren kann.
    Gruß Dirk

  14. #94
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    13.03.2011
    Ort
    Lyon
    Beiträge
    59

    Standard

    Hallo!

    Hat jemand mit diesem Motor-Reparaturset schon Erfahrungen gemacht? Ist das empfehlenswert?
    Da dürften doch auch alle Teile für die KR51/1 S verwendet werden können, oder?
    Gruß
    mj

  15. #95
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    13.03.2011
    Ort
    Lyon
    Beiträge
    59

    Standard

    hier mal ein paar Bilder meines Motors.
    Die Antriebswelle sieht noch ganz gut aus. Die werd ich wieder verbauen.
    Die Kickerwelle find ich auch noch ok.
    Was mir Sorgen bereitet ist das 2.Gang-Rad der Kupplungswelle. Da ist schon etwas Spiel.
    Also wird es wohl eine neue Welle und Rad geben.
    Der Kolben hatte wohl nen Fresser...
    meine Fragen:
    - Antriebswelle Zahnräder richtig gesteckt ???
    - die 16 Kugeln gehören in die Kupplungswelle?? die große wohl in die Schaltgabel (mit der kleinen Feder)
    - In linker Gehäusehälfte, dort wo die Kurbelwelle drinliegt, sind unten mehrere kleine Kratzer... schlimm?
    - Kickerwelle ok?
    - noch irgendwelche Hinweise, sichtbedingt? =)
    - achso, das Antriebsritzel hat original 13 oder 14 Zähne ???
    Antriebswelle.jpgKickerwelle.jpgGrundplatte.jpgKugeln.jpgKupplungswelle.jpgKolben2.jpg2. Gang.jpglinke Motorhälfte Kurbelwellendings2.jpgKolben.jpg

  16. #96
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Die 16 Kugeln 4mm sind das Drucklager unter dem Kupplungskorb. Antriebsritzel 13Z.

+ Antworten
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4 5 6 7 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 2 Motorfragen - Elektrik und Öl
    Von bodensee-simme im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.08.2009, 18:29
  2. Kompatibilität unter KR51, KR51/1 und KR51/2
    Von Mrc im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.05.2008, 20:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.