+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: KR51/1 Problem Tachobeleuchtung/Rücklicht & Leerlaufanze


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.11.2006
    Beiträge
    16

    Standard KR51/1 Problem Tachobeleuchtung/Rücklicht & Leerlaufanze

    Hallo!

    Unsere KR51/1 (6Volt) hat bis vor kurzem technisch gesehen ganz gut funktioniert.
    Wir wollten dann einen neuen Reflektor für die Front einbauen und seitdem gibts ein paar Probleme:

    1. Das Rücklicht funktioniert nicht mehr, teilweise nur sporadisch.
    Wenn das Zündschloß ausgebaut ist und ich Klemme 58 mit der Rückseite des Zündschloßes zusammenführe dann geht das Rücklicht an. Steckt es aber in der 58 drin, geht es nicht. Ebenso ist uns die Tachobeleuchtung durchgebrannt (wahrscheinlich weil das Rücklicht nicht geht und die Last auf die 1.2W Brine ging).
    Nur funktioniert scheinbar das Rücklicht nur mit eingesteckter Tachobeleuchtung, denn wenn ich in die Fassung der Tachobeleuchtung einen Schraubendreher reinstecke (Also Kontakt herstelle) dann geht das Rücklicht an.
    Die graue Leitung, die nach hintern geht, ist okay. Allerdings sind 1Ohm widerstand drauf. Klingt mir etwas viel, aber wenn das Rücklicht leuchtet (siehe oben), ist es eigentlich ganz gut hell....

    Was ist daran falsch?

    2. Die grüne Leerlaufleuchte habe ich ebenfalls jetzt angeschlossen, doch leider brennt sie immer. Also sobald Zündung an ist, geht sie an, auch wenn eine Gang eingelegt wird.

    3. Die Blinker funktionieren nur wenn der Motor an ist, ich habe die Batterie gemessen, es kommen nur 4.1V raus. Also werd ich sie aufladen.

    Kann es evtl sein, dass wir einen Kurzschluß erzeugt haben als wir den neuen Frontreflektro eingebaut haben? Er wird doch vorn in das riesen Loch reingesteckt. Dabei kann es evtl passiert sein, dass die Kontakte der Frontlampe evtl die Ladespule oder das Zündschloß berührt haben.
    Für den Fall das was durchgebrannt ist, was kann kapuut sein damit das Rücklicht nicht mehr richtig funzt?

    vielen Dank schonmal! Wenn ihr noch Angaben braucht, reiche ich sie gerne nach!

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von Malte91
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Salzgitter
    Beiträge
    1.043

    Standard Re: KR51/1 Problem Tachobeleuchtung/Rücklicht & Leerlauf

    Also die Tachobeleuchtung brennt meist durch. Haste schonmal nach der Sicherung geschaut ob die vlt. durch ist ? Oder es liegt ein Kabelbruch vor mfg malte

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.11.2006
    Beiträge
    16

    Standard

    Hallo!

    Die Sicherungen sind alle ganz.
    Kabelbruch liegt nicht vor, alles via Druchgangsprüfer gecheckt.
    Wenn ich die Lampe direkt an die Batterie anschließe brennt sie auch prima!
    Zur Zeit ist es so dass es sehr sporadisch mal an geht und flimmert und dann wieder gleich ausgeht. Es sieht mir eher nach der Ladeanlage aus, oder?

    danke!

  4. #4
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi, willkommen im Nest !
    Hört sich nach defektem Schalter, Rücklichtdrossel oder Kontaktschwierigkeiten an. Steck doch mal die Rücklichtdrossel (grau/schwarze Kabel) direkt an den 3-fach-Stecker an der Rückseite des Zündschlosses und dann zur Lampe (grau)...oder miß die Rücklichtdrossel auf Durchgang.
    Und zum Betrieb der Blinker muß der Akku schon 6V haben - sonst aufladen und danach die Funktion der Ladeanlage überprüfen.
    Gruß aus Braunschweig

    PS: Farbige Schaltpläne unter www.moser-bs.de
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.11.2006
    Beiträge
    16

    Standard

    Hallo!

    vielen Dank!
    Die Blinker sind erstmal zweitrangig, da lade ich nur die Batterie auf und dann sollten sie wieder funzen.

    Die Drossel haben wir durchgecheckt, hat durchgang. Mein Bruder meinte nur das es bei einer Drossel nicht reicht nur den Durchgang zu checken, da sie ja drosseln soll. Also es kann auch ein Kurzschluß innerhalb der Drossel existieren, der zwar den Durchgang leitet, aber dafür verantworlich ist das sie andere Werte ausspuckt als gewollt.

    Ich "hoffe" ja dass es nur die Drossel ist, brauch ich da gleich ne ganze Ladeanlage?
    Welche passt für ne 6V KR51/1? 8871.1? 8871.6? Wir haben eine 4.5Ah Batterie drin. Ich denk da sollte die 8871.1 rein, aber kann man die Drossel nicht einzeln einbauen?

    vielen Dank nochmals!

    Konodora

  6. #6
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Na wenn die Drossel Durchgang hat , müßte Dein Rücklicht doch leuchten und bei einem vorhandenen Windungsschluß sogar heller als normal...
    Und die Drossel ist integraler Bestandteil der "Ladeanlage mit Rücklichtdrossel"...die kann man (ohne Fachwissen und einer Portion Mut) nicht einzeln austauschen.
    Aber wie oben schon gesagt: Schalte sie zum Test einmal direkt vor's Rücklicht...bzw. grau/rotes Kabel an ein Kabel der Drossel, anderes Kabel an eine 5W Lampe halten und Lampe an Masse. Und.....???
    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. ELEKTRIK PROBLEM: massekabel rücklicht (kr51/1 mit VAPE)???
    Von Lasla im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.06.2009, 09:57
  2. Problem mit RÜcklicht, Bremslicht und Tachobeleuchtung
    Von Simon/Simson im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.06.2007, 14:30

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.