+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: KR51/1 S


  1. #1
    Flugschüler
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    298

    Standard

    Nur mal so eine Frage, wie fährt man denn (theoretisch) eine Automatik-Schwalbe?

  2. #2
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    Tachchen,

    die Automatikschwalbe wird an sich wie ne 3 und 4 Gang Schwalbe gefahren, nur das kuppeln fällt weg. Schalten musst Du mit dem Fuss wie alle anderen auch. Zwischen den Schaltvorgängen wird das Gas weggenommen, nur beim einlegen des ersten Ganges wird der Gasdrehgriff nicht ganz geschlossen. Das hat mit der Funktionsweise der Fliehkraftkupplung zu tun, die öffnet erst bei leichter Drehzahlerhöhung. Hab son Gerät mal probe gefahren, find die herkömmliche Schaltweise mit kuppeln aber besser, ne Automatik is was für Rentner und Elektrostarterrollerausfernostfahrer .

    Gruss Moe

  3. #3
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Im Prinzip fährt man die /1S wie eine andere Schwalbe auch.
    Beim Einlegen des ersten Ganges muß das Gas vollständig zurückgenommen werden, der Motor muß also im Standgas laufen. Nur dann ist die Kupplung getrennt. Insoweit muß ich "Moe" also widersprechen. Beim Anfahren einfach nur Gas geben und ab geht die Post. Zum Hochschalten Gas wegnehmen, schalten und wieder gasgeben. Beim Runterschalten kein Zwischengas geben. Zum Anhalten Gas weg nehmen und bremsen.
    Man kann aber bei der Automatikschwalbe bei Bedarf, z.B.beim Anfahren am Berg oder im Gelände, auch die Kupplung benutzen, um dann z.B. mit hoher Drehzahl und schleifender Kupplung anzufahren. Das geht auch. Die Kupplung wird dazu dann mit dem Fuß betätigt.

    Ich kenn mich aus !

  4. #4
    Flugschüler
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    298

    Standard

    Und wo ist die Kupplung? Fuß?
    Das wäre im Gelände, wo man bei Schlamm etc. mit viel Kupplung arbeiten muss also Quatsch, oder?

  5. #5
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Die Automatik heisst Automatik, weil du Kupplung automatisch geht.

    MfG
    Ralf

  6. #6
    Flugschüler
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    298

    Standard

    Ja, aber Dummschwaetzer hat etwas von Kupplung erwähnt!

  7. #7
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Ja, die muss ja auch da sein. Die arbeitet allerdings ohne dein Zutun. Darum ja "Automatik"

    MfG
    Ralf

  8. #8
    IWL
    IWL ist offline
    Simsonschrauber Avatar von IWL
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.128

    Standard

    ...wenn du den Schalthebel mit Gefühl bedienen tust, kannst vielleicht kuppeln ohne zu schalten ? Er wird uns sicher noch aufklären...

  9. #9
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Zum Schalten der Gänge muß man natürlich auch bei der "Halbautomatik" die Kupplung bedienen. Dies geschieht aber nicht mit der Hand, sondern "automatisch" mit dem Fuß über die Schaltwippe. Die [mark=red]Schaltwippe ist[/mark] also nicht nur der Schalthebel, sondern sozusagen [mark=red]gleichzeitig auch der Kupplungshebel[/mark]
    Wenn man die Schaltwippe also z.B. nur etwas in eine Richtung betätigt, ohne dabei zu schalten, dann trennt man dadurch die Kupplung. Dies geschieht mechanisch über einen Hebel, der sich bei der /1S an der Hohlschaltwelle (innerhalb des Kupplungsdeckels) befindet.
    Man kann also nicht schalten, ohne gleichzeitig zwangsläufig auch mit zu kuppeln, denn über die Schaltwippe wird mechanisch über besagten innenliegenden Hebel die Kupplung gleichzeitig mit getrennt.

    Das Anfahren erfolgt aber über die Fliehkraftkupplung mit steigender Motordrehzahl.

    Es gibt also hier bei der KR51/1S zwei Systeme, um die Kupplung zu trennen. Entweder geringe Motordrehzahl oder aber mechanisch mit dem Fuß.

    Ich kenn mich aus!
    (aber vielleicht kann es ja einer, der sich damit auch auskennt noch mal mit anderen Worten erklären)

    Lödeldödelööö ...

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    das klingt gut.
    Frage wäre ob man, wenn jemand auf Handschaltung umgebaut hat, die Automatik wieder reinbekommt?

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Zitat Zitat von tagchen
    Frage wäre ob man, wenn jemand auf Handschaltung umgebaut hat, die Automatik wieder reinbekommt?
    Bist Du eigentlich "steinalt" und darfst etwas verwirrt Handschaltung und Handkupplung immer wieder durcheinanderbringen??? :wink:

    Wenn die Automatik erfolgreich ausgebaut wurde, muss man sie nur ebenso erfolgreich in umgekehrter Reihenfolge wieder einbauen.
    Gaaaanz einfach!

    Peter

  12. #12
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von tagchen
    das klingt gut.
    Frage wäre ob man, wenn jemand auf Handschaltung umgebaut hat, die Automatik wieder reinbekommt?
    Tagchen!!!

    Handkupplung!!! Handschaltung ist und bleibt auch ein anderes Paar Schuhe!

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    heisst, wenn ich mir die Teile besorge, kann ich diese in den derzeitigen Motor wieder einbauen?

    Handschaltung, ehm ok . , Handkuppeln.

  14. #14
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Jetzt wollen wir doch erstmal klären, ob das nicht einfach ein komplett anderer Motor ist, nicht? Siehe deinen anderen Thread zum gleichen Thema!

    Im übrigen: Selbstverständlich bleibt beim Einlegen des ersten Gangs der Gasgriff zu ... denn die Fliehkraftkupplung greift erst bei Drehzahlerhöhung - erst halb, dann beißt sie ganz zu.

    Umgekehrt, wenn die Getriebedrehzahl höher ist als die des Motors (beim Gaswegnehmen, aber z.B. auch beim Anschieben), greift sie auch. Sie lässt erst wieder kurz vor dem Stillstand los.

    Der Tritt auf den Schalthebel betätigt im linken Deckel einen zweiten Mechanismus, so dass während des Schaltens immer getrennt ist.

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    ok, Nummer raus gesucht
    scheint nen anderer zu sein , zumidest passt schonmal nicht von den Papieren.

  16. #16
    Simsonschrauber Avatar von Martin541/1
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.471

    Standard

    Und wenn du selber schreibst, dass dein Motor von der Nummer her auf einen M54 vom Habicht passt, kannste den auch nicht auf Automatik umbauen, wurde letzens für ein Duo so festgehalten, wo sich der M53/11AR-Fahrer ein Vierganggetriebe wünschte.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KR51/1 oder KR51/2, welcher motor ist besser bzw sinnvoller?
    Von meskalin666 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.2008, 13:19
  2. Kompatibilität unter KR51, KR51/1 und KR51/2
    Von Mrc im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.05.2008, 20:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.