+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: KR51/1 S problemchen


  1. #1
    Kettenblattschleifer Avatar von galatisa
    Registriert seit
    10.05.2004
    Ort
    Offenbach am Main
    Beiträge
    570

    Standard

    ALso folgendes:
    ICh habe eine Kr51/1 S. Bj. 75. DIese will wenn sie kalt ist und man sie anschmeisst fahren und tut das auch so 4-5 km. Dann reagiert sie immer wiederwilliger aufs Gas und etwas später kann man nicht mehr fahren. Es fühlt/hört sich wie ein stottern an. Wenn man in diesem Zustand die Kerze ausbaut ist sie von der Farbe her OK aber trocken. Also schliesse ich daraus-> Kein Kraftstoff...
    Folgendes habe ich bereits durchgeführt bzw. bin dabei.

    Auspuff frei. Druck herscht im Zylinder. Funke da. VErgaser einmal gereinigt bin grade beim zweiten. Luftzufuhr ist ok. BEnzinzufuhr ist mM nach nicht ganz optimal aber es fliesst...

    Meine frage jetzt lautet: KAnn es sein das der Benzinzufluss zwar gelingt es aber nicht genug Benzin in den Vergaser schafft und somit die Gute kein Sprit bekommt? Und den Teil der fahrt den ich zurücklegen kann mit dem Rest aus dem VErgasser fahre? Den es ist mir aufgefallen wenn ich sie nen Moment mit offenem Hahn stehen lasse geht sie wieder an...

    Oder was habt ihr sonst noch so für Tips?

  2. #2
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Ja wie jetzt, entweder es fliesst oder halt eben nicht. Ist der Kraftstoffhahn einwandfrei sauber (auch in den Kanälen)??? Ist ein Benzinfilter zwischen Benzinhahn und Vergaser eingebaut? Ist der Schwimmer dicht? Das Schwimmernadelventil hängt nicht?

  3. #3
    Kettenblattschleifer Avatar von galatisa
    Registriert seit
    10.05.2004
    Ort
    Offenbach am Main
    Beiträge
    570

    Standard

    zu 1) der HAhn ist mM nach nicht 100% sauber aber Benzin fliesst mit welcher Rate kann ich jetzt nicht sagen.

    zu 2) Kein Filter nur der Alte Hahn... Der mit dem Plastikdeckel. Und das Sieb wenn mans so nennen kann ist nict mehr das neueste...

    zu 3) Der schwimmer schwimmt gerade im Benzin und das Ventil scheint auch i.O. zu sein. HAb aber noch ein neues werde mal alles alte ausbauen und mit neuen Düsen etc Bestücken.

    Meine Frage ging auch in die Richtung ob es Zündung oder Kraftstoff ist.

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von galatisa
    Registriert seit
    10.05.2004
    Ort
    Offenbach am Main
    Beiträge
    570

    Standard

    ALso:
    Spritzufuhr ist 1a. Gerade überprüft. Zunffunke da. Zündzeitpunkt pi mal Daumen ok. Luftzufuhr 1a. Springt an wie ne 1.

    Das Problem äussert sich wenn der Motor warmgefahren ist also nach ca. 5 Minuten fahrt egal wie schnell. Dann fängt sie immer mehr an zu stottern/ruckeln...

    Irgendweinen Tip?

    Ich habe mal den Lima Deckel abgebaut aber hatte kein Polradabzieher und deshalb konnte ich nciht den Zustand des Unterbrechers beurteilen.

    ISt es normal das (logisch denkend schon aber ich weis es nicht), das wenn man das Polrad dreht an einem Punkt es schwerer ist den weiterzudrehen? Das ist doch dann der ZP der max. Kompression oder?

    Ich versuche das alles noch zu verstehen.

  5. #5
    Tankentroster Avatar von Simsonfahrer
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Uslar (Umgebung Göttingen)!
    Beiträge
    125

    Standard

    Das Polrad dreht sich so schwer weil der Kolben das Bebzinluftgemisch komprimiert, der Kolben ist nahe zu am obersten Punkt (OT).Zu deinem Problem ich denke mal das mit der Benzinzufuhr dürfte nicht das Problem sein, sie fährt ja auch und springt an (zumindest wenn sie kalt ist) Um noch mal auf die trockene Kerze zu kommen das ist normal wenn der Motor gelaufen ist, was meinst du wie warm es an der Mittelelektrode der Kerze wird?! Hast du auch die richtige Zündkerze (Isolator Spezial) mit nem Elektrodenabstand von 0,4mm drin? Überprüf mal deinen Kerzenstecker u. evt. das Zündkabel! Wenn das nichts geholfen hat würde ich den Kondensator oder die Zünspule in Betracht ziehen!


    -Es geht immer besser!-

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.859

    Standard

    wechsel mal die zündkerze vieleicht ist die einfach nur hinüber!
    knallt sie wenn du hochdreht oder ist das ganz normal!

    wenn sie ausgeht ist das dann wie wenn du den zündschüssel kurz umdrehst oder wie verhält sich das?




    @simsonfahrer
    fängst du auch schon mit dem dicher spruch zeug an???

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von galatisa
    Registriert seit
    10.05.2004
    Ort
    Offenbach am Main
    Beiträge
    570

    Standard

    Ne sie geht nicht aus. Sie dreht nur nicht also reagiert nict auf Gas sie ruckelt wie wenn ich jeden 10 ZZP zünde. Schwer zu erklären...

    KAnn es sein den die gute lag ne Zeit auf der rechten Seite und Öl könnte in die Lima geraten sein das der Kontakt versifft ist?

    Oder unwahrscheinlich und wenn ja hat einer ne Idee wie ich das Polrad ohne abzieher abkriege?

  8. #8
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Da sollte man von ausgehen, dass da Siff an der Lima ist. Das Polrad bekommst Du ohne Abzieher nicht ab, jedenfalls nicht ohne was kaputtzumachen. So einen Abzieher gibt´s bei ebay für 3,50€ und gehört meiner Meinung nach zum Standartwerkzeug jedes Simsonfahrers. Wie willste denn mal Kontakte wechseln ohne das Ding??? Also, Simson ist ja schon so gebaut, dass man ohne viel Spezialwerkzeug auskommt, aber das eine billige Teil dürfte doch nun echt nicht zuviel verlangt sein oder?!

  9. #9
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Das Vieh hat nicht zufällig 'ne kleine Ewigkeit gestanden ?
    Wenn der Tank zu drei Viertel voll, oder voller ist, läuft sie dann
    gut ? Check mal die Tankbelüftung (Tankdeckel) ! Auch den Hahn mal
    komplett zerpflücken, und unter die Brille, äähh,...Lupe nehmen.
    Anscheinend ist es um die Spritzufuhr doch nicht so gut bestellt.
    Frohes Schaffen !

  10. #10
    Kettenblattschleifer Avatar von galatisa
    Registriert seit
    10.05.2004
    Ort
    Offenbach am Main
    Beiträge
    570

    Standard

    Das Vieh Stand 10 JAhre mit BEnzin im TAnk wenn ihr den Siff gesehen und gerochen hättet. Ich habs und mir wurde schlecht. ICh habe den Verg. nochmal komplette gereinigt und habe neue Kerze Kabel und Stecker angebracht. Da viel mir auf das die Zündspule eine 12V Ausführung ist obwohl der Rest aud 6 V steht.

    Egal mit den Modis lief sie auch besser. Aber das Problem ist noch da. Ich muss dazu sagen das es sich sehr nach der Gasgebemanier richtet. Wenn das Problem auftritt dann kann mans mit ein bisschen Gefühl im GAsgeben ein bisschen umgehen.

    Ein bekkanter und ehemaliger VEspa Schrauber meinte es wäre keine NEbenluft eher BEnzinproblem oder der Unterbrecherkontaakt also genau die gleichen Ursachen auf die Ihr kammt. Danke dafür. Ich werde morgen einen Polradabzieher und einen neuen Benzinhahn bekommen und dann mach ich mal die beiden Dinger sauber in der Hoffnung.

    Denkt ihr das mit der Zündspule ist schlimm? Das Vieh ist Bj. 75 also sollte es eine 6V Ausführung original sein und die Spule sah auch nicht unbedingt jünger aus...

    GRuss

  11. #11
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Wenn Du eine 12V-Zündspule in Deiner KR51/1S hast, ist das völlig richtig. Der Schwunglichtprimärzünder arbeitet nur mit einer 12V-Spule ordentlich. Nur der Schwunglichtelektronikzünder, also der mit dem roten Polrad, braucht eine 6V-Spule.

  12. #12
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Hi,
    gerade diese Aussetzer bei warmen Motor deuten auf Zündspule, evtl auch Kondensator hin. Selbst wenn trotzdem noch ein Funke zu sehen ist, wenn sie nicht mehr läuft, so kann dieser zu schwach sein um unter Druck überzuspringen.
    Die innenliegenden Zündspulen altern leider. Und so ein Kondensator tut das auch.

  13. #13
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Naja, wenn es die Spule sein sollte, dann am ehesten die äussere. Die ist nämlich viel höher belastet als die Primärspule, die nur einen kleinen Strom liefert.

    Ein zu schwacher Funke unter Last kann aber auch vom Kerzenstecker (Entstörwiderstand) oder vom Kabel selbst (Haarriss) abhängen!!!

  14. #14
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Original von Ramirez:
    Naja, wenn es die Spule sein sollte, dann am ehesten die äussere. Die ist nämlich viel höher belastet als die Primärspule, die nur einen kleinen Strom liefert.

    Mir ist neu, dass die KR51/1 eine aussenliegende Zündspuke hat!? Wurde das bei der S Version schon verbaut??


    Ein zu schwacher Funke unter Last kann aber auch vom Kerzenstecker (Entstörwiderstand) oder vom Kabel selbst (Haarriss) abhängen!!!
    Kann ich bestätigen. Hatte sogar mal einen Haarriss in der Kerzensteckerisolierung. Als ich bei laufendem Motor an den Stecker fasste, bekam leicht einen gewienert. Bei genauer Ansicht war dieser typische "Bleistiftstrich" auf dem Porzellanisolator des Steckers, der vom Weg der Funkens herrührt, erkennbar.

  15. #15
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Die KR51/1S hat einen Schwunglichtprimärzünder verbaut. Das ist derselbe wie bei der KR51/2N und E, sprich mit aussenliegender Zündspule und 25W Lichtleistung. Ist die gleiche Zündung, die auch in Habicht und Sperber verbaut worden ist.

  16. #16
    Kettenblattschleifer Avatar von galatisa
    Registriert seit
    10.05.2004
    Ort
    Offenbach am Main
    Beiträge
    570

    Standard

    Jop die SPule ist aussen.

    Und jop ich bekamm eine gewischt aber Stecker und KAbel und KErze sind jetzt neu und die Probleme weniger. Aber immer noch da.

    Wie gesagt wenns auftritt und man geht vom Gas und gibt dann etwas Gas mit Gefühl gehts dann erstmal wieder. Aber das glaube ich hat was mit der Benzinzufuhr zu tun. Woltte heute mal nen neuen Benzinhahn einbauen und den VErgaser wieder aufmachen. Und den Unterbrecher saubermachen.

    Werde dann Berichten.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. problemchen
    Von Alptug im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.10.2008, 22:31
  2. 2 Problemchen
    Von Hellrider im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.07.2005, 18:49

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.