+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: KR51/1 springt schlecht an, fährt keine 60 und stottert bei Vollgas


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von Batman
    Registriert seit
    03.06.2013
    Beiträge
    47

    Frage KR51/1 springt schlecht an, fährt keine 60 und stottert bei Vollgas

    Hi,
    meine KR51/1 hat die im Titel beschriebenen Probleme.
    1. Sie springt schlecht an. Das heißt das man wenn sie kalt ist so ca. 15 mal kicken muss. Wenn sie warm ist ein bisschen weniger, aber dafür das sie warm ist auch noch viel.
    2. Schafft sie laut Tacho keine 60 km/h, was ich gerne ändern würde. Auch auf längere Strecke bleibt der spätestens bei 50 stehen.
    3. Sie stottert bei Vollgas manchmal. Ich weiß nicht genau wie ich das erklären soll. Es klingt wie so Zündaussetzer aber ich weiß es nicht genau.
    Ich wollte als erstes mal die Zündkerze überprüfen und wahrscheinlich auch austauschen in den nächsten Tagen.
    Aber woran könnte das alles wohl noch liegen? Könnt ihr mir da helfen?
    Gruß Batman

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Hallo Batman,

    mach mal eine besonders gründliche Wartung/Inspektion, --> Wiki.

    Peter

  3. #3
    Kettenblattschleifer Avatar von RaumZeit
    Registriert seit
    24.05.2010
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    715

    Standard

    Hy, als erstes

    I M BATMAN

    Ja, ne inspektion der kompletten Zündanlage sollte weiterhalfen. Vergasser würd ich auch mal genauer ansehen.

    lg
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

  4. #4
    Zündkerzenwechsler Avatar von Batman
    Registriert seit
    03.06.2013
    Beiträge
    47

    Standard

    Zitat Zitat von RaumZeit Beitrag anzeigen
    Hy, als erstes

    I M BATMAN

    Ja, ne inspektion der kompletten Zündanlage sollte weiterhalfen. Vergasser würd ich auch mal genauer ansehen.

    lg
    ich bin batman :P weil nen kumpel meinte das meine schwalbe so matt schwarz aussieht wie das batmobil

    kannst du mir sagen wie ich bei der inspektion vorgehen muss? Also wie führe ich die richtig durch? Hab an der Zündanlage noch nie gearbeitet.

  5. #5
    Kettenblattschleifer Avatar von RaumZeit
    Registriert seit
    24.05.2010
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    715

    Standard

    Zitat Zitat von Zschopower Beitrag anzeigen
    Wartung/Inspektion, --> Wiki.
    Da hat er recht ansonsten sind das ein paar zeilen.

    lg
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Zitat Zitat von Batman Beitrag anzeigen
    Hi,

    Gruß Batman
    Hy, als erstes

    I M BATMAN
    Batman

    Sorry, aber das musste jetzt...

    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von RaumZeit
    Registriert seit
    24.05.2010
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    715

    Standard

    Zitat Zitat von Wessischrauber Beitrag anzeigen
    Sorry, aber das musste jetzt...
    schlimm genug das du sowas kennst :)

    lg
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    02.11.2013
    Ort
    KIB
    Beiträge
    126

    Standard

    Hallo Batman,
    habe das hier mal verfolgt und denke, das Gesabbel hat dich wohl noch nicht weiter gebracht, als dir weiterhin das Kinn wundzukratzen
    Also, ich versuche mal, noch ein bisschen am Kinn zu kratzen.
    Wenn du eine Elektronikzündung hast, hat die damit nichts zu tun.
    Hast du aber eine Verbrecherzündung, könnte der Unterbrecherkontakt schlecht leiten, aber das würde ich nur als Letztes ansehen.
    Deine Beschreibung riecht förmlich nach Ablagerungen an den Vergaserteilen, die in der Regel nicht sichtbar sind. Wenn du so etwas noch nicht gemacht hast, kann dir vielleicht ein Bekannter beim reinigen helfen.
    Also, die Düsen reinigen. Oft hilft schon ausblasen, vielleicht auch mal etwas Zwirn durchziehen, vielleicht mit Bremsenreiniger. Wenn Belag an der Nadel sichtbar ist, dann eventuell mit einem Stück Leder oder weichem Holz (z.B. Streichholz) abwischen. !! Niemals mit harten Gegenständen hier was versuchen!!
    Wenn die Nadel ganz tief hängt (Halteblech ist in einer oberen Kerbe eingerastet, dann eine Kerbe tiefer hängen bzw. einrasten), so, dass der Motor etwas mehr Sprit bekommt.
    Wenn er dir schon mal bei Vollgas ausgegangen ist, dann ist womöglich ein Filter verstopft. Das hatte ich schon mal gehabt.
    Meist sind die Ursachen für solche Sachen durch Rost in Tank verursacht. Im Vergaser die feinen Partikel, die man mit dem Auge nicht mehr sehen kann und bei Filterproblem ist es der gröbere sichtbare Dreck.
    Das macht unheimlich viel aus und man merkt es erst, wenn die schweinerei erst nach mehrmaligen kicken dann irgendwann zufällig anspringt. Dafür kann die Zündung nichts, denn sie funktioniert ja dann.
    Stottern oder Ruckeln während der Fahrt ist oft Wasser, das sich als Blase über dem Benzinhahnanschluß oder im Vergaser sammeln kann. Der BVF hat in seiner Wanne eine kreisförmige Rille, wo es sich eine Zeitlang sammelt (hat der Bing-Vergaser nicht, er setzt Wassefreiheit vorraus). Die älteren DDR- Benzinhähne hatten einen abschraubbaren Wassersack zum sammeln. Die wußten damals noch warum.
    Im Tank sammelt sich immer Wasser, weil da auch Luft reinkommt und die hat nun mal Sauerstoff- und Wasserstoffatome und zusätzlich noch reine Luftfeuchtigkeit, die bei Temperaturwechsel um ein paar Grad am Blech kondensiert.
    Mein Tipp also, konzentriere dich auf den Vergaser und den Tank, der am besten immer VOLL und SAUBER sein sollte (weniger Luft) ... bei längerem Stillstand etwas Spiritus mit rein, das bindet das
    Wasser.
    So, ich glaube, ich habe hier jetzt genug orakelt, so, das du durch diese Ferndiagnose erstmal ein paar Anhaltspunkte hast.

    P.S. an den Moderator, der mich Heute angezählt hat, weil er meiner Schreibweise nicht so richtig folgen konnte.... hab mir jetzt Mühe gegeben, die Großschreibung zu beachten und Sätze mit Punkt zu beenden.
    Ich kann so etwas natürlich, dauert aber alles etwas länger.
    An Alle, die hier noch nicht schlafen können, noch eine gute Nacht
    orakel
    Geändert von orakel (06.11.2013 um 02:13 Uhr)

  9. #9
    Zündkerzenwechsler Avatar von Batman
    Registriert seit
    03.06.2013
    Beiträge
    47

    Standard

    Zitat Zitat von orakel Beitrag anzeigen
    Hallo Batman,
    habe das hier mal verfolgt und denke, das Gesabbel hat dich wohl noch nicht weiter gebracht, als dir weiterhin das Kinn wundzukratzen
    Also, ich versuche mal, noch ein bisschen am Kinn zu kratzen.
    Wenn du eine Elektronikzündung hast, hat die damit nichts zu tun.
    Hast du aber eine Verbrecherzündung, könnte der Unterbrecherkontakt schlecht leiten, aber das würde ich nur als Letztes ansehen.
    Deine Beschreibung riecht förmlich nach Ablagerungen an den Vergaserteilen, die in der Regel nicht sichtbar sind. Wenn du so etwas noch nicht gemacht hast, kann dir vielleicht ein Bekannter beim reinigen helfen.
    Also, die Düsen reinigen. Oft hilft schon ausblasen, vielleicht auch mal etwas Zwirn durchziehen, vielleicht mit Bremsenreiniger. Wenn Belag an der Nadel sichtbar ist, dann eventuell mit einem Stück Leder oder weichem Holz (z.B. Streichholz) abwischen. !! Niemals mit harten Gegenständen hier was versuchen!!
    Wenn die Nadel ganz tief hängt (Halteblech ist in einer oberen Kerbe eingerastet, dann eine Kerbe tiefer hängen bzw. einrasten), so, dass der Motor etwas mehr Sprit bekommt.
    Wenn er dir schon mal bei Vollgas ausgegangen ist, dann ist womöglich ein Filter verstopft. Das hatte ich schon mal gehabt.
    Meist sind die Ursachen für solche Sachen durch Rost in Tank verursacht. Im Vergaser die feinen Partikel, die man mit dem Auge nicht mehr sehen kann und bei Filterproblem ist es der gröbere sichtbare Dreck.
    Das macht unheimlich viel aus und man merkt es erst, wenn die schweinerei erst nach mehrmaligen kicken dann irgendwann zufällig anspringt. Dafür kann die Zündung nichts, denn sie funktioniert ja dann.
    Stottern oder Ruckeln während der Fahrt ist oft Wasser, das sich als Blase über dem Benzinhahnanschluß oder im Vergaser sammeln kann. Der BVF hat in seiner Wanne eine kreisförmige Rille, wo es sich eine Zeitlang sammelt (hat der Bing-Vergaser nicht, er setzt Wassefreiheit vorraus). Die älteren DDR- Benzinhähne hatten einen abschraubbaren Wassersack zum sammeln. Die wußten damals noch warum.
    Im Tank sammelt sich immer Wasser, weil da auch Luft reinkommt und die hat nun mal Sauerstoff- und Wasserstoffatome und zusätzlich noch reine Luftfeuchtigkeit, die bei Temperaturwechsel um ein paar Grad am Blech kondensiert.
    Mein Tipp also, konzentriere dich auf den Vergaser und den Tank, der am besten immer VOLL und SAUBER sein sollte (weniger Luft) ... bei längerem Stillstand etwas Spiritus mit rein, das bindet das
    Wasser.
    So, ich glaube, ich habe hier jetzt genug orakelt, so, das du durch diese Ferndiagnose erstmal ein paar Anhaltspunkte hast.

    P.S. an den Moderator, der mich Heute angezählt hat, weil er meiner Schreibweise nicht so richtig folgen konnte.... hab mir jetzt Mühe gegeben, die Großschreibung zu beachten und Sätze mit Punkt zu beenden.
    Ich kann so etwas natürlich, dauert aber alles etwas länger.
    An Alle, die hier noch nicht schlafen können, noch eine gute Nacht
    orakel
    Danke orakel :)
    super Tipp!
    Ich werde mir nun, wenn ich wieder gesund bin, als erstes mal die Zündkerze angucken. An dem Zustand kann man ja schon erkennen ob zu viel oder zu wenig Sprit reinkommt. Und dann werde ich den Vergaser mal reinigen und mir den Benzinfilter mit Schlauch mal angucken. Und dann erstmal testen. Ich habe einen Bing Vergaser. Ich weiß gerade nicht welchen. Der war beim Kauf sschon verbaut. Ein Bekannter meinte das wäre ein größerer Tuningvergaser, wo ich mir aber nicht so sicher bin.

  10. #10
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Zitat Zitat von Batman Beitrag anzeigen
    Benzinfilter mit Schlauch

    Ich habe einen Bing Vergaser. .... Ein Bekannter meinte das wäre ein größerer Tuningvergaser, wo ich mir aber nicht so sicher bin.
    Benzinfilter im Schlauch könnte schon eine mögliche Ursache für Aussetzer sein. Lies bitte im Wiki zum Thema Benzinversorgung.
    BING-Vergaser (auch ohne Tuning) ist in der Schwalbe nicht zulässig, es sei denn, Du überzeugst den netten TÜV-Prüfer, dass er ihn abnimmt und in die Papiere einträgt.

    Peter

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe KR51/1 springt schlecht an, hat keine Leistung
    Von Marsmaennl im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.08.2011, 18:17
  2. Stirbt nach längerer Vollgas fahrt ab, springt schlecht an
    Von bossi-v901 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.04.2009, 22:36
  3. Springt schlecht an und stottert bei Vollgas
    Von pritt88 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.08.2006, 12:47

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.