+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 36

Thema: Kr51/1 Startet nicht mehr Zündung kaputt?!


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    Stelle
    Beiträge
    47

    Standard Kr51/1 Startet nicht mehr Zündung kaputt?!

    Moin Moin,
    ich hatte mir vor ein paar Jahren eine Schwalbe Baujahr 1972 zugelegt und bin jetzt endlich dazu gekommen sie Fahrtauglich zu machen. So weit so gut.

    Nun zu meinen Problem: Ich bin gestern damit fertig geworden und musste natürlich direkt eine Runde drehen. Sie ging sofort an und fuhr auch ganz gut. Im 2. und 3. Gang hat sie jetzt nicht so sauber gezogen, aber okay eventuell eine Einstellungssache am Vergaser. Plötzlich nach circa 2-3 Kilometer geht sie einfach aus und erstmal nicht wieder an... Erst nach unzähligen malen Kicken ging sie an für circa 1 Minute und dann garnicht mehr.

    Was ich schon gemacht habe:

    Vergaser gereinigt und Schwimmer eintellungen kontrolliert
    Zündkerze kontrolliert Funke kommt reichlich

    Alles vollkommen in Ordnung so weit.
    Da ich das alles ausschließen konnte, habe ich mal ein Blick in die Zündung geworfen und habe folgendes vorgefunden. Wie auf den Bildern im Anhang zusehen sieht die Zündspuhle und die Lichtspule aus wie sch****.

    Was meint ihr ? Die muss ich beide wechseln oder? Dann sollte sie doch wieder Laufen?! Ich kenne mich leider mit der Elektronik und dem Einstellen der Zündung nicht so gut aus und suche deshalb hier hilfe.

    Ich freue mich auf eure Antworten und Hilfe!!

    Dankeschön!
    Tim
    Angehängte Grafiken

  2. #2
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.364

    Standard

    Wechseln musst du Teile der Zündung, wenn sie nicht mehr funktionieren. Wie sie aussehen, ist dabei zweitrangig. Da du ja nach eigener Aussage einen Zündfunken hast, würde ich hier erstmal keine Baustelle aufmachen.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    Stelle
    Beiträge
    47

    Standard

    Danke für deine Antwort.
    Jetzt bin ich leider etwas aufgeschmissen, weil ich nicht weiß was es sonst sein könnte...
    Hast du vielleicht eine Idee, was ich noch ausprobieren kann?

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    Stelle
    Beiträge
    47

    Standard

    So... Ich habe jetzt mal den Unterbrecher kontrolliert und der öffnet erst viel zu spät... Ich versuche ihn jetzt mal einzustellen in der Hoffnung, dass sie dann anspringt...
    Hat sich erledigt der Unterbrecher öffnet kurz vor dem OT und bleibt offen bis zur Hälfte des Rückweges des Kolbens. Ich weiß einfach nicht weiter
    Geändert von Timm (14.08.2016 um 14:09 Uhr)

  5. #5
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.364

    Standard

    Zitat Zitat von Timm Beitrag anzeigen
    Hast du vielleicht eine Idee, was ich noch ausprobieren kann?
    Na ja, so wie sich das liest, bist du noch mittendrin in der "Reaktivierungsphase" nach langer Standzeit. Da bietet es sich natürlich an, den Vogel mal auf Herz und Nieren durchzuchecken. Keine Ahnung, was davon du schon in welchem Umfang erledigt hast.

    2-3 Kilometer sind ein bissl wenig für das klassische Wärmeproblem, riecht für mich eher nach einem Problem mit der Benzinversorgung... Überprüf mal beim nächsten Auftreten des Fehlers sofort, ob die Kerze feucht wird und ob der Zündfunken noch da ist. Dann hast du schonmal ne Idee, in welche Richtung du weitersuchen solltest.

    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    Stelle
    Beiträge
    47

    Standard

    Naja es war eher eine äußerliche Aufbereitung, aber folgendes habe ich erledigt:
    1. Alle Bowdenzüge neu
    2. Bremsen gewartet (funktionieren jetzt 1A)
    3. Vergaser gereinigt und versucht einzustellen (nicht wirklich optimal hinbekommen)
    4. Licht verkabelt
    5. Karosserie Strahlen, Grundieren und Pulvern lassen
    6. Kette gereinigt
    7. Neuen Schlauch einziehen lassen in den Reifen vorne (Der wurde ganze 11x geflickt vom Vorbesitzer)
    Ich hau mal ein Bild in den Anhang von der Schwalbe.

    Die Zündkerze wird übrigens feucht und macht konstante blaue Funken...
    Angehängte Grafiken

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    15.841

    Standard

    Wenn auf der Kurbelwelle noch die alten Wellendichtringe sind, dann können die sich auch kaputtgestanden haben und die Vorkompression einfach nach links in den Getrieberaum oder nach rechts in die frischen Polradluft rauslassen.

    Peter

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    Stelle
    Beiträge
    47

    Standard

    Kompression kommt auf jeden Fall an. Ich habe meinen Finger vorne auf den Platz gelegt, wo die Zündkerze reinkommt und ein Kumpel hat gekicked. Fühlte sich recht stark an. Also kann man die Dichtungen ausschließen?

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    15.841

    Standard

    Nee, so einfach ist das nicht. Es geht im Fehlerfall ja schon die Vorkompression mit dem angesaugten Gemisch flöten. Und dann ist das evtl. nicht mehr zündfähig.

    Mir ist leider nicht bekannt, ob man aus einer gemessenen Kompression Rückschlüsse auf den Zustand der Wedis ziehen kann.

    Peter

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    Stelle
    Beiträge
    47

    Standard

    Oh man..
    Das wird dann wahrscheinlich ziemlich aufwendig.
    Am Freitag lief sie ja noch und die Tage und Monate davor ist sie spätestens beim zweiten mal kicken angegangen. Könnte es nicht eventuell am Kondesator liegen ?

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    15.841

    Standard

    Könnte auch sein. Ich habe nur den Worst-Case beschrieben. Einen defekten Kondensator erkennt man am fröhlichen Funkenfeuer zwischen den Unterbrecherkontakten.

    Lass mal jemanden anderen völlig unbeeinflusst die Einstellungen von Vergaser und Zündung kontrollieren. Oder blitz mal Letztere mit einer Zündblitzpistole ab.

    Peter

  12. #12
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    Stelle
    Beiträge
    47

    Standard

    Eine Zündblitzpistole habe ich leider nicht, aber ich habe vorhin mal mit einen Kumpel geschnackt der selber Schwalbe fährt und der meinte sofort, dass ich mal den Kondensator wechseln soll. Das werde ich nachher mal ausprobieren.

  13. #13
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    15.841

    Standard

    Einen Kondensator kann man ausser mit der Sichtprüfung auf lustiges Funkenfeuer an den Kontakten auch prüfen: Schraubär-Tip: Kondensator-Prüfung

    Peter

  14. #14
    Kettenblattschleifer Avatar von Schwalben_BK
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Wetterau
    Beiträge
    664

    Standard

    @Timm, du hast nicht zufällig einen Benzinfilter zwischen Benzinhahn und Vergaser montiert???

    Grüße Boris
    SR2E, Bj. 1960; Schwalbe KR 51/1 K, Bj. `80; S51B2-4, Bj.`88

  15. #15
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    Stelle
    Beiträge
    47

    Standard

    Jap ein Benzinfilter ist dazwischen, aber wenn ich den Schlauch abziehe dann laufen da locker die 200ml pro Minute durch.

    Ich hab heute mal versucht den Kondensator auszutauschen, aber das ist unmöglich, weil die Kabel an den Spulen festgelöhtet sind und die Spulen lassen sich auch nicht lösen. Also lässt sich die Platte nicht rausnehmen. Ich bin mit meinen Latein am Ende

  16. #16
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    15.841

    Standard

    Spulen schreibt man ohne "h".

    Zum Kondensatortausch ist es hilfreich, die komplette Grundplatte abzubauen.

    Peter

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. S51 startet nicht mehr- Zündung?
    Von Trombidu im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.06.2013, 16:11
  2. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.08.2012, 01:47
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.06.2010, 23:32
  4. Kr51/1 startet nicht mehr.. sehr komische Angelegenheit
    Von honyama im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.09.2009, 17:35

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.