+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: KR51/1 startet nur schwer


  1. #1

    Registriert seit
    01.09.2015
    Beiträge
    5

    Standard KR51/1 startet nur schwer

    Hallo Zusammen,
    ich habe eine KR 51/1 BJ 1970 gekauft, da sie keine Leistung hatte habe ich den Motor erneuert (Dichtungen und Lager sowie nächster Übermaßkolben-Zylinder neu schleifen und höhnen lassen) ich dachte sie zieht falschluft durch die Wellendichtringe auf der Kurbelwelle.
    Leider ohne Erfolg nach Tagelangem ausprobieren und einstellen des Vergasers zum x-ten mal viel mir auf das der Vorbesitzer den falschen Vergaser verbaut hat(16N 1-6) - mit dem 16N 1-5 läuft sie jetzt und das Problem mit zu wenig Leistung ist behoben, sie kommt jetzt auf ihre knappe 60 und zieht im zweiten Gang wie ich mir das vorstelle.
    Das Problem ist nur, dass sie durch den Kickstarter nicht anspringt sondern nur durch kurzes anschieben. Allerdings säuft sie manchmal auch komplett ab und ist dann sehr schwer wieder anzubekommen. Bei Ausbau der Zündkerze ist sie feucht und ab und an auch Schwarz-feucht.

    Was ich bereits gemach habe:
    -Schwimmer eingestellt
    -Vergaser gereinigt
    -Gemischschraube richtig eingestellt (ungefähr 2 1/2 Umdrehungen aufgedreht)
    -Standgas eingestellt
    -Starterventil (Joke) richtig eingestellt
    -Zündfunke kontrolliert (Ist vorhanden)
    -Zündkerze getauscht
    -kurzzeitig hinter Vergaser ansaugtrackt abgeschlossen

    Fragen:
    -Ist das normal nach erneuern des Kolbens ? Muss man die erst einfahren?
    -Wenn sie läuft und ich ne Runde dreh, dann ausschalte und die Kerze ausbaue ist sie Nass, wie kann das sein? Müsste doch alles verbrannt sein !?
    -Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit das sie Getriebeöl zieht bzw was fällt euch noch ein was ich einstellen kontrollieren sollte ?

    Liebe Grüße
    Kasimier

  2. #2
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.377

    Standard

    Ja, eine neue Kolben/Zylinder-Garnitur muss man einfahren. Überprüf mal den Zündzeitpunkt.

    Und nein, deine Schwalbe hat weder einen Joke (hahaha) noch einen Choke. Das ist ein Startvergaser. Unterschiede siehe Wiki.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  3. #3

    Registriert seit
    01.09.2015
    Beiträge
    5

    Standard

    Danke für die schnelle Antwort, dann werde ich gleich mal den Zündzeitpunkt neu einstellen und bei der Gelegenheit auch gleich die ganze Zündung durchmessen

    Ah ja okes Choke ist nur eine zusätzliche Drosselklappe die beim Starten das Ansaugrohr fast komplett verschließt um den Unterdruck im Vergaser zu erhöhen was zu einem extrem fetten Gemisch führt und somit den gleichen Effekt hat wie mein richtig ausgedrückt Startvergaser oder ?

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Moin Kasimier
    und willkommen im Nest.

    Der Motor macht wegen des Energieerhaltungssatzes noch einige Umdrehungen
    und saugt Benzin-Luft-Gemisch an.
    Da aber durchs Ausschalten kein Funke mehr zündet, wird die Kerze feucht.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  5. #5
    Tankentroster Avatar von macgyver
    Registriert seit
    30.07.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    203

    Standard

    Das einzige, was mir zum Vergaser noch spontan einfällt (sonst scheinst Du den ja schon ziemlich vollständig "abgearbeitet" zu haben): Sicherstellen, dass der Startvergaser wirklich schließt, d. h. dass der Dichtgummi noch vorhanden und in gutem Zustand ist. Sonst ist der Startvergaser trotz richtig eingestelltem Seilzug nie wirklich lahmgelegt, und Du ziehst Dir ständig zu fettes Gemisch...

  6. #6

    Registriert seit
    01.09.2015
    Beiträge
    5

    Standard

    Danke für eure Antworten ich hoffe jetzt kommt nicht zwei mal das gleiche irgendwie hat der meine Antwort gerade nicht gepostet ... und dann war der ganze Text Weg...

    Ich habe den Zündzeitpunkt neu eingestellt und den Abstand des Unterbrechers, hört sich jetzt besser an! Leider reicht kicken immer noch nicht, es braucht immer noch ein kurzes anschieben und sie zuckelt los.

    Ich bin sie gestern auch eingefahren, etwa 40 km ohne Probleme.

    Ich habe heute morgen nur ein bisschen Angst sie zu starten weil sie draußen im Regen ohne motorabdeckung stand also diese Abdeckung die vergaser und den ganzen Fußraum abdeckt, ist da durch dieses Loch im Getriebegehäuse (unterm vergaser) jetzt Wasser im Getriebe oder gibt's sonst was wo ich aufpassen sollte ?

    LG Kasimier

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.821

    Standard

    Moin Kasimier

    Schlimmstenfalls könnte etwas Wasser in den Vergaser gelangt sein.
    Das führt zu stottern oder spontanem Ausgehen - Abhilfe schafft eine Reinigung des Versagers.
    Ins Getriebe sollte kein Regenwasser eindringen können.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  8. #8
    Tankentroster Avatar von macgyver
    Registriert seit
    30.07.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    203

    Standard

    Das Ablaufloch im Motorgehäuse unterm Vergaser endet, wenn ich mich richtig erinnere, im Bereich zwischen Polrad und Antriebsritzel, also außerhalb des Getriebes. Ich würde also, wenn überhaupt, höchstens Probleme wegen einer feuchten Zündung erwarten...

  9. #9
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.377

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalbe511 Beitrag anzeigen
    Ich habe den Zündzeitpunkt neu eingestellt und den Abstand des Unterbrechers, hört sich jetzt besser an! Leider reicht kicken immer noch nicht, es braucht immer noch ein kurzes anschieben und sie zuckelt los.
    Sorry, aber ich muss das fragen: Hast du, was das Kicken angeht, irgendwelche Erfahrungs- bzw. Vergleichswerte von anderen Schwalben? Manchmal ist das mit dem Anspringen nämlich auch nur "Übungssache".

    Beste Grüße
    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  10. #10

    Registriert seit
    01.09.2015
    Beiträge
    5

    Standard

    Also es könnte noch daran liegen, dass die Kuplung nicht hundertprozentig greift also sie hat minimalen Schlupf.
    Vielleicht reicht dann die Drehzahl einfache nicht aus, braucht die Schwalbe ne mindestdrehzahl zum anspringen? (Beim fahren bemerkt man keinerlei Schlupf nur beim kicken)

    Und noch was, ich habe beim Vergaser die Gemisch-Schraube fast komplett rausgedreht, also soweit das es keinen Unterschied mehr macht ob ich sie noch weiter rausdrehe oder nicht, das heißt ich fahre das magerste Gemisch das der Vergaser hergibt. Wenn ich das Gemisch fetter mache, also die Schraube rein drehe, sinkt die Drehzahl sofort ab. (Habe auch die Nadel im untersten Aufhängepunkt )

    Ist das normal hat irgendjemand Erfahrung diesbezüglich voran das liegen könnte? Ist der Unterdruck im Vergaser zu hoch? Deshalb vielleicht auch die nasse Zündkerze immer!?

    Danke für alle Antworten ich bin das erste Mal in einem Forum angemeldet und es bringt s echt so Erfahrungen auszutauschen...

  11. #11

    Registriert seit
    01.09.2015
    Beiträge
    5

    Standard

    Von anderen Schwalben hab ich keinerlei Erfahrung, mein Bruder hat eine s51 aber das ist ja was anderes, ich selbst hatte mal eine Honda MBX... ich gehe einfach mal davon aus dass ich das kann aber möglich ist alles

  12. #12
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Wenn Du der Meinung bist, dass das Gemisch mager sein muss, aber die Kerze trotzdem feucht und schwarz ist, dann solltest Du Deine Meinung mal überdenken. Insbesondere in Hinblick auf andere Faktoren, die das Gemisch noch stärker anfetten können, als die Leerlauf- und die Teillasteinstellungen des Vergasers.
    Der nächste Verdacht sollte dem Schwimmerpegel gelten. Siehe im Wiki Senfglasmethode.
    Und wenn's ganz arg kommt, dann hast Du doch die Wedis auf der KW zu früh freigesprochen.

    Peter

  13. #13
    Tankentroster Avatar von macgyver
    Registriert seit
    30.07.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    203

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalbe511 Beitrag anzeigen

    Ist das normal hat irgendjemand Erfahrung diesbezüglich voran das liegen könnte? Ist der Unterdruck im Vergaser zu hoch? Deshalb vielleicht auch die nasse Zündkerze immer!?
    Schonmal gefragt: Startvergaser schließt sicher richtig?
    Ansonsten: Ansaugweg frei? Luftfilter sauber? Leerlaufdüse in der richtigen Größe, richtig festgeschraubt?

  14. #14
    Kettenblattschleifer Avatar von Schwalben_BK
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Wetterau
    Beiträge
    702

    Standard

    Sorry Kasimier, aber die Leerlaufgemischschraube sollte etwa 3/4 Umdrehung raus und die Standgasschraube etwa 2,5 Umdrehungen. Demnach bekommt sie zu mageres Gemisch.
    Ich schätze die bekommt ihren Sprit über den Startvergaser und das ist zu viel.

    Beim Einstellen des warmen Motors an der Leerlaufgemischraube sind außerdem eine achtel oder gar eine 16tel Umdrehung zwei verschiedene Welten...

    Grüße Boris
    SR2E, Bj. 1960; Schwalbe KR 51/1 K, Bj. `80; S51B2-4, Bj.`88

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Meine Schwalbe startet schwer, läuft aber sonst sehr gut.
    Von trishbob_82 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.08.2013, 20:53
  2. S51 startet "schwer" und säuft später ab
    Von kilyakai im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.07.2013, 23:10
  3. KR51/1 startet nicht
    Von DS_IBIZA im Forum Technik und Simson
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.08.2012, 22:20
  4. Kr51/2 startet nicht
    Von Sceater im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.03.2012, 10:03
  5. Kr51/1 startet schlecht !
    Von HolBra im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.04.2007, 17:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.