+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: KR51/1 Tachonadel läuft langsam zurück


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von Falck
    Registriert seit
    31.10.2013
    Ort
    Herrenberg
    Beiträge
    48

    Standard KR51/1 Tachonadel läuft langsam zurück

    Hallo,

    ich hatte neulich ein kleines Ölleckproblemchen. Tropfte ein wenig aus dem kleinen Loch unten an der Luftführung. Hatte die Dichtkappe der Kurbelwelle in Verdacht. Kam dann aber doch nur von der Kette, der ganze Ölsabber.
    Naja, also Tachowelle abgeschraubt und Limadeckel und Luftführung demontiert, alles kontrolliert und alles wieder zusammen gebaut.
    Seitdem habe ich das Problem, dass die Tachonadel nur noch sehr langsam zurück läuft.
    Also, ich bremse z.B. von 40km/h in den Stand runter zeigt mir der Tacho immer noch 30km/h an und läuft dann ganz langsam auf 0.
    Das Ganze trat erst nach der Demontage auf. Vorher überhaupt keine Probleme.
    Hat jemand einen Tipp für mich?

    Falck

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Hallo Falck,

    eigentlich ist die Tachonadel nicht mechanisch mit der Welle verbunden. Das läuft magnetisch bzw. über Wirbelströme, die in eine runde Aluscheibe induziert werden. Diese dreht sich gegen eine Feder.

    Aber:
    Du könntest die Tachowelle noch einmal abschrauben, mit den Fingern drehen und schauen, ob der Effekt dann auch auftritt, wenn ja, dann die Welle oben am Tacho abschrauben, Streichholz o.ä. reinstecken und wieder mit den Fingern drehen und den Effekt beobachten.

    Peter

  3. #3
    Zündkerzenwechsler Avatar von Falck
    Registriert seit
    31.10.2013
    Ort
    Herrenberg
    Beiträge
    48

    Standard

    OK, Danke, werde ich die Tage mal testen und vielleicht auch das Schraubenrad reinigen und neu fetten.

    Falck

  4. #4
    Zündkerzenwechsler Avatar von Falck
    Registriert seit
    31.10.2013
    Ort
    Herrenberg
    Beiträge
    48

    Standard

    Hallo nochmal,

    auch wenn`s jetzt schon länger her ist mit meinem Tachoproblem, ich bin leider jetzt erst wieder zum zusammen bauen meiner KR51/1 gekommen.
    Bin heute die erste Runde gefahren und alles ist bestens , bis auf dass die Tachonadel sich jetzt noch weniger bewegt als letzte Saison. D.h. die Tochonadel erreicht die 60 überhaupt nicht mehr und läuft dann auch genau so langsam zurück auf 0, dass man nebenher die Tagesschau mit Wetterbericht locker anschauen könnte. Ich hatte die Welle komplett ausgebaut, Öl reinlaufen lassen bis es unten wieder raus kam und dann austropfen lassen. Schraubenrad am Motor hab ich nicht mehr ausgebaut.
    Kann es noch an was anderem liegen, denn der Tacho selber ist neu und dass ganze hat ja auch mal funktioniert.
    Danke und Gruß, Falck

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Hallo Falck,

    es wird nicht am Schraubenrad und an der Welle liegen. Der Fehler versteckt sich mit grosser Wahrscheinlichkeit im Tacho selber.
    Lies noch einmal verstehend #2 und auch hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Tachometer.

    Peter

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Da ist das ÖL im Tacho verharzt. Da hilft nur auseinandernehmen, mit Verdünner die verharzten Stellen lösen und anschließend mit harzfreiem Öl sparsam einölen.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  7. #7
    Zündkerzenwechsler Avatar von Falck
    Registriert seit
    31.10.2013
    Ort
    Herrenberg
    Beiträge
    48

    Standard

    Zitat Zitat von Wessischrauber Beitrag anzeigen
    Da ist das ÖL im Tacho verharzt. Da hilft nur auseinandernehmen, mit Verdünner die verharzten Stellen lösen und anschließend mit harzfreiem Öl sparsam einölen.

    Grüße
    Gerhard
    Hallo,

    der Tipp war jetzt nicht schlecht.
    Ich hab am WE noch mal alles zerlegt.
    Tacho mit einem Akkuschrauber getestet -> läuft so wie er soll.
    Schraubenrad noch einmal ausgebaut -> sah aber eh gut aus.
    Welle in den Schrauber gespannt -> läuft auch.
    Da fiel es mir dann aber wie Schuppen von den Augenbrauen, ich hatte zum Ölen der Welle ein Kettenöl mit Teflon und Keramikpartiken verwendet. Dachte ich tu der Welle was gutes wegen geringer Reibung und so. Mir war aber nicht bewusst, dass das ÖL doch sehr zähflüssig ist. In Ermangelung eines gescheiten Reinigers hab ich dann einfach mal WD40 in die Tülle laufen lassen, in der Hoffnung dass das Öl flüssiger wird.
    Es hat funktioniert. Zwar noch nicht ganz optimal aber mir tu`s das erst mal.
    Bei Gelegenheit kommt ne neue Welle rein, denn dem Öl-Remix traue ich dann doch nicht ganz.
    Vielen Dank noch einmal für eure Tipps!

    Gruß, Falck

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kilometerzähler läuft gar nicht und die Tachonadel tanzt Samba ;)
    Von Schwalben_Sammy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.08.2014, 20:01
  2. So langsam wirds ... Kr51/1 läuft aber immernoch unrund ....
    Von Acranius im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.08.2013, 11:44
  3. Schwalbe läuft immer im Vollgas, Gasgriff geht nicht zurück
    Von Simonnet im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.03.2006, 18:13
  4. Läuft zu langsam
    Von Gomo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.10.2003, 12:07

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.