+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: KR51/1 Wiederinbetriebnahme nach 8 Jahren - Was beachten?


  1. #1

    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    HN
    Beiträge
    5

    Standard KR51/1 Wiederinbetriebnahme nach 8 Jahren - Was beachten?

    Hallo zusammen,

    ich werde kommendes Wochenende nach 8 Jahren meine gute alte KR51/1 wieder in Betrieb nehmen

    Nachdem sie nun all die Zeit noch bei meinen Eltern verwelkte, soll sie wieder zuverlässig ihre Dienste verrichten. Was empfehlen mir die Vogeleltern noch zu tun? Bisher habe ich vor,
    Ölwechsel am Getriebe, Sprit der drin ist raus, Vergaser putzen und natürlich die Dichtung wechseln, Batterie frisch mit Säure versorgen (oder vielleicht ne neue?) achja und die Reifen aufpumpen.

    Ne neue Zündkerze (?), wenn ja hat da vielleicht jemand ne Bezeichnung oder Typnummer?
    Besser mit fettem Gemisch starten (Motor ist wirklich 8 Jahre nicht gelaufen) oder standard mit 1:25?

    Viele Fragen, ich freue mich schon die ganze Woche aufs Schrauben, den Geruch und dann den Fahrtwind und das Schwalbengefühl.

    Grüße vom Marcel

  2. #2
    Zündkerzenwechsler Avatar von Simsinator
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Möning nahe Neumarkt i. d. OPf.
    Beiträge
    45

    Standard

    Normalerweiße müsste die Zündkerzenbezeichnung "ISOLATOR M14 260" sein. Und in den Benzin nur ein bisschen mehr Öl rein. Wenn sie anspringt auf keinen Fall draufsetzen und losfahren, sondern erst im niedrigen Drehzahlbereich warmlaufen lassen. Danach langsam losfahren und immer in niedrigen Bereich. Vor ersten Start ein bisschen Öl in des Loch für die Zündkerze Schütten (wenig). Danach erst ein paar mal leicht durchtreten. Eventuell den Benzinschlauch inklusieve Filter erneuern und evtl. auch Benzinhahn. Ansonsten müsst sie gehen.

    Mfg Alex

  3. #3
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Klick...!
    Gruß aus Braunschweig

  4. #4
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Also mach 1:33 gemisch in den tank , wenn du den motor zusammensetzt ,
    den kolben mit etwas öl einsetzen,reinige den vergaser und den auspuff , merke dir die einstellung der zündung.
    mfg
    deutz40
    Immer schön den Auspuff freihalten

  5. #5
    Flugschüler Avatar von Nordseeschwalbe
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Heide
    Beiträge
    303

    Standard

    Hallo,
    eine schon gefüllte Batterie wird niemals mit Säure nachgefüllt, nur mit destiliertem Wasser, aber nach 8 Jahren kannst die Batterie definitiv entsorgen. Vergaser gründlich reinigen(von innen)Der ist sicherlich total verharzt. Öl erst wechseln wenn es warm ist 0,5 ltr. Luftdruck für die Reifen vorne 1,25 und hinten 1,5 Bar bei Solobetrieb. Ich drück Dir die Daumen das sie anspringt und fährt. Gibt noch ein wenig mehr wo man drauf achten sollte aber das würde hier zu lange dauern. Ich denke Du wirst bald wieder schreiben, nur Mut !

    MfG
    Schraubergott

  6. #6
    Flugschüler Avatar von Nordseeschwalbe
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Heide
    Beiträge
    303

    Standard

    Hallo,
    eine schon gefüllte Batterie wird niemals mit Säure nachgefüllt, nur mit destiliertem Wasser, aber nach 8 Jahren kannst die Batterie definitiv entsorgen. Vergaser gründlich reinigen(von innen)Der ist sicherlich total verharzt. Öl erst wechseln wenn es warm ist 0,5 ltr. Luftdruck für die Reifen vorne 1,25 und hinten 1,5 Bar bei Solobetrieb. Ich drück Dir die Daumen das sie anspringt und fährt. Gibt noch ein wenig mehr wo man drauf achten sollte aber das würde hier zu lange dauern. Ich denke Du wirst bald wieder schreiben, nur Mut !

    MfG
    Schraubergott

  7. #7
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    genau wenn du probleme bekommst melde dich , bis jetzt ist jede wieder gelaufen.
    mfg
    deutz40
    Immer schön den Auspuff freihalten

  8. #8
    Zahnradstoßer Avatar von Kifferliesel
    Registriert seit
    24.04.2003
    Ort
    Groß-Berlin
    Beiträge
    979

    Standard

    Hast du Rostlöser- oder Silikonölspray? Davon einfach mal einen kurzen Sprühstoß ins Zündkerzenloch und dann ein paar mal ohne Zündung durchtreten. Im Röstlöserspay ist Öl drin und der Sprühnebel fettet die Zylinderwand für die ersten drei Kolbenhübe nach der langen Zeit wieder etwas ein. Dann kannst du den Motor antreten und langsam eine Runde um den Block fahren. Wenn der Motor dann warm ist, kannst du das Getriebeöl ablassen und 0,5 Liter SAE 80 neu einfüllen.
    Benzin im Tank kannst du auch besser austauschen.
    Schmier die Schwalbe noch mal ab (Kette, Seilzüge ...)

  9. #9

    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    HN
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo ihr alle,

    vielen herzlichen Dank für die vielen Tipps, schön dass ich nicht der einzige "Bekloppte" bin, der an seiner Schwalbe hängt.

    @Simsinator: Danke, ja Isolator M14 klingt noch in den Ohren nach, nach all den Jahren.

    @net-harry: Totaler Wahnsinn. Als ich das letzte Mal an der Schwalbe geschraubt habe (vor 8 Jahren) da wusste ich nicht mal genau was das Internet ist und heute gibt es eine super Seite zur "Wieder-"inbetriebnahme einer Seite. Vielen Dank dafür.

    @Deutz40: Vielen Dank für den guten Tip mit dem Zündzeitpunkt, hab ich schon mal falsch gemacht und hatte es schon wieder verdrängt.

    @Schraubergott: Stimmt schon, ich hoffe man hat den "Schwaben" in mir nicht zu laut rausgehört ALso gut, ne neue Batterie auf den Einkaufszettel

    @Kifferliesel: WD40? Das hilft doch sonst auch in allen Lebenslagen, oder?

    @alle: Die spannende Frage bleibt: Bekomme ich das Schwälbchen über das verlängerte Wochenende so fit, dass ich sie 60 km überführen kann, oder muss sie den Zug gen Süden auf dem Hänger antreten???

    Ich werde berichten, danke nochmal an alle
    Marcel

  10. #10
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    aber maschienenbauer hmmmmm ,
    arftremder beruf ob er das hinbekommt ,?
    wir werden es erleben.
    spass beim schrauben
    deutz40
    Immer schön den Auspuff freihalten

  11. #11
    Zahnradstoßer Avatar von Kifferliesel
    Registriert seit
    24.04.2003
    Ort
    Groß-Berlin
    Beiträge
    979

    Standard

    Wenn die Schwalbe vor 8 Jahren zuverlässig lief, dann wird sie auch jetzt die 60 Kilometer durchlaufen.

  12. #12

    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    HN
    Beiträge
    5

    Standard Erste Rückmeldung

    Hallo Nest!

    Nach nur drei Stunden mit Vergaser zerlegen und putzen, Düsen wieder frei machen, alter Sprit raus und neuer Sprit mit Zweitaktöl rein und Kerze raus um etwas öl in den Brennraum zu geben und ein paar mal leer durchdrehen habe ich alles zusammengebaut und

    beim zweiten durchtreten Sie läuft

    So schön hatte ich mir das nicht vorgestellt., sie lief einfach, ist nicht mal ins stottern gekommen. Also schön langsam warm werden lassen (dabei den Duft genossen) dann ausgemacht und die Reifen aufgepumpt. Dann wars soweit: Wieder an und die erste vorsichtige Runde um den Block.
    Zehn Meter vor dem Erreichen der Garage geht sie dann unvermittelt aus und lässt sich nicht mehr starten
    Ihr wisst schon, ja ich muss mich erst wieder dran gewöhnen, vor dem Starten den Sprithahn aufmachen.

    Soviel in der Kürze, heute nachmittag muss ich mich dann mal um die elektrischen Dinge im Leben kümmern,

    Grüße Marcel

  13. #13
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Na dann gute Fahrt ,und nicht so oft ölige Finger.
    mfg
    Deutz40
    Immer schön den Auspuff freihalten

  14. #14
    Zahnradstoßer Avatar von Kifferliesel
    Registriert seit
    24.04.2003
    Ort
    Groß-Berlin
    Beiträge
    979

    Standard

    Den alten Sprit nicht wegwerfen. Den kannst du immer schlückchenweise bei jeder neuen Tankfüllung mit in den Tank geben.

  15. #15
    Flugschüler Avatar von kr51
    Registriert seit
    29.06.2003
    Ort
    Hotzenwald
    Beiträge
    389

    Standard

    mach bitte neue Reifen drauf,die alten dürften
    nicht mehr so toll sein

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe KR51/1 K nach 10 Jahren wieder in Betrieb nehmen
    Von oli_1979 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.05.2010, 16:48
  2. Nach Wiederinbetriebnahme unzufrieden mit der Höchstgeschwin
    Von frank_76 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.09.2005, 14:49

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.