+ Antworten
Seite 1 von 7 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 111

Thema: KR51/1K geht ständig aus, und selten an!


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    70

    Standard KR51/1K geht ständig aus, und selten an!

    Hallo,
    Ich bin relativ neu im Bereich Schwalbe, und daher leider auch noch ziemlich unerfahren und kann mir jetzt leider nicht selbst weiterhelfen, daher frage ich jetzt auch um Rat.
    Ich fange mal von vorne an. Ich habe die Schwalbe im Sommer 2012 gekauft, und fahre sie jetzt seit dem 6. November, da ich seit dem Tag meinen Führerschein habe. Das gute Stück ist komplett Restauriert, und soweit es mir ersichtlich ist, ist auch so gut wie alles neu! Anfangs lief sie wirklich Top und sprang auch im kalten Zustand beim ersten oder zweiten Kick an, doch innerhalb kurzer Zeit wurde es immer schlechter. Irgend wann musste ich dann 3-4 mal mit Kaltstartehebel und dann noch 3-4 mal ohne Kicken, bis sie endlich kam, und musste sie auch direkt auf Drehzahl halten damit sie nicht aus geht. Später ist es dann noch schlimmer geworden, so dass das Kicken eigentlich wenig Sinn macht, sondern nur anschieben über viele viele Meter was brachte. Außerdem musste sie in dieser Zeit im Stand zum Beispiel an einer Ampel oder nach dem starten auch fast auf Vollgas gehalten werden damit sie nicht sofort wieder aus geht. Selbst beim Runterschalten an der Ampel musste ich zwischen den Schaltvorgängen Gas geben, sonst ist sie in dieser kurzen Zeit im Standgas nämlich auch wieder ausgegangen. Mein erster Gedanken war dann mal die Zündkerze. War zwar rundherum noch ganz okay, weil sie ja noch nicht alt war, allerdings sah sie obenrum dann doch komisch aus. Nachdem ich sie abgefeilt und sauber gemacht habe, sprang meine Schwalbe beim ersten Kick an! Erleichterung, ich dachte ich hätte den Übeltäter gefunden. Schnell in die Garage geschoben, und neue Zündkerzen bestellt, weil ich sie vorsichtshalber sofort tauschen wollte. Bin in der Zeit bis sie da waren dann auch gefahren und es wurde wieder immer schlimmer, bis es soweit war, das ich sie auch mit aller Kraft nicht anbekommen habe, und ich sie um 1 Uhr nachts einige Kilometer schieben musste. Bin dann nicht mehr gefahren bis 2 Tage später die Zündkerzen da waren. Nach dem einbauen, sprang sie auch erstmal kurz an, ging aber wieder aus. Dachte mir das sich das vielleicht est einmal alles "einspielen" muss und hatte einige male gekickt und angeschoben, allerdings lief sie nur sehr selten, und dann auch nur sehr kurz. Später wieder gar nicht mehr. Zündkerze wieder raus, alte rein, und die ganze Prozedur wiederholte sich wie mit der neuen Zündkerze auch. Habe dann noch eine neue neue Kerze probiert, und auch da genau das gleiche. Irgend wann lief sie dann doch ein wenig besser, wenn auch nicht gut. Bin dann ein bisschen rumgefahren weil ich sie ausführlich testen wollte und sie mal warm werden sollte. An der Tankstelle war es dann soweit, ich hatte wieder keine Chance sie anzubekommen. Zünkerze wieder raus, alte wieder rein, lief kurz. Alte wieder Raus, und neue rein, lief auch kurz. Also immer nachdem ich eine Zünkerze, egal welche, raus und wieder rein geschraubt habe, lief sie. Bin dann auf den schnellsten Weg nach hause, und direkt an der Einfahrt ging sie wieder aus und ließ sich nicht mehr starten, hatte dann keinen Nerv mehr und habe sie zur Garage geschoben. Nach dem ich alles eingeräumt hatte, habe ich zum versuch noch einmal gekickt, und sie sprang an, musste aber wieder auf Drehzahl gehalten werden.

    Ich bin echt Ratlos, weil sich das Problem meines Erachtens extrem komisch äußert, und ich weiß auch nicht was ich nun machen soll..

    Kann es sein das irgend etwas nachgestellt werden muss? Schließlich war der Motor regeneriert und der Vergaser neu. Eine 6V elektronische Zündung hat sie auch!

    Ich hoffe ihr habt mein Problem verstanden, und es tut mir leid das ich mich so lang fassen musste! Würde mich freuen, wenn jemand eine Idee hat!

    Liebe Grüße

    Marcel

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Hallo Marcel,

    wie sieht eine komisch aussehende Zündkerze aus?
    Eher schwarz/verölt oder hellbraun bis weiss?

    Woher weisst Du, dass der Motor regeneriert wurde? Wurde das von einem Profi gemacht?

    Peter

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von Simson-Driver
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Wittmund
    Beiträge
    83

    Standard

    Ich glaube du hast ein ähnliches Problem wie ich hatte und hoffe ich nicht mehr habe. Das mit der Zündkerze hat glaube ich nichts zu sagen, in der Zeit wo du sie gewechselt hast ist sie einfach wieder ein bisschen kalt geworden und du konntest sie starten, war bei mir auch der Fall, da reichten schon 5min und schon lief sie wieder und nach paar Sekunden wieder aus. Also bei mir hat Vergaser einstellen geholfen.
    Ansonsten gibt es hier noch ein Thread mit dem Thema Wärmeproblem.

    Gruß

  4. #4
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Hast du den neuen Vergaser auch eingestellt?
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    70

    Standard

    Sie war so verklumpt, und schwarz, ich hänge mal ein Bild an, das ich nach dem ersten ausbau geschossen habe! Hier: Directupload.net - rrlysm2p.jpg

    Habe die Schwalbe so beim Händler gekauft, und sein Sohn (Maschinenbau Student) restauriert die Schwalben und finanziert somit sein Studium. Und ich denke nicht, das der Motor nicht regeneriert ist, weil man es mir extra gesagt hat, und man an der neuen Dichtmasse sieht das er aufjedenfall offen war, und weil sonst wirklich jedes andere Teil auch neu ist!

    Das mit abkühlzeit glaube ich nicht, da ich sie auch eine Stunde abkühlen lassen habe und nichts funktioniert hatte, aber als ich Zuhause war, und die zündkerze einmal sauber gemacht habe ging es sofort!

    Und nein, den Vergaser hatte ich selbst nichts eingestellt, denn das wurde ja gemacht und sie lief auch Top! Oder kann es sein das weil es alles neue Teile sind das er nun nachgestellt werden muss?

    Marcel

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Ich würde die Schwalbe reklamieren. Wenn die vom Händler gekauft wurde, hast Du Anspruch auf Gewährleistung. Kommt halt auf den Kaufvertrag und das genaue Kaufdatum an.

    Ansonsten Zündungs- und Vergasereinstellungen kontrollieren.

    Peter

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    70

    Standard

    Reklamieren ist in dem Fall nicht möglich, ich habe mich da falsch ausgedrückt, das war zwar in dem Sinne ein Händler, und er hatte Die Schwalben auch auf dem Hof stehen, aber hat sie Privat für seinen Sohn verkauft.

    Finde gerade nichts dazu wie ich den 16N1-5 einstellen muss, aber ich denke das werde ich schon finden. Danke erst einmal für die Hilfe, ich werde das dann mal versuchen!

    Marcel

    Edit: Was ich jetzt nicht ausdrücklich erwähnt habe: Wenn die Schwalbe einmal läuft und die Drehzahl nicht zu sehr runter geht läuft sie super! Beschleunigt gut und kommt auf ihre Geschwindigkeit! Falls das noch weiterhilft..

  8. #8
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    70

    Standard

    Hallo!
    So habe jetzt gerade ein wenig an der Leerlaufluft-Regulierschraube rumgestellt, aber an dem Verhalten hat sich nichts geändert und daher habe ich sie wieder 2,5 Umdrehungen rausgedreht, wie es vorher auch war. An der Gasschieber-Anschlagschraube (Ist das richtig?) habe ich allerdings nichts verändert, da die schwalbe beim einstellen ja auch laufen soll, und ich es nicht noch schlimmer machen wollte als es eh schon ist. Oder gibt es dort eine Art Grundeinstellung die man auch mit ausgeschaltetem Motor einstellen kann?

    Aber die Schwalbe lief ja! Kann es wirklich passieren das sich der Vergaser dermaßen verstellt?

    Danke!

    Liebe Grüße

    Marcel

  9. #9
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Hey Marcel,

    Glückwunsch zum Vogel! Das wird schon noch :-) Welches Schwalbemodell fährst Du genau?

    Der Vergaser lässt sich nur im betriebswarmen Zustand wirklich einstellen. Simson-und-co.de | Alles rund um die Simson Schwalbe oder alternativ hier im Schwalbennest Wiki nachlesen... Die Zündkerze im von Dir verlinkten Bild sieht aber gar nicht gut aus... Da würde ich unbedingt noch mal die Vergasereinstellungen überprüfen. Die Grundeinstellung richtet sich nach dem Vergasermodell, der in Deiner Schwalbe verbaut ist. Beim BVF16N1-5 Vergaser in den 1er Modellen liegt die ungefähre Grundeinstellung der Leerlauf-Luftregulierungsschraube bei 0,5 bis 1 Umdrehung bzw. beim BVF16N1-12 in den 2er Modellen bei 2 Umdrehungen.

    Ich würde Dir eine Grundwartung empfehlen. Das hört sich nach einem schleichenden Prozess an... also z.B. Vergaser verdreckt (Tank rostig) usw ...

    Kannst ja bei der Gelegenheit auch gleich mal die Benzindurchflussmenge vom Tank zum Vergaser messen. Dazu einfach den Benzinschlauch vom Vergaser abziehen und mittels Messbecher o.ä. nachmessen. Sollten so 200 ml/Min sein.

    Wenn die Mopete ausgegangen ist und nicht mehr anspringt, kommt dann ein Zündfunke?

    Gruß Hauptstadt-Schwalbe
    Schwalbepilot.de | Alles rund um die Simson Schwalbe

  10. #10
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    70

    Standard

    Hey,

    Ich fahre eine KR51/1K Baujahr 1978!
    Sie lief zwar mit den 2,5 Umdrehungen ursprünglich mal, aber ich habe sie jetzt mal auf 0,75 Umdrehungen eingestellt!

    Zündfunke war gerade bei den ersten malen die ich gekickt habe da, danach kam aber komischerweise keiner mehr! Hilft dir das weiter?

    Den Rest habe ich allerdings noch nicht geprüft, aber der Vergaser ist ja auch erst knapp 3 Monate in Betrieb daher denke ich das das noch in Ordnung sein sollte oder?

    Danke für deine Antwort!

    Liebe Grüße

    Marcel

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Solange gar kein Zündfunke da ist, hilft das leider gar nichts.
    Finde als Erstes heraus, wohin er verschwunden ist.
    Erst wenn es wieder richtig funkt, mache beim Vergaser weiter.

    Auch ein drei Monate alter Vergaser kann durch Dreck und Wasser aus dem Tank verstopft sein. Manchmal reichen dafür schon keine drei Minuten.

    Peter

  12. #12
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    70

    Standard

    Wundert mich jetzt auch wieso auf einmal keiner mehr da ist. Was soll ich da am besten tun? Kerzenstecker und Zündkabel nochmal neu kaufen und ersetzen?

    Tank ist denke ich auch neu, aber wie könnte ich überprüfen ob der Vergaser verstopft ist? Muss ich dafür den ganzen Vergaser zerlegen oder nur irgend einen Filter säubern?

    Marcel

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von Marcel_ Beitrag anzeigen
    Wundert mich jetzt auch wieso auf einmal keiner mehr da ist. Was soll ich da am besten tun? Kerzenstecker und Zündkabel nochmal neu kaufen und ersetzen?

    Tank ist denke ich auch neu, aber wie könnte ich überprüfen ob der Vergaser verstopft ist? Muss ich dafür den ganzen Vergaser zerlegen oder nur irgend einen Filter säubern?

    Marcel

    Der Vergaser und der Tank interessieren uns jetzt erst einmal gar nicht. Wenn du 2 Baustellen auf einmal aufmachst, wird es immer schwieriger den Fehler zu finden. Wenn kein Funken da ist, kann eh nichts zünden. Also erst einmal, wie Peter so schön schrieb, den Funken finden. Hier klicken für eine einfache Fehlerdiagnose
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  14. #14
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Fang damit an zu prüfen, ob der Unterbrecher überhaupt öffnet und schliesst.
    Als Erstes Sichtprobe durch die Öffnungen im Polrad. Dann mit einem Multimeter im niedrigsten Widerstandsmessbereich: eine Messtrippe an das braun/weisse Kabel was an Klemme 2 vom ZüLiScha geht, die andere an Masse. Ist der Unterbrecher offen, misst Du 0,x bis 1,x Ohm. Ist er geschlossen, dann erkennbar etwas weniger.

    Peter

  15. #15
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    70

    Standard

    Einen Unterbrecher habe ich nicht! Ich habe eine Elektronische Zündung! Was kann ich dann machen?

    Marcel

  16. #16
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Welche elektronische Zündung?
    Simson oder VAPE?

    Bei Simson: prüfen, ob die Geberspule Impule liefert und die Primärspule ca. 400Volt.
    Lies mal im "Best of the Nest ..." den entsprechenden Beitrag von TO, der daran Messungen gemacht hat.
    Evtl. das braune Elektronik-Modul tauschen. Wichtig: die Masseverbindung vom Modul muss 100% i.O. sein, sonst ist das Modul gleich schon wieder kaputt.

    Bei VAPE wird es wohl ähnlich sein. Hab aber keine Ahnung, welches der beiden Kabel weiss und welches rot ist.

    Peter

+ Antworten
Seite 1 von 7 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KR51/2 E Springt selten an/ geht aus
    Von lufti im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.09.2011, 07:49
  2. KR51/2L Rücklichtbirne geht ständig kaputt !?
    Von m*i*c im Forum Technik und Simson
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 12.09.2007, 11:09
  3. S51 geht ständig aus
    Von Hansemann im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.07.2005, 22:01

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.