+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 33

Thema: KR51/1K - kaum Kraft zum Anfahren nach Regeneration


  1. #17
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Moin Rusty und Custin,

    @Rusty
    Nee, leider noch keine neuen Ergebnisse - vielleicht düse ich nachher noch mal in die Werkstatt, mal sehen...

    EDIT: Zylinder ist ein Nachbau

    @Custin
    Ich werde vorher noch mal schauen, ob es mit einem anderen Vergaser vielleicht besser klappt...

    Hab den Händler auch noch mal angeschrieben per Mail (Telefonnummer unbekannt...), habe aber noch keine Rückmeldung. MZA habe ich auch schon versucht zu kontaktieren, ob der Händler von Ihnen noch beliefert wird, die haben aber noch nicht geantwortet...

    Gruß Hauptstadt-Schwalbe
    Schwalbepilot.de | Alles rund um die Simson Schwalbe

  2. #18
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Soo... neues von der Front...

    Es muss am Wellendichtring hinter dem Primärritzel liegen...

    Bin vorhin noch mal zur Werkstatt gedüst und habe einen alten BVF16N1-5 von einer funktionierenden Schwalbe eingebaut. Am Anfang lief die Problemschwalbe gar nicht mit dem Vergaser und irgendwann genauso schlecht, wie mit dem neuen, der vorher verbaut war.
    Dann ist mir noch mal der ganze Qualm aus dem Auspuff aufgefallen (ist irgendwie schlimmer geworden) und habe dann kurzerhand beschlossen, das von mir eingefüllte Getriebeöl abzulassen (waren genau 500 ml !! ) - es kam allerdings fast gar nichts mehr heraus... vielleicht so 30 ml... das erklärt so einiges...

    Kann also nur ein Montagefehler des Wedis vorliegen, wodurch Getriebeöl mitverbrannt wird - auffällig ist allerdings, dass das noch vorhandene Getriebeöl nicht nach Benzin riecht...
    Jetzt werde ich noch mal irgendwie versuchen an den Händler zu gelangen... Bin echt ein bisschen stinkig... naja... aber wenigstens habe ich "den" Fehler doch noch gefunden...

    Gruß Hauptstadt-Schwalbe
    Schwalbepilot.de | Alles rund um die Simson Schwalbe

  3. #19
    Kettenblattschleifer Avatar von falk205
    Registriert seit
    19.11.2010
    Ort
    berlin Hellersdorf
    Beiträge
    712

    Standard

    Hi,

    Bei den alten Motoren kann auch via Limaseite Getriebeöl weggesaugt werden.
    Leider kann man das nur mit Motorspaltung beheben.
    Viton?

    solong...

  4. #20
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Hey Falk205,

    Limaseite auch - wieder was gelernt :-)

    Muss ja dann leider... wohl oder übel...
    Laut Rechnung vom Händler Viton... aber wer weiß...

    Gruß Hauptstadt-Schwalbe
    Schwalbepilot.de | Alles rund um die Simson Schwalbe

  5. #21
    Flugschüler Avatar von Rusty_im_tiefflug
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    leipzig
    Beiträge
    458

    Standard

    Ich sags ja immer wieder, nur was man selbst macht, macht man richtig... solange man ahnung hat zumindest. übel aber wird schon, jetzt weist du wenigstens bescheid. viel erfolg!
    http://www.hoodrider.de

  6. #22
    Kettenblattschleifer Avatar von falk205
    Registriert seit
    19.11.2010
    Ort
    berlin Hellersdorf
    Beiträge
    712

    Standard

    Hi,

    Bei Viton sollte sowas nicht passieren. Irgendwas kneift mich da.
    Irgend ein Bekannter Motormacher? (PN...)


    solong...

  7. #23
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Tja... Anschi** lauert überall... mal sehen, ob ich den Händler erreichen kann...

    Noch mal vielen Dank Euch beiden für Eure Antworten!

    Gruß Hauptstadt-Schwalbe
    Schwalbepilot.de | Alles rund um die Simson Schwalbe

  8. #24
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    So... ein paar Tage sind vergangen...

    hier der aktuelle Zwischenstand...

    Habe den Motor jetzt noch mal zu Dumcke nach Aue geschickt und ihn dort überprüfen lassen. Herr Dumcke hat festgestellt, dass der Händler aus Storkow die Kurbelwelle falsch eingebaut hat, diese eine Unwucht hat und zudem das Gewinde der KW für das Polrad beim Einbau (vermutlich durch Hammerschläge) beschädigt wurde. Außerdem wurde an der Kupplung noch mal was erneuert. Die Garnitur hat Herr Dumcke jetzt noch mal durch eine DDR-Garnitur ersetzt.

    Habe den Motor jetzt eingebaut und jetzt läuft er schon ganz ordentlich. Allerdings habe ich noch immer das Problem, dass der Motor beim Beschleunigen kaum Kraft hat. Mal zieht er, mal schafft er es gerade so die Geschwindigkeit zu halten. Beim Beschleunigen ruckelt es auch ziemlich heftig, als hätte der Motor Zündaussetzer.

    Wollte jetzt noch mal den ZZP überprüfen sowie die Hochspannungsdurchführung.

    Folgendes habe ich bereits überprüft:
    ZÜNDUNG
    - Unterbrecher neu - 0,4 mm
    - Kondensator neu
    - Zündspule int. + ext. erneuert
    - Zündkerze, Stecker + Kabel eneuert

    = kräftiger, gleichmäßiger Zündfunke vorhanden


    VERGASER
    - Neuteil - BVF 16N1-5 - Komplettset
    - Düsen sauber + fest (auch noch mal gereinigt)
    - Schwimmernadelventil i.O.
    - Schwimmer dicht + Stand überprüft und nachgestellt
    - Startvergaser -Funktion geprüft - Gummi i.O.
    - Benzinzufuhr i.O. (200ml / Min) - Benzinhahn neu (EHR) + Tank saniert + rostfrei / keine zusätzlichen Benzinfilter verbaut
    - Teillastnadel in der dritten Kerbe von oben (unteres Plättchen)

    SONSTIGES
    - Auspuff frei (vorhin noch festgestellt: es fehlt allerdings der Dämpfungseinsatz)
    - Luftfilter gereinigt - entfernen des Luftfilter hat keinerlei Einfluss auf den Motorlauf

    Hat von Euch noch jemand eine Idee, was ich überprüfen sollte?

    Mir ist klar, dass die neue Garnitur erst richtig eingefahren werden muss, damit sie die volle Leistung bringt, allerdings schaffe ich es manchmal kaum vom Fleck zu kommen...

    Gruß Hauptstadt-Schwalbe
    Schwalbepilot.de | Alles rund um die Simson Schwalbe

  9. #25
    Flugschüler Avatar von too-onebee
    Registriert seit
    18.05.2012
    Ort
    Groß-Gerau
    Beiträge
    310

    Standard

    @Hauptstadt-Schwalbe

    Ohne den Dämpfereinsatz am / im Auspuff würde ich keine weiteren Einstellungen oder Tests vernehmen.

    Bei meiner Schwalbe hatte sich mal der Krümmer gelöst und schon war keine Leistung mehr vorhanden und der Motorlauf im A....

    Damit der 2-Taktmotor richtig und gut läuft, muss immer das Resonanzsystem stimmen. Dieses besteht auf der einen Seite aus dem Luftfilter, Luftberuhigungskasten, Vergaser und auf der anderen Seite aus dem Krümmer, Auspuff, Dämpfereinsatz.

    Gruß
    too-onebee
    KR51/1, Bj. 1968, tundragrau und KR51/1, Bj. 1969, blau

  10. #26
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Hey Too-onebee,

    vielen Dank für Deine Antwort!
    Da hast Du natürlich Recht - werde ich erstmal noch einbauen...

    Ich krieg langsam echt 'nen Föhn, warum dieser Vogel nicht laufen will!

    Gruß Hauptstadt-Schwalbe
    Schwalbepilot.de | Alles rund um die Simson Schwalbe

  11. #27
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Wenn ich das hier so lese,denke ich mal,daß dein fachwissen ausreicht,diverse Fehlerquellen auszuschließen.
    Von daher bleibt nur noch das Kompressionsproblem.
    Das kann nur vorliegen,wenn irgendwo was undicht ist. Von daher wird die Luft durch einen der Simmerringe entweichen.
    Schau also nach,ob es den Händler noch gibt und bring den Motor wieder hin.
    Auch ein guter Regenerateur ist nicht vor Fehlern gefeit.

    Das mit dem Qualmen würde ich nicht überbewerten,denn du fährst ja,aufgrund des neuen Zylinders,sicherlich auch fetteres Gemisch.

    Gibt es deinen Händler tatsächlich nicht mehr,such dir jemand anderes,der das beheben könnte.
    Wenn deine Kerze nicht verölt ist,denke ich,es kommt nur noch der rechte KW-Simmerring infrage
    Hinterhofbastler :-D

  12. #28
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    So, ich melde mich hier einfach noch mal und wollte den aktuellen Zwischenstand durchgeben...

    Leider läuft die KR51/1K immer noch nicht zufriedenstellend, aber immerhin bin ich schon ein paar Meter mit ihr gefahren...

    Nach der zweiten Regeneration durch Dumcke (mit DDR-Garnitur) habe ich noch mal folgende Dinge überprüft und erneuert...

    Folgendes habe ich überprüft bzw. erneuert:
    ZÜNDUNG
    - Unterbrecher erneuert - 0,4 mm
    - Kondensator erneuert
    - Zündspule erneuert und dabei auch Hochspannungsdurchführung nochmals überprüft
    - mehrere neue Zündkerzen durchprobiert
    - Zündzeitpunkt nochmals überprüft - 1,5 mm v.OT

    = kräftiger, gleichmäßiger Zündfunke ist nach wie vor vorhanden


    VERGASER
    - originaler BVF 16N1-5 Vergaser aus einer anderen Schwalbe verbaut und versucht einzustellen...
    - Düsen sauber + fest (auch noch mal gereinigt)
    - Schwimmernadelventil i.O.
    - Schwimmer dicht + Stand überprüft und nachgestellt
    - Startvergaser -Funktion geprüft - Gummi i.O.
    - Benzinzufuhr i.O. (200ml / Min) - Benzinhahn neu (EHR) + Tank saniert + rostfrei / keine zusätzlichen Benzinfilter verbaut
    - Teillastnadel in der dritten Kerbe von oben

    SONSTIGES
    - Auspuff frei
    - Dämpfungseinsatz mittlerweile eingebaut
    - Luftfilter sauber - entfernen des Luftfilter hat nach wie vor keinerlei Einfluss auf den Motorlauf

    Fahrwerk ist leichtgängig, d.h. Radlager i.O. und Räder drehen leicht, blockieren nicht...

    Die Schwalbe lässt sich gut starten, und fahren kann man mit ihr auch, allerdings muss man den Motor relativ hochtourig fahren, damit sie vom Fleck kommt - ist natürlich bei einer neuen Garnitur, die noch nicht eingefahren ist, nicht so toll.
    Sie fährt jetzt etwa 300 Meter und verliert dann an Kraft und geht aus. Anspringen tut sie anschließend fast sofort, max. nach dem 2 - 3 kicken... Wollte bei der Testfahrt die Vergasereinstellung vornehmen, aber das ist gar nicht so einfach, wenn der Motor nicht richtig warm wird und ständig ausgeht...

    Das Ruckeln ist übrigends verschwunden, nur, dass jetzt dafür eine Art Leistungsloch aufgetreten ist, d.h. ich fahre an und dann beschleunigt sie etwas langsamer und ab einer bestimmten Motordrehzahl beschleunigt sie dann ganz normal stark... Im dritten Gang hat sie dann an Durchzugskraft verloren, und ist dann langsamer geworden und nach kurzem Tuckern abgestorben...
    Was mir aufgefallen ist, dass das Qualmen von Zeit zu Zeit stärker wird und dann wieder im normalen Bereich ist. Außerdem scheint der Motorlauf im Vergleich zu meinen 2er Schwalben ziemlich laut...

    Ich weiß echt nicht mehr weiter... so eine bockige Schwalbe ist mir noch nie untergekommen... Verzweifle langsame ein bisschen

    Hat jemand von Euch noch irgendeine Idee, was das sein könnte? Seh ich mittlerweile den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr?

    Viele Grüße
    Hauptstadt-Schwalbe
    Schwalbepilot.de | Alles rund um die Simson Schwalbe

  13. #29
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    bist du denn schon mal eine andere simson mit gebläsemotor gefahren oder nur m501? falls letzteres: ein gebläsekühler hat deutlich weniger drehmoment als ein m501. erwarte also nicht dass er so stark zieht wie du es gewohnt bist. das heißt natürlich nicht dass die bude im 3. gang gar nicht mehr zieht.

    das wechselseitige gequalme, nach 300m ausgehen und sofort wieder anspringen klingt für mich nach benzinversorgung.
    ..shift happens

  14. #30
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Hey Moeffi,

    vielen Dank für Deine Antwort!

    Ja, bin schon mal die /1K von einem Kumpel gefahren und fahre von Zeit zu Zeit auch meine /1S, ist allerdings schon ein wenig her...

    Hmm... Benzinversorgung habe ich vorhin ja auch noch mal geprüft - es kommen am Vergaser 250 ml/Min an. Auch der Schwimmer ist stehend auf 28 mm bzw. 32 mm hängend eingestellt. Funktionierte auch vorher tadellos in meiner /1S gelaufen.
    Mein Problem ist, dass ich den Vergaser aber nicht richtig eingestellt bekomme. Auf Grundeinstellung läuft sie zwar auch, aber leider nicht so, wie ich mir das vorstelle :-)


    Gruß Hauptstadt-Schwalbe
    Schwalbepilot.de | Alles rund um die Simson Schwalbe

  15. #31
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    wenn mir etwas aufgefallen wäre, was du vergessen hast, hätte ich dich schon darauf hingewiesen. das war aber nicht der fall. für mich klingt deine beschreibung der vorgenommenen reparaturen nach "müsste eigentlich laufen". tuts ja aber offensichtlich nicht. was da nicht stimmt - keine ahnung. persönlich habe ich die erfahrung gemacht, dass es mir etwas bringt erst mal pause zu machen wenn ich mir einen wolf suche. wenn ich mich dann nach einiger zeit wieder daran begebe merke ich meist recht schnell was ich übersehen habe. stichwort wald und bäume
    ..shift happens

  16. #32
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    :-) Hmm... Du hast schon Recht, aber ich die Schwalbe soll eigentlich nach Fertigstellung verkauft werden und dadurch bin ich da auch ein bisschen hinterher :-)

    Habe diese Probleme mit dem Vogel ja schon seit gut einem Jahr und es gelingt mir einfach nicht, den Motor zum Laufen zu bringen.

    Ist der Gebläsegekühlte Motor grundsätzlich immer etwas lauter als der fahrtwingekühlte?

    Gruß Haupstadt-Schwalbe
    Schwalbepilot.de | Alles rund um die Simson Schwalbe

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nach Tanken keine Kraft mehr :(
    Von DudeX im Forum Technik und Simson
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 23:24
  2. KR51 hat kaum Leistung nach Komplettsanierung
    Von Mark im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.08.2007, 21:46
  3. Nach längerer Bergfahrt (12%steigung) keine Kraft mehr
    Von Natha im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.05.2006, 14:19

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.