+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Kr51/1k lässt sich nur schwer starten


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    23.12.2013
    Beiträge
    49

    Standard Kr51/1k lässt sich nur schwer starten

    moin allerseits
    neulich habe ich den motor meiner schwalbe regeneriert und sie läuft auch das problem ist sie springt erst nach etlichen kicken an. meist ist es so das man einmal kickt sie kurz angeht und dann wieder ausgeht dann geht bei paar mal kicken garnichts mehr und dann das selbe bis sie bei einem wunder anspringt als wäre nie etwas gewesen. ausserdem bei betätigung des chokes funktioniert sie garnicht.

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.256

    Standard

    Zitat Zitat von LordTourette Beitrag anzeigen
    ausserdem bei betätigung des chokes funktioniert sie garnicht.
    Wie willst Du einen nicht vorhandenen Choke betätigen? Lies zum Choke bitte im Wiki.

    Stell den Vergaser und die Zündung richtig ein. Zum Anfang auf die Handbuchwerte, dann wird das schon.

    Peter

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    23.12.2013
    Beiträge
    49

    Standard

    tut mir leid das ich ein teil der unvermeidlichen opfer bin die den startvergaser als choke bezeichnen. Der vergaser ist richtig eingestellt der motor bleibt immer an sobald er mal an ist. ausserdem ist die zündung nach den makierungen im rahmen und oberem totpunkt eingestellt. wenn ich das alles nochnicht gemach hätte würde ich hier ja nicht fragen.

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.256

    Standard

    Wenn der kalte Motor nicht gerne anspringen will, dann ist zunächst der Startvergaser zu verdächtigen.
    Ist nämlich z.B. der Gummipröppel aus dem Starterkolben gefallen, dann kann der Starterkanal nicht mehr freigegeben werden. Oder die Starterdüse könnte verstopft sein. Aber das wäre beim Überprüfen der Vergasereinstellungen sicher aufgefallen.
    (Nur mal so nebenbei: beim Choke gibt's das alles nicht, da wird die Gemischanreicherung anders erzielt.)

    Wenn Du dort keinen Erfolg hast, dann lass mal jemanden anderen die Einstellwerte der Zündung überprüfen.
    Oder viel einfacher: nimm mal eine andere Zündkerze.

    Peter

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    23.12.2013
    Beiträge
    49

    Standard

    ich hab den startvergaser also das gummi gewechselt. früher war es so das wenn ich eine komplett neue zündkerze genommen habe das sie dann super ging nach paar kilometern wieder das selbe problem sobald ein kerzenbild entsteht wars das wieder und das kerzenbild ist rehbraun.

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.256

    Standard

    Kannst Du die Zündkerzen nach Reinigung der Elektroden z.B. mit Messingbürstchen oder Schleifpapier wieder erfolgreich verwenden oder wollen die dann gar nicht mehr?
    Hattest Du den Elektrodenabstand auf 0,4mm eingestellt? Oft werden die nämlich neu mit 0,6 oder 0,7mm verkauft.

    Sonst vielleicht mal den ZZP ein kleinwenig später einstellen könnte auch hilfreich sein.

    Peter

  7. #7
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    23.12.2013
    Beiträge
    49

    Standard

    nach der reinigung heut nachmittag machte sie genau das gleiche doch ich werde morgen nach meinen prüfungen mal den elektroden abstand mal überprüfen

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    23.12.2013
    Beiträge
    49

    Standard

    also ich habe nun heute nachemittag die zündkerze sauber gemacht und die elektroden angepasst 0,4 dann bin ich zu nem kumpel gefahren ich habs glücklicherweise nicht gesehen wie er meine gefahren ist doch immerhin weiß ich wie er fährt und hab ihm erstmal eine geknallt das er bloß die finger davon zulassen hat. naja seitdem hat sie jezz hin und wieder bei start versuchen fehlzündungen die von normalen "zischen" bis hin zum lauten knall gehen. ausserdem habe ich den vergaser Bvf 16N1 nach anleitung nochmals eingestellt fahren tut sie sehr gut zieht ordentlich durch und fährt locker 60 und auf na schönen graden 65.

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.256

    Standard

    Fehlzündungen deuten auf verstellten ZZP. Überprüfe (und korrigiere ggf.) zuerst den Unterbrecherkontaktabstand und danach erst den Zündzeitpunkt.

    Und was ist mit den ursprünglichen Fehler?

    Peter

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    23.12.2013
    Beiträge
    49

    Standard

    vor 30minuten hatte ich das problem das eine laute fehlzündung kam und sie danach sofort ansprang. aber im allgemeinen hat sie immernoch die selben probleme

  11. #11
    Kettenblattschleifer Avatar von Rummsi
    Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    710

    Standard

    Wie sehen die Wellendichtringe an der Kurbelwelle aus?
    Neue Schwalbe, neues Glück

  12. #12
    Zahnradstoßer Avatar von Sturmkraehe
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Marschacht
    Beiträge
    764

    Standard

    Ich verfolge die gleiche Theorie wie Peter: Fehlzüngen aufgrund eines verstellten ZZP. Wenn du also den Unterbrecher einstellst, dann sieh dir auch mal die Halbmondfeder der Kurbelwelle an. Hab schon oft gesehen, dass die abgeschert waren.

    Hast du auch den richtigen 16N1-5 verbaut?

    PS: Es ist teilweise anstrengend deine Beiträge zu lesen. Ab und zu mal ein Komma, oder ein Punkt, schadet nicht.
    Bleibt dein Moped fast schon stehn, musst am Gashahn etwas drehn.

  13. #13
    Tankentroster Avatar von macgyver
    Registriert seit
    30.07.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    203

    Standard

    Wenn Du die Zündung nach den Markierungen am Motor (ich hoffe, Du meintest nicht wirklich am Rahmen!) eingestellt hast, prüfe zunächst, ob die überhaupt noch stimmen... Das würde voraussetzen, dass bei Deinem Motor dieselbe Grundplatte, dasselbe Polrad und dieselbe Kurbelwelle eingebaut sind wie bei Auslieferung ab Werk. Würde ich mich nicht drauf verlassen nach >30 Jahren und ? Regenerationen...

    Frank

  14. #14
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    23.12.2013
    Beiträge
    49

    Standard

    also ich habe heute nochmal nach den makierungen geschaut. DOch leider waren keine vorhanden mit ausnahme von der grundplatte da gab es noch eine. nachdem ich das polrad wieder draufsetzen wollte ist mir aufgefallen das der halbmond der auf der kurbelwelle sitzt rampuniert ist. Jetzt besorge ich mir nen neuen keil, schicke das moped einem kollegen der die mittel hat um die zündung punkt genau einzustellen und lass ihn den vergaser auch noch einmal überprüfen. Das wird jetzt erstmal eine weile dauern und melde mich dann wieder.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. schwalbe kr51/2 lässt sich schwer schalten
    Von schalkerschwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.04.2014, 17:41
  2. Kr51/2 geht aus und lässt sich nicht Starten
    Von diggler582 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.05.2011, 17:52
  3. ziehkeilwelle lässt sich schwer ziehen? KR51/2
    Von nelSon im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.04.2008, 21:17
  4. S51 lässt sich auf Zündstellung 0 starten
    Von --w-- im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.04.2008, 11:14

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.