+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 41

Thema: KR51/1K -> Tacho/Schaltung/Kupplungs[szug]? letzter Post!


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Custom-S51
    Registriert seit
    11.05.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    205

    Standard KR51/1K -> Tacho/Schaltung/Kupplungs[szug]? letzter Post!

    Hallo liebe Leute!
    Ich habe mir eine Kr51/1K besorgt da ich schon lange Lust auf eine solche hatte nachdem ich schon lange S Modelle aufbaue und fahre (S50 Motoren jedoch auch noch nicht).

    Gut, als "Extras" hat sie eine 6V E Zündung verbaut, Nadellager im Pleuel (1:50 Gemisch dadurch) vorderen Bremslichtschalter und hier und da paar Neuteile. Ach und ich glaube es ist eine Sr50 Amatur verbaut. Der Verkäufer hat versucht das Ganze auf Reißgas umzubauen, hat er auch halbwegs gut vorgelegt, aber die Ausfürung war schlecht. Ach und der Zylinder soll frisch geschliffen gewesen sein, das glaube ich aber nicht.

    Habe sie nicht fahrbereit gekauft, der Verkäufer war ratlos. Nach einem Check konnte ich rausfinden das der Vergaser total verhunzt war
    -Gasschieber verklemmt, Plättchen in der Nadel draußen, Nadel von der Standgasschraube war verbogen und hat sich ins Gehäuse gefressen.
    Ach und Gaszug war schon halb gerissen.

    Also kompletten Schieber gewechselt, zum Glück hat man sowas als Bastler immer da, Schraube gewechselt, Gaszug hab ich mir schnell einen von der S51 passend gelötet da ich vorhatte die Reißgasamatur weiterhin zu benutzen und halt zu verbessern.

    Gut, dann noch eingestellt, Kleinigkeiten hier und dort gemacht und siehe da, schnurrt wie ein Kätzchen und hält sich absolute Klasse, habe direkt eine 2 Stunden Stadttour gemacht und bin gerade erst heim gekommen (ja ich muss moregn auch arbeiten), folgende Probleme sind aufgetreten.


    1. Problem:
    -Bremse vorne sowie hinten ein Witz! Super schwach! Vorne habe ich nichtmal die Möglichkeit die Bremse stärker einzustellen, Schraube ist schon möglichst weit draußen, an der Nabe ist ja nichts und trotzdem dreht sich das Rad selbst im Stand wenn man schieb und voll zieht. Vll. ist die Breme verschlissen und ich sollte neue einbauen, bzw. es mal mit den kleinen Distanzplättchen versuchen? Ich weiß ja nicht ob das normal so ist bei ner Schwalbe, versucht habe ich es noch nicht.

    Hinterradbremse ist auch nen Witz wiegesagt, ich kriege das Rad nichtmal blockiert! Diese Konstruktion gefällt mir auch garnicht mit dem Zug wenn ich ehrlich bin, gibt es eine Möglichkeit das so umzubauen wie bei der S51 oder die besser einzustellen.

    Die Bremsen habe ich beide noch nicht angeschaut.

    2 Problem:
    Der Schalthebel will einfach nicht bombenfest auf der Position bleiben auf den ich ihn einstelle, mit zuviel Druck dreht der sich auf der Welle, sodass ich die Gänge schwer reinbekomme bzw. richtig schnell reintreten muss damit sich was tut... ich habe das Gefühl da passt was nicht, Gewinde ist top und Schraube ist super fest, noch mehr und ich spüre es wird lose!
    Das die Welle irgendwie durch normalen Verschleiss an Durchmesser abnimmt glaube ich nicht, das der Kicker irgendwie defekt ist, glaube ich auch nicht also vermute ich, falscher Kicker ist verbaut! Wie unterscheiden sich die Kicker in den Vogelreihen? Auch passiert es das beim Schalten der Kicker mitgeht, aber da muss wahrscheinlich die Distanz fehlen, das muss ich nochmal nachschauen.

    3. Problem:
    Spiel am Kupplungshebel ist schlecht und lässt sich alleine dadurch auch nicht einstellen, bedeutet Kupplung einstellen, Anleitung hierzu ist schon gefunden (wiegesagt, mit den M53 Motoren kenne ich mich garnicht aus).

    4. Problem:
    Batterie wird NICHT geladen bzw. ich denke ausreichend, den Ladestrom habe ich noch nicht gemesen, aber ich sehe das die Blinker nicht mehr gehen, Hupe nicht etc. Der Verkäufer hat mir noch eine Ladeanlage mitgegeben, wie ich das sehe sind dort zwei Schaltungen möglich, was kann wer mir dazu erzählen?
    Ich möchte das die Batterie stetig aufgeladen wird und genug Saft da ist OHNE das ich auf irgendetwas verzichten sollte (kann mir ja gut vorstellen das ich z.B das Bremslicht ausknipsen könnte... etc.).

    5 Problem:
    Tacho geht nicht, Antrieb scheint okay zu sein, Welle ist ne neue von mir, trotzdem passiert nichts, was soll ich tun? Tacho kaputt? Antrieb wechseln?

    6. Problem:
    Irgendwie ist mir das Tacho viel zu lose, das kann man praktisch mit den Fingern rausziehen, ist überhaupt nicht befestigt, was ist das?

    7. Problem:
    So ein kleines Lämpchen vorne über dem Scheinwerfer brennt nicht, was soll das sein, Leerlaufkontrolle? Hab keinen Kontakt am Motor gesehen?



    Ich glaube das wars erstmal. Hoffe ihr hilft mir die Schwalbe zu einem zuverlässigen Alltagsmoped umzubauen!

    Danke!
    David[/u]



    Edit:
    8. Problem:
    Hauptständer zu kurz? -> Federbeine hinten zu lang eventuell? Die von S51 sind wahrscheinlich länger und wurden verbaut? Maße von Auge zu Auge, original?

    9. Problem:
    Gibts einen Marktplatz irgendwo extra für Schwalbenteile, am Liebsten halt DDR Teile.

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    1) versuch mal zwischenlagen, saubermachen, richtig einstellen.... die umfassende bremsenwartund halt. megatoll werden innenliegend angelenkte bremsen nie, aber brauchbar kann man das schon hinkriegen. hinten kannst du nicht auf gestängebetätigung umbauen. auch die hintere bremse dankt ein wenig pflege mit blockierfähiger leistung. lässt sich nicht so fein dosieren wie gestänge, aber ist halt ein oldie mit oldie-fahrgefühl. hast du ja anhand der good vibrations schon gemerkt, nech? ;-)

    2) die kicker sind alle gleich. es gibt aber verschiedene schaltwippen für /1 und /2. wenn du die falsche von der /2 hast, ist die etwas zu groß. vorher solltest du aber mal die kontaktfläche entfetten.

    3) siehe airheads anleitung.

    4) ein kabel wenig ladung, ein kabel normale ladung. nach heutigem maßstab sollten die lieber "fast keine ladung" und "wenig ladung" heißen, nimm also das, was nicht isoliert ist. farbe hab ich nicht mehr im kopf, siehe moser-bs.de

    5) vll. ist die mitnehmernase am kettenritzelsicherungsblech nicht weit genug hochgebogen.

    6) da muss von unten ein haltebügel gegen, dann hält das auch. der wird über das gewinde der tachowelle gestülpt und mit einer feingewindemutter festgezogen.

    7) ja ist die leerlaufkontrolle. der kontakt befeindet sich unter limadeckel und luftführung.
    ..shift happens

  3. #3
    Tankentroster Avatar von Custom-S51
    Registriert seit
    11.05.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    205

    Standard

    Hallo lieber möffl,
    danke für deinen Support!

    1) Jop, wiegesagt habe noch garnicht nachgeschaut und werde erst einmal alles warten wollen. Was mir unverständlich ist, das ich nichtmal das Spiel ordentlich einstellen kann, würde ich den Hub kürzer stellen können, würden die Räder auch blockieren können.
    Da lass ich mir noch was einfallen.

    2) Gut dann hab ich wahrscheinlich einen unpassenden, ich versuchs mir mal den einer /1er zu finden.

    3) Hast du ein Link?

    4) Hmm, ich weiß nicht wovon du sprichst? Stehe auf dem Schlauch

    5) Schaue ich nach, danke!

    6) Besorg ich mir, besten Dank!

    7) Ich schau nach

  4. #4
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Custom: Lies dir bitte mal durch (Suchfunktion!), wie Bremse einstellen WIRKLICH geht. Ebenso wie die Kupplung wird das nämlich gerade NICHT mit den Stellschrauben fürs Seilzugspiel gemacht, sondern am Mechanismus selbst. Bei der Bremse gibt's dafür Zwischenlege-Blechlein für den Bremsnocken.

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    das tutorial zur kupplung findest du im best of the nest (ganz oben im technikbereich) von airhead erstellt und verlinkt.
    probier mal ob die schaltwippe auf eine von deinen s51 passt, falls ja ists defintiv eine von der /2.

    die ladeanlagen haben zwei ladekabel, eins mit wenig ladung (ist ab werk mit isoliertem kabelende versehen) und eins mit viel ladung (ab werk mit stecker versehen und angesteckt). wenn du die neue ladeanlage verbaust nimm auf jeden fall das kabel mit viel ladung. selbst dieses "viel" ist nämlich im stadtverkehr mit viel geblinke und gebremse schon kritisch.
    ..shift happens

  6. #6
    Tankentroster Avatar von Custom-S51
    Registriert seit
    11.05.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    205

    Standard

    Hallo,
    wir man die Bremse einstellt weiß ich, genauso mit der Kupplung. Aber was tut man denn bitte wenn man erstmal keine Zeit hat und es schnell gehen musst, richtig, die Einstellstellschrauben nutzen und ja ich weiß auch das sie für die Feinjustierung da sind, aber was solls.

    Hinterrad hat eine Acht...


    Das mit der Schwaltwippe probier ich die Tage mal aus. Momentan fahre ich so, hacke die Gänge halt so rein wie es geht, bin erstmal darauf angewiesen und komme heute erst gegen 22 Uhr nach Hause.

    Hat jemand mal den Bremsnocken umgebaut bei den Schwalben? Vll. kennt das jmd., diesen Umbau (2mm auf einer Seite wegfeilen), bei S51 Bremseinrichtungen bringt das wirklich eine Verbesserung von 250%, habe auch eine Anleitung hierzu in diversen Foren geschrieben und die Leute sind sehr zufrieden, geht das mit der Schwalli?
    - Ich schau mir nochmal die Naben von innen an sowie die Bremsen, Zwischenplättchen habe ich noch hier liegen, müssten ja die selben sein wie bei der S51, Bremsschuh hab ich hier auch noch liegen von der S51 sehr gute, neue und alte gute, müssten auch passen, oder?

    Ich schau mal wo meine Ladeanlage überhaupt sitzt (wiegesagt, Zündung hat der Verkäufer bisschen gebastelt, muss mal schauen), schlecht nur das ich in der Stadt wohne und meisten nur Kurzfahrten mache... gibts echt nichts dran zu rütteln? Batterie ist eine 5V 4,5A, ungerne würde ich alle paar Tage die Batterie aufladen wollen...

    Und danke für den Tipp zum Thread "Best of the Nest", den habe ich garnicht gefunden und schon die ganze Zeit nach sonem Schwalben FAQ gesucht, bzw. Anleitungsbereich etc.

  7. #7
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Die Einstellschrauben sind auch nicht "für die Feinjustierung", sondern ausschließlich für das Seilzugspiel!

    Bei korrekt eingestellter Bremse/Kupplung ist das Seil grundsätzlich NICHT unter Zug, wenn der Hebel bzw. das Pedal in Ruhestellung ist.

    Den Bremsnockenumbau am Vorderrad kannst du dir getrost schenken. Bei korrekter Bremsenwartung bremst das auch so gut - gut genug auch für Stadtverkehr.

  8. #8
    Tankentroster Avatar von Custom-S51
    Registriert seit
    11.05.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    205

    Standard

    Feinjustierung des Spiels, was war daran so verkehrt? Immer gutmütig bleiben :)

    Habe die Kupplung jetzt erstmal eingestellt, um besagtes Spiel zu erhalten musste ich bei der SR50 Amatur die Einstellschraube möglichst weit raus drehen, nur so konnte ich gewährleisten das das Spiel möglichst klein ist, und trotzdem ist es mir noch viel zu viel, verstelle ich aber den Hebel am Motor dann ist die Kupplung dauernd am öffnen.

    Was ist da los, Zug zu lange aufgrund der nichtoriginan Amatur?

    Hat jemand mal nen Bild oder eine Explosionszeichnung von dem Schließmechanismus der Sitzbank? Die ist nämlich auch Eigenbau vom Verkäufer.

    Hatte vor eine S51 Sitzbank zu nehmen, davon hab ich genug da, diese würde ich erstmal von den S51 Halterungen befreien und dann mit den Schanieren der Schwalbensitzbank zusammenfügen. Müsste dann ja eig. wie original sein, oder?


    Das die Bremsleistung einer originalen S51 Vorderbremse auch völlig ausreicht wurde mir ebenfalls gesagt, ich weiß nicht was sich Leute dabei denken dies zu behaupten, vll. sind sie noch nie etwas anderes gefahren? Für mich als Motorradfahrer und früherer Markenrollerfahrer ein Witz... ohne Optimierung geht da garnichts!

  9. #9
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    hi custom,
    an kritische bemerkungen wirst du dich gewöhnen müssen, wenn du etwas tust, was so nicht original angedacht war, das ist hier immer so :wink:

    ganz davon abgesehen kannst du die s51 sitzbank nicht wirklich auf die schwalbe bauen. soweit ich mich erinnere fehlen beim s51 sitzbank die verstärkungen und bohrungen für schließhaken und befestigungswinkel.

    zu der schwalbebremse. mit dem originalen innenliegenden bremshebel wirst du nie überragende bremsleistungen erhalten. es gibt aber die möglichkeit, auf außenliegenden bremshebel umzurüsten. dazu braucht man:
    bremshebel von s51 vorn, bremsankerplatte von sr50 hinten oder kr51/1 mit außenliegendem bremshebel hinten, sr50 kupplungsbowdenzug und lange mz-stellschraube für die armatur. dann hast du die gleiche bremse wie am s51.

    bei der kupplung musst du noch mal nachsehen, der von dir beschriebene fehler passiert eigentlich nur, wenn die kupplung doch noch nicht richtig eingestellt ist.

    so weit erstmal. schöne grüße ebenfalls aus berlin

    sirko

  10. #10
    Tankentroster Avatar von Custom-S51
    Registriert seit
    11.05.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    205

    Standard

    Verdammt...ich hab soviel geschrieben, durch nen Serverausfall ist alles weg....

    Kurz und knackig:
    S51 Sitzbank passt und ist gleich, nur Halterungen anpassen, das wars



    Kupplung weiß ich echt nicht, Hebel ist schon zu 90% fast zum Motor, mehr geht auch nicht... noch mehr und die Kupplung öffnet.

  11. #11
    Tankentroster Avatar von Custom-S51
    Registriert seit
    11.05.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    205

    Standard

    Sorry schnell mal eine Frage, hoffe es ist nciht schlimm wenn ich nacheinander poste.

    Ist das das hintere benötigte Bremsschild der Kr51/1 für den Umbau?


    Oder die hier:

  12. #12
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    ja, das untere passt. obwohl gerade dieses strengenommen nicht von der kr51 sondern wohl vom sr50 ist.
    beim oberen kann ich das nicht erkennen. ein plick von der anderen seite wär gut.

  13. #13
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Das untere passt auch nicht wirklich, es fehlt der Durchlass für den Bremslichtkontakt.

  14. #14
    Tankentroster Avatar von Custom-S51
    Registriert seit
    11.05.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    205

    Standard

    Bremslichtkontakt im Bremsanker, wofür? Habe eine Sr50 Amatur wo ich einen Bremslichtschalter für die vordere Bremse habe, müsste doch ausreichen.

  15. #15
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Nö, Bremslichtschalter an der Hinterbremse muss sein.

  16. #16
    Tankentroster Avatar von Custom-S51
    Registriert seit
    11.05.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    205

    Standard

    Entschuldigt aber reden wir hier nicht über die Verbesserung der Vorderradbremse?

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kupplungs-Bowdenzug für KR51/2 in Mainz und Umgebung gesucht
    Von p_tosh08 im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.06.2008, 21:27
  2. Schaltung / Tacho
    Von misterkite im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.05.2003, 16:46

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.