+ Antworten
Seite 3 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 33 bis 48 von 118

Thema: KR51/1S mit Vape und BVF 16N3-11 ohne Standgas


  1. #33
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.166

    Standard

    Ein guter Wert wäre um 9 bar, maximal 9,5.
    Hast Du nur um 5,5 - 6 bar, läuft der Motor zwar noch -
    zieht Dir aber nicht mehr die Wurst von der Stulle. :)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  2. #34
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    209

    Standard

    Naja, so "bombe" hat der seit ich die im Juni Schwalbe habe (also seit 2000 km) noch nie gezogen. Halt mit Ach und Krach die 60 in der Ebene mit viel Anlauf und Berg runter kaum mehr. Ich dachte, das liegt einfach an dem M53/1. Früher hatte ich einen M541 aber der ist ja auch eher (!) ein Langhuber und drück aus dem Keller mehr. Damit habe ich mir das immer erklärt.

  3. #35
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    209

    Standard

    So, übers Wochenende habe ich mir einen Kompressionstester und ein Stroboskop ersteigert (beides übrigens für zusammen 30 € inkl. Versand, neu und OVP). Da ich für die letzte Zündungseinstellung nur ein Stroboskop geliehen hatte und darauf jetzt nur noch selten Zugriff habe, hab ich mir jetzt einfach eine billige Ausführung geholt.

    Zum Kompressiontesten ist mir alles klar, aber die Zündungseinstellung habe ich in einem Gedankenexperiment nochmal durchgespielt und vermutlich einen Fehler in vielen Anleitungen gefunden. Dafür starte ich jetzt mal den Klugscheißermodus und erwarte, dass ihr mich steinigt, weil ich entweder auf dem Holzweg bin oder zuviele Krümel kacke:

    In der Literatur findet sich immer die gleiche Angabe für den ZZP in mm Kolbenhub vor OT: M53(/1) 1,5 mm und M501 1.8 mm. Für das Einstellen mittels Gradscheibe habe ich bislang immer 20 ° KW vor OT. Nun habe ich mal nachgerechnet und mich dabei auf die 1,5 mm bzw. 1,8 mm bezogen:
    - M53(/1) mit 1,5 mm Kolbenhub vor OT und einem Gesamthub von 39,5 mm macht bei mir 22,47 ° KW vor OT,
    - M501 mit 1,8 mm Kolbenhub vor OT und einem Gesamthub von 44 mm macht bei mir 23,34 ° KW vor OT.

    Berechnet habe ich folgendermaßen:
    =ARCCOS[((Gesamthub/2)-ZZP)/(Gesamthub/2)]/PI()*180
    ...in Excel-Sprache

    Legt los, alle Steine zu mir. Oder revolutioniere ich die ZZP-Einstellung? ODER sind eigentlich die 20 ° KW die Referenz und ich müsste eher die mm Kolbenhub vor OT revolutionieren, um dabei festzustellen, dass sich ZZPs bei 1,2 (M53) bzw. 1,3 (M501) befinden?

    Gruß,
    Martin

  4. #36
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.681

    Standard

    Dein Ansatz ist falsch, du müsstest im Dreieck zwischen Kurbel und Pleuel den Hub rechnen. Dazu brauchst du die Pleuellänge und den Radius von Kurbelwellenmitte zum unteren Pleuelaugen-Mitte.

    Hol dir doch einen Messdorn (bei Louis, unter 20 Euro) und stell's nach Werksmaß ein. Mit 1,5 mm vor OT läuft der M53 so wie er soll.

  5. #37
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.041

    Standard

    BTW: ...meiner Erfahrung nach läufts Mopped auch genauso gut, wenn man ETWAS daneben liegt.

  6. #38
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    209

    Standard

    Ich bin gerade dabei zwei OT-Finder zu bauen. Einen mit M10x1,5 (Regelgewinde) und einen mit M10x0,75 (Feingewinde). Damit müsste ich den ZZP nach Erreichen des OT spielend leicht mitels drehen der Schraube um genau eine Umdrehung (M10x1,5) bzw. zwei Umdrehungen (M10x0,75) rein und dann den Kolben da ran drücken.
    Ob ich jemand finde, der mit das Feingewinde schneiden kann muss ich erst noch sehen, ich erwarte aber bei der Feingewindevariante, dass da weniger Spiel im Gewinde ist und sich damit die 1,5 mm v. OT noch besser einstellen lassen (schon alleine, dass ich bei gleicher Umdrehung nur den halben Weg zurücklege bewirkt eine größere Genauigkeit).

  7. #39
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.166

    Standard

    Also werden es Kolbenstopper.
    (Original haben die, glaube ich, M8x1 und eine mit 10 Strichen skalierte Rändelmutter.)

    Feine Sache dass. Wirds vielleicht einer mehr? :)

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  8. #40
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    209

    Standard

    Zitat Zitat von Kai71 Beitrag anzeigen
    Wirds vielleicht einer mehr? :)
    Warum fragst du?

    M8x1 passt halt nicht mehr rein - die Bohrung in der Zündkerze ist 7,8 mm. Das ist viel zu wenig material für ein 8er Gewinde (bei M8x1 sind 7 mm Kernlochbohrung vorgesehen). Hier kommt das M10x1,5 Gewinde rein, das ein 8,5 mm Kernloch braucht.
    Habe noch eine andere Zündkerze vom PKW gefunden mit SW16. Da ist die Bohrung sogar 8,6 mm. Die nehm ich für das Feingewinde, das eine Kernbohrung von 9,25 mm braucht.

  9. #41
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.041

    Standard

    Nimm doch ne alte Kerze, entferne sämtlich Keramik und bohre durch. Schweiße einen Rundstahlstab im Loch fest, so dass der etwas 4 cm unten rausguckt. Drehe die Kerze ins Kerzengewinde und schaue, wo der Kolben stoppt. Dann den Rundstahlstab aufs passende Maß runterfeilen.
    Erscheint mir einfacher im Bau.

  10. #42
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    209

    Standard

    ...ist aber nicht universell und wenn ich mal eine andere Fußdichtung verbaue, hauts schon nicht mehr hin.

  11. #43
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.166

    Standard

    Ist doch wohl klar!
    Auch haben will.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  12. #44
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.041

    Standard

    Zitat Zitat von packesel Beitrag anzeigen
    ...ist aber nicht universell und wenn ich mal eine andere Fußdichtung verbaue, hauts schon nicht mehr hin.
    Stimmt auch wieder.

  13. #45
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    209

    Standard

    Zitat Zitat von Kai71 Beitrag anzeigen
    Ist doch wohl klar!
    Auch haben will.
    Naja, eine Kerze habe ich noch gefunden und "entkernt"... Du bist aber nicht zufällig aus der Dresdner Ecke?

  14. #46
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.166

    Standard

    Ich wohne bei Lüneburg.
    Aber ich bin in Frankenberg geboren - gibts dafür Bonus!?

    Aber warte mal...
    ne Kerze entkernen und Gewinde reinschneiden
    krieg ich bestimmt auch selber hin.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  15. #47
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    209

    Standard

    Ja, das kann jeder, wobei ich gerade ein M10x1,0 geschnitten habe. Hat 30 Minuten gedauert... für ein Gewinde in einer entkernten Kerze. Hat aber geklappt. Um ehrlich zu sein: habe keine Lust, weitere Gewinde zu schneiden.bei jedem abgehobenen Span die Angst, dass der Gweindebohrer bricht und alles umsonst war.

    M10x1,5 war nicht auftreibbar. Jetzt werde ich die Idee mit den 10 Markierungen auf der Schraube nehmen - auch nicht schlecht.

  16. #48
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    209

    Standard

    Habe mich heute doch noch mal an die anderen entkernten Zündkerzen gemacht. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich schlicht das Kernloch beim ersten VErsuch viel zu klein gelassen hatte und das Gewindeschneiden deswegen so schwer ging. Die anderen beiden Gewinde waren nach 10 Minuten fertig. Alles M10x1,0. Werde noch versuchen, in die 10er Schrauben, die da rein kommen ein zentrales Loch zu bohren mit 2...3 mm. Dann in den Kopf der 10er Schraube seitlich ein Loch und Gewinde rein, um eine kleine Arretierschraube einsetzen zu können - ich bau mir den Messdorn von Louis einfach nach.
    Zum Schluß wird der Kopf außen zylindrisch geschliffen und es kommen kleine Schlagzahlen drauf, um su sehen, wieviele 1/10 mm ich beim Drehen zurücklege.

    ...und wenn ich die Schraube nicht gescheit längs durchbohrt bekomme, nehm ich eine alte Fahrradachse (hinten) für Schnellspanner - die haben oft M10x1 mit einer 4 oder 4 mm Bohrung. Vielleicht liegt sowas in der Schrottkiste vom örtlichen Radladen.
    Geändert von packesel (23.12.2015 um 14:18 Uhr)

+ Antworten
Seite 3 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 16N3 nimmt kein Standgas an
    Von Bummi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.06.2014, 21:14
  2. KR51/2 ohne Standgas
    Von togi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 15.08.2007, 20:48
  3. Kein Standgas 16N3 1-11 Vergaser
    Von sehingpam im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.11.2005, 14:30

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.