+ Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Ergebnis 49 bis 64 von 118

Thema: KR51/1S mit Vape und BVF 16N3-11 ohne Standgas


  1. #49
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    209

    Standard

    Zitat Zitat von Kai71 Beitrag anzeigen
    Ein guter Wert wäre um 9 bar, maximal 9,5.
    Hast Du nur um 5,5 - 6 bar, läuft der Motor zwar noch -
    zieht Dir aber nicht mehr die Wurst von der Stulle. :)
    Der Kompressionstester ist heute gekommen: 6,5...7 bar schafft die Garnitur. Also im unteren Drittel von Kais Angaben. Meint ihr, das kann die schlechte Einstellbarkeit vom 16N3 sehr beeinflussen?

  2. #50
    Flugschüler
    Registriert seit
    10.12.2015
    Ort
    Norderstedt
    Beiträge
    261

    Standard

    Hallo packesel
    Ich klink mich mal mit ein.
    Du bist auf der Richtigen Spur.
    Diese Problematik, liegt auch in meiner anfänglichen Vergangenheit.
    Dein Test, nehme ich mal an, war im Kaltzustand vom Kessel.
    Dann, ziehe ca. ein Bar ab, wegen Termischer gegebenheit im Warmzustand = nahe der
    Verschleißgrenze, wie Kai71 breits schrieb.
    Zu Deinen 16n3-11 Sparvergaser, Ja... das beeinflußt die sowiso schon geringere Menge an Gemisch.

    Prüfe zu guter letzt mal,den Zylinderkopf und die Fußdichtung ob die noch dicht halten.
    Den nähsten schritt kannst Du dir sonst schon selbst Denken.

    Gruß Holger und ein schönes Fest !!!!

  3. #51
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    209

    Standard

    Richtig, der Motor hatte ca. 10 °C. Wer die Tage nochmal warmfahren, die Dichtflächen in zylindernähe mit Bremsenreiniger einnebeln und anschließend einen Kompressionstest durchführen.

    Zum geschliffenen Zylinder habe ich auch noch eine Frage: Fahr ich den dann lieber mit dem N1-5 ein, der sowieso fett läuft? Mein Bauchgefühl sagt mir, dass der N3-11 zum Einfahrene zu mager ist.

    Gibts den Keilig in Freital noch? Der hat doch immer gute Arbeit gemacht. Ist dessen Qualität gleich geblieben und hat er noch originale DDR-Kolben? Was ruft der fürs Schleifen und Hohnen aktuell auf? - Leute hier aus der Dresdner Ecke wissen das ja vielleicht.

  4. #52
    Flugschüler
    Registriert seit
    10.12.2015
    Ort
    Norderstedt
    Beiträge
    261

    Standard

    Moin,Moin.

    Schieb mal vorm warmfahren, nen halben Fingerhut voll Zweitaktöl in den Kessel und Drück nochmal ab.

    Dann noch mal, wenn Du ihn 10 min. Warm gefahren hast.

    Ja, der 16n1-5 ist besser zum Einfahren. Hast ihn doch schon neu gemacht.

    Zu punkt 3, ??????

  5. #53
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    209

    Standard

    So, Preise von Keilig habe ich gerade erfragt: die wollen 69 € für den Schliff inkl. originalem DDR-Kolben (nicht mehr alle Maße verfügbar) und knapp 25 € für den Schliff inkl. Naubaukolben. Habe extra nochmal nachgefragt, ob ich die Preise richtig verstanden habe. Über 44 € Mehrpreis für den originalen Kolben!

  6. #54
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    209

    Standard

    Hab nochmal nachgedacht: bei der Kompressionsmessung hattde ich den Kolbenschieber vom Vergaser nicht offen. Musste zig mal kicken, aber über die 6,5...7 bar gings einfach.
    Werde die Tage nochmal trocken, kalt mit offenem Kolbenschieber testen, dann mit bisschen Öl im Brennraum und dann noch bei warmem Motor.

  7. #55
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.429

    Standard

    @packesel

    Kalter Motor und mit bisschen Öl im Brennraum verfälscht die Werte nach oben.
    Kompression sollte bei warmem Motor gemessen werden.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  8. #56
    Flugschüler
    Registriert seit
    10.12.2015
    Ort
    Norderstedt
    Beiträge
    261

    Standard

    Hallo Packesel

    Messe Bitte die Werte OHNE Kolbenschieber öffnen, sonst Verfälscht das die Werte.

    Mit Öl im Zylinder, Wert auf ca.7,5 - 8 bar

    Warm gefahren, Wert auf ca.6 bar.

    Mich würden deine Werte Interresieren, danke.


    Gruss Holger

  9. #57
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.429

    Standard

    Zitat Zitat von Holly60 Beitrag anzeigen
    Messe Bitte die Werte OHNE Kolbenschieber öffnen, sonst Verfälscht das die Werte.
    Einspruch !

    Der Zylinder muss schon die größtmögliche Luftmenge kriegen.
    Siehe auch: Kompression

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  10. #58
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.403

    Standard

    Passt auf mit dem Öl in den kalten Zylinder kippen, wozu außer Langzeiteinmotten das auch gut sein mag. Mit Pech und einem Tick zuviel Öl bekommt man den Motor bei guter Garnitur unter Umständen nicht mehr durchgedreht oder beschädigt sich was wenn man mit gewohntem Schwung durchtritt.
    Dann muss erst das Kerzenloch geöffnet werden und ein paar mal so gekickt werden.
    Gruß, André (Schwippschwager of Dirty Sánchez)

  11. #59
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    209

    Standard

    Habe vorhin gleich mal gemessen:
    - im Kalten Zustand ohne Öl, Kolbenschieber offen => auch 6,5...7 bar (also egal, ob Kolbenschieber zu der auf ist - das ändert an der Kompression nix, außer, dass man bei offenem Schieber nicht soviele Umdrehungen kicken muss)
    - im Kalten Zustand mit Öl => 8...8,5 bar

    Eine Messung im warmen Zustand folgt demnächst.

    Die Zündung habe ich mit dem neuen Stroboskop nochmal abgeblitzt, nachdem ich den ZZP mit dem OT-Finder bzw. DIY-Messdorn angerissen habe. Ergebnis: sie hat zu früh gezündet (etwa 1,7mm, habe das aber nicht exakt ermittelt, weil mir das neu einzustellende Maß wesentlich wichtiger war). Jetzt steht sie definitiv auf den originalen 1,5 mm v.OT.
    Geändert von packesel (09.01.2016 um 08:00 Uhr)

  12. #60
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.150

    Standard

    Öl tun Leute in den Brennraum, wenn sie beim Verkauf eine gute Kompression vortäuschen wollen. Willst du dir die Karre selber andrehen oder was?
    Und vergess doch erst einmal die Kompression. Der Wert ist nicht dolle, aber auch nicht total schlecht. Wer weiß schon, wie genau dein Messgerät misst. Und ging es hier nicht mal um ein ganz anderes Problem?

    Edit: ein vergessenes "nicht" im 4. Satz zugefügt.
    Geändert von Makersting (09.01.2016 um 09:49 Uhr)

  13. #61
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    209

    Standard

    Das ganz andere Problem war das Standgas und die Nichteinstellbarkeit vom BVF 16N3-11. Nun schließe ich die Verdächtigen nach und nach aus. Die Zündung ist eingestellt. Ein Falschluftttest ist sehr schwer zu machen, weil ich kaum ein konstantes Standgas eingestellt bekomme, bei dem ich beurteilen kann, ob nun mit Bremsenreiniger an den verdächtigen Stellen das Ding absäuft oder höher dreht. Der Luftfilter ist sauber, Getriebeöl hat konstantes Level und riecht nicht nach Benzin, den Vergaser habe ich mehrfach penibelst gereinigt und in Grundeinstellung gebracht, jetzt ist die Zylindergarnitur dran.

    So, bin grad mal 15 Minuten gefahren. Die Kompression liegt jetzt mit warmem Motor bei 5,5...6 bar. Also ist das Teil offensichtlich verschlissen.

    Habe diese Woche schon vorsichtshalber zwei DDR-Megu-Kolben gekauft (40,22 und 40,72 mm, da ich im Moment Nullmaß habe und es leider keine 40,47er zu vertretbaren Preisen gibt). Werd das Teil dann bald mal zum Keilig bringen.
    Geändert von packesel (09.01.2016 um 08:00 Uhr)

  14. #62
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    209

    Standard

    Die Quetschkante habe ich jetzt auch noch fix gemessen: furchteinflößend große 1,6 mm. Normal sollten das doch 0,8...1,2 mm sein. Das kann aber die Kompression kaum so sehr beeinflussen.

  15. #63
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.150

    Standard

    Zitat Zitat von packesel Beitrag anzeigen
    [...]Ein Falschluftttest ist sehr schwer zu machen, weil ich kaum ein konstantes Standgas eingestellt bekomme, [...]
    In Post #18 hattest du das doch hinbekommen, was ist denn zwischendurch passiert?
    Btw.: Wenn man beim Fahren den "Choke" zieht, und sich die Karre nach kurzem verschlucken wieder fängt, dann ist das ganz normal und deutet nicht auf zu mageren Lauf hin.

    Ansonsten:
    Eine Kompression von 5,5 ist wirklich wenig.
    Bleibt zu klären, warum die Quetschkante so groß ist. Mir fallen drei Gründe ein:
    - zu dicke Zylinderfußdichtung (Hast du nach dem Spalten des Motors am Zylinderflansch überstehende Reste der Motormitteldichtung vollständig entfernt?)
    - irgendeine Art Dichtung zw. Kopf und Zylinder
    - Verschlissene Lager am Pleul

    Bei Letzterem hört man das aber sehr deutlich an den Laufgeräuschen des Motors -> tock tock tock ...


    Überprüfe die Quetschkante noch ein Mal, wenn der geschliffenen Zylinder mit neuer Fußdichtung verbaut ist. 1,6mm sind nicht schön, sollten - wie du schon vermutetest - auch kein Beinbruch sein. Das wäre dann Feinarbeit, wenn sonst alles i.O. ist.

  16. #64
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    209

    Standard

    Naja, das Standgas hält sie, aber nach 5...6 Sekunden tourt sie dann doch langsam wieder ab, sodass ich nie genau sagen kann, obs am Bremsenreiniger liegt oder irgendwas ausgelutscht oder falsch eingestellt ist.

    Die niedrige Kompression ist schon erstmal ein Lichtblick.

+ Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 16N3 nimmt kein Standgas an
    Von Bummi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.06.2014, 21:14
  2. KR51/2 ohne Standgas
    Von togi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 15.08.2007, 20:48
  3. Kein Standgas 16N3 1-11 Vergaser
    Von sehingpam im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.11.2005, 14:30

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.