+ Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Ergebnis 65 bis 80 von 118

Thema: KR51/1S mit Vape und BVF 16N3-11 ohne Standgas


  1. #65
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.198

    Standard

    Lässt sich auch kein erhöhtes Standgas einstellen? Vielleicht ist das Ganze doch nur eine Einstellungssache. Der N3 ist ne Zicke.
    Nach Montage des neuen Kolbens und dem Zylinderschliff sieht man weiter.

  2. #66
    Flugschüler
    Registriert seit
    10.12.2015
    Ort
    Norderstedt
    Beiträge
    276

    Standard

    Hallo Packesel

    Konntest Du an den Zylinderdichtflächen, frisch ausgetretenes Öl festellen?

  3. #67
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    209

    Standard

    Nein, das Standgas lässt sich nicht ausreichend hoch einstellen. Zum Einfahren nehm ich aber lieber erstmal den BVF 16N1-5 mit Nadel um eine Kerbe höher, als original. "Bisschen" zu fett kann zum Einfahren nicht schaden, denk ich.

    An Zylinderfuß habe ich kein frisches Öl gefunden und die Dichtfläche zum Kopf kann ich nicht sehen. Werds berichten, wenn ich die Garnitur runternehme und zum Schleifen bringe. Sicherheitshalber ziehe ich aber den Kopf vor der Montage nochmal auf einer Glasplatte mit feinem Naßschleifpapier ab.

    Übrigens, um das auch noch zu beantworten: beim Motorüberholen habe ich sämtliche Dichtungsreste entfernt. Auch am Zylinderfuß und an der Dichtfläche des Motorgehäuses.


    Ich werd wieder berichten, wenn der Zylinder aufgefrischt ist...

  4. #68
    Flugschüler
    Registriert seit
    10.12.2015
    Ort
    Norderstedt
    Beiträge
    276

    Standard

    Bleibe bei der TLN.stellung 3 von oben, sonnst bekommst Du den nächsten Spass.

    Die Einfahrmischung 1:33 ist dafür Fett genug.

    Noch ein angepasstes Standgas und alles ist Gut.


    Gutes gelingen !!!

  5. #69
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    209

    Standard

    Welchen nächsten Spass meinst du denn? Ich dachte, die TLN gehört eine Kerbe höher beim Einfahren.

  6. #70
    Flugschüler
    Registriert seit
    10.12.2015
    Ort
    Norderstedt
    Beiträge
    276

    Standard

    Welchen Vergaser nimmst du nun zum einfahren???

    und woher hast du den Gedanken mit einer Kerbe höher, bei welchen Vergaser???

    Beim N1 schmodderst du dir mit den Fetten Gemisch und eine Stellung der TLN höher, nur alles zu.

    Entscheiden wie du es machst, musst du schon selbst!!!

    Achtung : Alle Angaben die zur Garniturprüfung geschrieben wurden, gelten : NUR : zu Packesels Problem.

    Nachamungen, gehen auf eigenes Risiko!!!

  7. #71
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.781

    Standard

    Beim Einfahren braucht der Motor mehr Schmieröl im Kraftstoff, nicht mehr Kraftstoff in der Ansaugluft!

  8. #72
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    209

    Standard

    So, jetzt ist der Zylinder geschliffen. Hat nach seinen knappen 19.000 km nur den Schliff auf die nächste Größe (40,25 mm) gebraucht. Der Mitarbeiter, der das Teil geschliffen hat war ganz begeistert davon, dass ich noch einen Originalkolben in der Größe hatte.

    Werde mit dem N1-5 einfahren.

  9. #73
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    209

    Standard

    Habe mir gestern mal vorm Zusammenbauen zu Glück nochmal den Zylinderkopf angesehen: Da war an der Dichtfläche ein Schmiß, den ich jetzt mit Planschleifen beseitigt habe. Jetzt ist der Brennrraum im Kopf bestimmt 0,5 mm flacher (das war eine ziemliche Furche) und damit müsste die Quetschkante auch wieder stimmen, jedenfalls wenn der neue Kolben vom Bolzenauge bis zum Boden exakt das gleiche Maß hat.

    Ankicken und eine Runde fahren verkneif ich mir bei dem ganzen Schnee...

  10. #74
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    209

    Standard

    So, der frische Zylinder hat seine ersten Kilometer abgespult. DEFINITIV zieht der Motor VIEL BESSER! Ich bin noch nicht mehr, als 45 km/h gefahren, aber das Drehmoment ist schon deutlich besser (selbst ohne Vollgas).

  11. #75
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    209

    Standard

    In den letzten 120 km habe ich mitbekommen, dass der Motor mit dem N1-5 mit der 3.Kerbe von oben bescheiden läuft, mit der 4. Kerbe von oben aber deutlich besser. Das große Problem ist wiedermal, dass ich kein vernünftiges Standgas einstellen kann (außer vielleich bei 3000 rpm), um den Vergaser ordentlich einzustellen.
    Wenn ich aus der Fahrt heraus anhalte und das Gas loslasse, tuckert sie erst vor sich hin, die Drehzahl sinkt langsam immer weiter nach unten und nach 5...10 sek. geht sie dann aus.
    Fakt ist, die Schwalbe zieht deutlich besser, und nach 120 km einfahren schafft sie schon auf ebener Strecke 60 km/h, WENN ich die TLN in die 4. Kerbe von oben hänge. Mit der 3. Kerbe von oben schafft sie 55 km/h und nimmt das Gas grottenschlecht an. Sollte ich jetzt in Ermangelung eines stabilen Leerlaufs einfach mal probehalber in der 3. Kerbe weiterfahren und die Leerlaufgemischschraube in 1/8-Umdreungsschritten weiter reindrehen und eine Runde damit drehen?

    Ich vermute, dass ich mit dem N3-11 noch mehr Probleme mit der Einstellung bekomme.

  12. #76
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.781

    Standard

    Wenn du mit dem 1-5 schon Abmagerung kriegst, dann wird das mit dem 3-11 sicher nicht besser ... aber es liegt halt ursächlich auch nicht am Vergaser. Du hast da Nebenluft in der Bude, die du bisher nicht gefunden hast.

  13. #77
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    209

    Standard

    Gut, dann nochmal zurück auf Anfang. Nebenluft kann kommen von:
    - Übergang vom Luftfilter zum Ansaugschlauch (KR51/1 mit Luftfilter beim Steuerkopf)
    - Übergang vom Ansaugschlaucht zum Luftberuhigungskasten
    - Luftberuhigungskasten selbst (inkl. Abflußstopfen hinten unten)
    - Übergang von Verbindungsstelle Luftbtruhigungskasten zum Trichter
    - Übergang vom Trichter zum Gummi-Ausauggeräuschdämpfer
    - Übergang vom Ansauggeräuschdämpfer zum Vergaser
    - Übergang vom Vergaser zum Flanschzwischenstück (inkl. aller Dichtungen dazwischen)
    - Übergang vom Flanschzwischenstück zum Zylindereinlass,
    - Wellendichtringe an der Kurbelwelle links und rechts
    - Zylinderfußdichtung
    - Zylinderkopfdichtfläche
    - Übergang von Zylinder zum Krümmer
    - Übergang vom Krümmer zum Schalldämpfer

    Bitte ergänzt mal noch Stellen, die ich vergessen habe. Ich werd die Tage nochmal eine Pulle Bremsenreiniger versprühen.

  14. #78
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.629

    Standard

    Zusätzlich ist die Dichtung in der Filterschale zu prüfen.
    (der Ring zwischen Schale und Filter)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  15. #79
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.781

    Standard

    Die Nahtstellen am Luftberuhigungskasten sind auch zu betrachten. An den Rohr- und Trichteranschlüssen sind nur ein paar Schweißpunkte, dichten tut da im Wesentlichen nur die Farbe.

  16. #80
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    209

    Standard

    Zitat Zitat von Kai71 Beitrag anzeigen
    Zusätzlich ist die Dichtung in der Filterschale zu prüfen.
    (der Ring zwischen Schale und Filter)
    Diese Dichtung habe ich von einem Monat erneuert. Die alte sah katastrophal aus. der Bremsenreinigertest wird an der Stelle allerdings sinnfrei sein, weil der Bremsenreiniger in dem Moment sicher sowieso durch den Luftfilter von oben mit angesaugt wird.
    Aber danke für den Hinweis.

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter Beitrag anzeigen
    Die Nahtstellen am Luftberuhigungskasten sind auch zu betrachten. An den Rohr- und Trichteranschlüssen sind nur ein paar Schweißpunkte, dichten tut da im Wesentlichen nur die Farbe.
    Den Trichteranschluß habe ich neulich schon mit Silikon abgedichtet. An die Nahtstellen muss ich natürlich im Laufenden Betrieb erstmal rankommen...

    Für den Nebenlufttest muss doch der Motor warm sein.

+ Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 16N3 nimmt kein Standgas an
    Von Bummi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.06.2014, 21:14
  2. KR51/2 ohne Standgas
    Von togi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 15.08.2007, 20:48
  3. Kein Standgas 16N3 1-11 Vergaser
    Von sehingpam im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.11.2005, 14:30

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.