+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: KR51/2 E Springt selten an/ geht aus


  1. #1

    Registriert seit
    09.09.2011
    Beiträge
    6

    Standard KR51/2 E Springt selten an/ geht aus

    Hallo Zusammen,

    ich habe seit einiger Zeit Probleme mit meiner Schwalbe und weiß einfach nicht mehr weiter.

    Eine Zeit lang ist sie gar nicht mehr angesprungen. Daraufhin habe ich den Vergaser 2 mal gereinigt, die Zündkerze kontrolliert etc.... alles nichts geholfen.
    Der Ursache war dann letztendlich, dass der Unterbrecherabstand zu groß war.

    Als ich diesen korrigiert hatte sprang sie die nächsten 2 Tage immer auf den ersten Kick an und lief gut. Allerdings hatte ich den Eindruck, dass die Vergasereinstellungen nicht stmimten, da sie mir an Ampeln immer ausgegangen wäre, hätte ich nich ständig Gas gegeben. Bevor ich aber dazu kam die Vergaser Einstellungen zu korrigieren hatte ich schon ein neues Problem am Hals.

    Die Schwalbe sprang immer schlechter an, und als sie dann mal an war ist sie nach 1000m ausgegangen. Ich tippte auf Unterbrecherabstand, aber als ich diesen überprüfte, stellte ich mit Überraschen fest, dass er stimmt.

    Wenn man lang wartet (ca 20 min) geht sie manchmal an. Dann habe ich sofort versucht den Vergaser einzustellen, aber die Schwalbe ist sofort ausgegangen, als ich die Gaschieberschraube nur eine halbe Umdrehung reingeschraubt habe.

    Was könnte die Ursache dafür sein, dass sie nicht ordentlich anspringt bzw. ausgeht, wenn sie mal an is??

  2. #2
    Tankentroster Avatar von S 51 Enduro
    Registriert seit
    14.09.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    150

    Standard

    Also ich hatte letzte woche auch große probleme meine Enduro anzubekommen. Am ende ist rausgekommen das sie totall abgesoffen war, weil der schwimmer nicht eingestellt war. Bau einfach mal den krümmer am und schau ob da was drin steht. Melde dich danach einfach nochmal.

    mfg

  3. #3
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Ich tippe auch auf einen viel zu fetten Lauf.

    Erstmal die Beschreibung wie man einen abgesoffenen Motor zum laufen bekommt:Vergaser abschrauben, Zündung an, mehrmals kicken. Der Motor läuft kurz an und bleibt dann wieder stehen. Jetzt ist der Motor nicht mehr "abgesoffen"

    Und hier ein paar Hinweise, um das eigentliche Problem zu beseitigen: Vergaser abschrauben, demontieren, komplett reinigen, Startvergaserkolbengummi prüfen ggf ersetzen, Düsen auf richtige Größe prüfen, Düsen auf festsitz prüfen, Schwimmer einstellen (Senfglasmethode), Schwimmernadelventil auf Dichtheit prüfen.
    Danach Vergaser wieder zusammenbauen und bei sämtlichen Bowdenzügen auf ein Spiel von mind. 2 .. 3 mm achten.

    Und noch ein Hinweis: Da du den Unterbrecher eingestellt hast, solltest du den Zündzeitpunkt überprüfen, da mit einstellen des Unterbrecherabstands sich der Zündzeitpunkt verändert. Um diesen zu prüfen, drehst du den Kolben auf 1,8 mm vOT und prüfst, ob der Unterbrecher hier gerade anfängt, sich zu öffnen (ist noch geschlossen, will aber gerade aufgehen). Falls nicht, verdrehst du die Grundplatte entsprechend.
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  4. #4
    Tankentroster Avatar von S 51 Enduro
    Registriert seit
    14.09.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    150

    Standard

    und lass sie dann am besten noch über nacht stehen und nimm eine neue zündkerze, denn die andere ist dann zu 100% abgesoffen, siehste wenn kein zündfunke mehr kommen sollte.
    und denn schwimmer kannste auch einfacher einstellen. im geschlossenen zustand 28 mm und im offenen 32,5mm. bei mir gehts auch.

    mfg

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Zitat Zitat von S 51 Enduro Beitrag anzeigen
    Also ich hatte letzte woche auch große probleme meine Enduro anzubekommen. Am ende ist rausgekommen das sie totall abgesoffen war, weil der schwimmer nicht eingestellt war. Bau einfach mal den krümmer am und schau ob da was drin steht. Melde dich danach einfach nochmal.

    mfg


    ö helf mir schnell auf die sprünge!
    mit den schwimmer das kann sein! Hatte ich auch schon!
    aber was soll er am krümmer sehen????????

  6. #6
    Tankentroster Avatar von S 51 Enduro
    Registriert seit
    14.09.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    150

    Standard

    na meine bude war ohne ende abgesoffen richtig böse. da stand halt das benzin/öl schon im krümmer
    deswegen war die zündkerze an sich auch abgesoffen. einfach mal ein lappen nehmen und ins loch von der zündkerze stecken und durchtreten (wenn dir öl/benzin entgegen kommt ist sie abgesoffen) einfach mehrmals durchtreten bis nichts mehr kommt (is schon oben erklärt).

  7. #7

    Registriert seit
    09.09.2011
    Beiträge
    6

    Standard

    Update:

    Ich hab vorhin nochmal den Unterbrecherabstand gecheckt, dieser beträgt 0,4 mm, also genau richtig. Die Kontakte selber hab ich aber noch nicht untersucht, mach ich morgen.

    Was mir aufgefallen ist war, dass es am Unterbrecher manchmal Funkenflug gibt und auch nicht immer ein Funke kommt. Hab irgendwo mal aufgeschnappt, dass Funkenflug auf einen defekten Kondensator hinweist. Gibt es sonst irgendwelche Indizien für einen defekten Kondensator?

    An der Zündkerze selber ist aber immer ein Funken!

    Gibts irgendwo eine Anleitung, wie man am geschicktesten den Schwimmerstand testen kann? Ich hab das noch nie gemacht und kann mir nur wenig drunter vorstellen.

  8. #8
    Zündkerzenwechsler Avatar von abart
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    26

    Standard

    Schwimmerstand testen mit der Senfglasmethode, Anleitung: http://www.schwalbennest.de/simson/s...ild-96116.html
    Haribo-Schrauber

  9. #9
    Tankentroster Avatar von S 51 Enduro
    Registriert seit
    14.09.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    150

    Standard

    naja wo mein kondensator im eimer war is sie heiß gelaufen und ausgegangen, danach musste ich sie abkühlen lassen.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. simson s50 springt nur selten und nur mit vollgas an
    Von prossy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.08.2011, 10:42
  2. Schwalbe Kr51/1 geht aus im Standgas bzw. springt nicht an
    Von Maddi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 21:00
  3. KR51/1 K geht einfach aus und springt nicht mehr an.
    Von DirksBruder im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.05.2011, 15:17
  4. Schwalbe KR51/2 springt schlecht an und geht wieder aus
    Von schosch im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.06.2008, 21:15

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.