+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Kr51/2 Frage zum Auspuff


  1. #1

    Registriert seit
    18.08.2014
    Beiträge
    7

    Standard Kr51/2 Frage zum Auspuff

    Hallo,
    Ich bin neu in der "Schwalbenwelt", dass heißt ich habe mir heute meine erste Schwalbe gekauft.
    Ich habe eine Frage zu dem hinteren Teil des Auspuffrohres dort ist innen drin ein Rohr lose ich wollte wissen ob es "normal" ist oder ob ich das reparieren kann oder ob ich das Auspuffrohr ersetzen muss
    Mit freundlichen Grüßen
    John

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.256

    Standard

    Halo John,

    hast Du ein Foto vom Rohr oder findest Du das Teil hier?

    Peter

  3. #3

    Registriert seit
    18.08.2014
    Beiträge
    7

    Standard

    Hallo Peter,
    Danke,
    Es ist die Nummer 15, wenn man von hinten in den Auspuff guckt, sieht man ein Rohr, welches dort locker herum schlackert, wenn diese Beschreibung nicht reicht, kann ich dir gerne noch ein Foto des Problems schicken (wenn das hier geht)

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.256

    Standard

    Hast Du mal das Endstück 15 abgenommen und Dir den Dämpfungseinsatz 14 angesehen?

    Peter

  5. #5

    Registriert seit
    18.08.2014
    Beiträge
    7

    Standard

    Ich glaube das Problem ist das bei Nummer 14 das einen Rohr heraus gefallen ist, weißt du zufällig ob ich es einfach reinstecken kann oder ob ich es fest schweißen muss
    Mit freundlichen Grüßen
    John

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.256

    Standard

    Wenn es rausgefallen ist, wird reinstecken nicht lange halten.
    Bei dem dünnen, korrodierten und verölten Blech müsstest Du schon ein Schweisskünstler sein, um das festschweissen zu können. Aber ein Versuch könnte es wert sein, denn notfalls ist Ersatz nicht sehr teuer.

    Peter

  7. #7

    Registriert seit
    18.08.2014
    Beiträge
    7

    Standard

    Danke,
    Ich werde mir dann wohl ein neues Teil zulegen müssen da meinen Schweiß Fähigkeiten eher begrenzt sind...
    Einen Frage hätte ich noch das Mischverhältniss liegt doch bei 1 zu 33 oder?
    Und wenn ich einen Schwalbe habe die seit 3 Jahren nicht mehr gefahren ist kann es zu Problemen kommen wenn ich sie einfach starte ohne vorher den Vergaser zu reinigen oder so?
    LG John

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.256

    Standard

    Bei der KR51/2 wird Öl zu Benzin im Verhältnis 1:50 gemischt.
    Siehe dazu bitte auch ins Wiki: Gemisch

    Ich rate Dir vor einer Wiederinbetriebnahme zu Geduld und einigen vorbereitenden Arbeiten, sonst könnte das mit dem Starten in die Hose gehen.
    Auch hier hilft Dir das Wiki:
    Wiederinbetriebnahme
    Inspektion

    Für die meisten Arbeiten reicht das original Bordwerkzeug völlig aus:
    Bordwerkzeug

    Unbedingt empfehlenswert ist DAS BUCH:
    Das Buch

    Peter

  9. #9

    Registriert seit
    18.08.2014
    Beiträge
    7

    Standard

    Ok vielen Dank für die Hinweise,
    Ich werde mal morgen anfangen die Liste abzuarbeiten =D
    Lg
    John

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Auspuff-Frage
    Von xyanide im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:30
  2. Frage zum Auspuff
    Von ottomobil im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 18:40
  3. Frage zur Oxalsäre und Auspuff f. Kr51/1
    Von iiced im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.11.2006, 22:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.