+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: KR51/2 - Getriebeschaden? Hilfe!


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.05.2003
    Beiträge
    42

    Standard

    Hallo!
    Ich habe wohl nun ein Riesenproblem. Bin letztens gefahren und habe mich mal blöd "verschaltet". Es hat dabei kurz im Motor gekracht. Ob es daran lag weiß ich nicht genau. Kurz danach nahm scheinbar die Leistung meiner Schwalbe ab. Irgendwann später drehte der Motor durch, obwohl ein Gang drin war. Es erfolgte also keinerlei Kratftübertragung auf die Räder mehr, egal in welchem Gang. Die 4 Gänge lassen sich alle probblemlos einlegen, hört und merkt man. Habe ich auch nach Abnahme des linken Motordeckels gesehen. Hohlwelle mit Schalthebel ist neu und funktioniert also einwandfrei. Das erste Teil der Kupplung, das was man nach Abnahme des linken Motordeckels sieht (weiß nicht genau wie es heißt), das runde Teil mit den vier M5 Schrauben mit Sicherungsblechen und der Kupplungseinstellschraube, dreht sich mit, wenn ich einen Gang bei laufendem Motor einlege. Auch bewegt es sich quer zur Fahrtrichtung wenn ich den Kupplungshebel ziehe. Ich kann die Schwalbe auch noch mühelos ankicken bzw. durch Drücken des Kickstarters das oben beschrieben Teil der Kupplung soweit gegen Verdrehen sichern, so daß ich die 4 M5 Schrauben lösen kann. Kommt ihr nach meinen eher laienhaften Hinweisen auch zu dem Schluß, daß es sich um einen Getriebeschaden handelt? Wie sollte ich dann vorgehen?
    Wie aufwändig wäre eine Reparatur für mich? Brauche dringend Hilfe, der Sommer kommt!!!

    Schon mal danke!!!

  2. #2
    duo
    duo ist offline
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    18

    Standard

    ja das hört sich an als wenn du dir arbeit besorgt hast.
    kommt drauf an was du für einen motor drin hast. wenn es der alte klauengeschaltete ist, hast du dir sicherlich eine wellenfeder weggeschert.
    wenn du da dran willst, musst du den ganzen motor auseinanderziehen.
    X(

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.05.2003
    Beiträge
    42

    Standard

    Hallo, es handelt sich bei meiner KR 51/2 E um das Ziehkeilgetriebe (Ziehkeilschaltung). Im Schwalbebuch von Erhard Werner steht leider nichts zu Arbeiten am eigentlichen Getriebe. Kann mir bitte jemand eine kleine Anleitung zur Reparatur schreiben? Habe schon einiges an meinem Vogel erfolgreich repariert, das Getriebe ist allerdings für mich ein harter und vor allen Dingen neuer Brocken. Vielleicht hat ja jemand hier schon solche Arbeit gemacht. Unter der Suche habe ich im Forum leider auch nichts gefunden.

    Danke
    Storch

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.05.2003
    Beiträge
    42

    Standard

    Dann stehe ich armer Storch wohl mit meiner Schwalbe bei wolkenfreiem Himmel und Sonnenschein im Regen...

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    146

    Standard

    Hi,

    ich habe mein E.-Werner-Buch gerade nicht zur Hand (bin im Büro), aber das, was du brauchst, steht da todsicher drin.

    Wenn du wirklich ans Getriebe musst, musst du das Motorgehäuse trennen (logisch...), das steht für beide Motorvarianten im E.-Werner-Buch beschrieben. Was danach kommt, sollte durch genaues Hinschauen zu klären sein ... . Wenn es so massiv gekracht hat, als dein Schaden entstanden ist, muss das Resultat im Getriebe auch deutlich zu sehen sein (abrasierte Ziehkeil-Kugeln, Zahrad-"Karies" oder sonst was).

    Es ist schon ein Weilchen her, dass ich zum letzten mal einen Motor mit Ziehkeilgetriebe zerlegt habe, darum erinnere ich mich nicht mehr an alle Details, aber das ganze ist nicht übermäßig komplex. Und ich bin sicher, dass ich es damals nach meinem Buch ("Simson Roller Schwalbe" von E.Werner) gemacht habe.

    Du musst halt aufpassen, dass dir nicht die Kugeln aus dem Ziehkeilmechanismus davon hüpfen (z.B. Arbeitstisch mit einem großen alten Frotteehandtuch abdecken).

    Wenn du die (größere) Reparatur angehst, check vor dem Trennen des Gehäuses erst mal noch das Kupplungspaket, ob's dir da womöglich die Zähne außen an den (Wie-heißt-das-komische-Kunstoff-Material-nochmal)-Kupplungsscheiben abrasiert hat oder ähnliches.

    So long,

    Izzy.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Getriebeschaden KR51/2 - Name des defekten Teils
    Von chrifo76 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.04.2006, 20:38
  2. Hilfe!! Getriebeschaden???
    Von Hetzer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.10.2003, 16:29

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.