+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: KR51/2 - keine hohen Drehzahlen möglich


  1. #1
    Schwarzfahrer Avatar von DasO
    Registriert seit
    14.07.2003
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    19

    Standard KR51/2 - keine hohen Drehzahlen möglich

    Hallo Forum,

    ein befreundeter Schwalbefahrer hat Probleme mit seinem Vogel (KR51/2, Unterbrecherzündung, außenliegende Zündspule). Wir brauchen eure Hilfe.
    Folgende Symptome:
    • Während der Fahrt nahm die Schwalbe plötzlich kein Gas mehr an und ging aus, bis dahin lief sie problemlos
    • der Motor lässt sich nur sehr schwer zum Laufen bewegen
    • sobald man versucht höher zu drehen, stirb er ab, egal ob mit Choke oder ohne
    • läuft auch nicht wirklich im Standgas
    • ein Zündfunke ist vorhanden, nicht richtig hübsch, aber auch nicht ganz schlecht
    • Qualmt ordentlich, wenn sie denn mal ein wenig läuft

    Nun haben wir folgende Tests vorgenommen, um nach und nach dem Fehler auf die Spur zu kommen:
    1. Zündkerze erneuert
    2. Zündkabel erneuert
    3. Kerzenstecker getauscht
    4. Vergaser gereinigt
    5. Schwimmereinstellung geprüft
    6. Vergaser getauscht
    7. Benzin aus meiner Schwalbe ausprobiert
    8. Zündzeitpunkt geprüft und Früh/Spätzündung probiert
    9. Unterbrecherabstand geprüft
    10. Grundplatte gereinigt und durchgeblasen (war etwas verölt)
    11. Kondensator ausgetauscht
    12. Auspuff gereinigt

    All dies hat bisher leider nicht zum Erfolg geführt. Sie springt schlecht an und lässt sich nicht hochdrehen. Ich vermute ein Zündungsproblem, da es plötzlich auftrat und ich Vergaserprobleme mittlerweile ausschließe.
    Hat jemand noch irgendwelche Tipps, woran es liegen kann und was man noch prüfen/messen/tauschen könnte?
    Hat jemand im Braunschweiger Umkreis zufällig noch eine intakte Zündanlage mit Unterbrecher vorrätig, die wir uns ausleihen können, um evtl. den Fehler besser eingrenzen zu können?

    Danke im Voraus,

    Oli

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Ja, könnte gut die alte, marode Zündung sein. Problem sind dabei (so gut wie) immer die tatsächlich spannungserzeugenden oder -erhöhenden Komponenten, nicht die nur passiv den Strom weiterleitenden. Also Austausch von Kabel, Stecker, Kerze bringt regelmäßig nichts. Es könnte die Primärspule im Eimer sein oder auch einfach das Polrad mittlerweile ein zu schwaches Magnetfeld haben - das wird oft übersehen. Alternative zum langen Suchen und Tauschen ist halt eine neue Zündanlage, und dann doch gleich eine Elektronik.

    Testen lässt es sich mit einem Stroboskop. Läuft der Motor, blitzt es, fällt der Zündfunken aus, blitzt es nicht mehr.

    MfG,

    Matthias
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  3. #3
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Und wenn es spontan angefangen hat und stark qualmt, schau doch mal hinter das Primärritzel. Eventuell hat sich dort der Wellendichtring gelöst und ist rausgerutscht.
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  4. #4
    Schwarzfahrer Avatar von DasO
    Registriert seit
    14.07.2003
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    19

    Standard

    Danke für die Tipps.
    Ein zu schwaches Magnetfeld kann es eigentlich nicht sein, da es plötzlich auftrat.

    Das mit dem Primärritzel verstehe ich nicht. Was hat das mit der Zündanlage und qualmendem Abgas zu tun?

    Oli

  5. #5
    Glühbirnenwechsler Avatar von Mallarcy0605
    Registriert seit
    05.08.2012
    Beiträge
    99

    Standard

    Hinterm Primärritzel liegt ein Simmerring.
    Wenn der hin is, dann frisst der Motor Getriebeöl, qualmt wie sau nach hinten raus und läuft schlecht bis gar nicht .
    Simme oder ...? Simme!

  6. #6
    Schwarzfahrer Avatar von DasO
    Registriert seit
    14.07.2003
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    19

    Standard

    Ja, das könnte durchaus sein. Wir werden mal nachschauen und dann berichten.

    Danke,

    Oli

  7. #7
    Schwarzfahrer Avatar von DasO
    Registriert seit
    14.07.2003
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    19

    Standard

    So, das Problem ist gelöst.
    Es war tatsächlich der Simmerring hinterm Primärritzel, er war komplett rausgerutscht und hing zwischen Ritzel und Gehäuse.
    Wir haben einen neuen montiert und nun läuft sie wieder.
    Vielen Dank,

    Oli

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. kr51 1 vibriert stark bei hohen drehzahlen
    Von schult90 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.08.2011, 15:31
  2. Schaltprobleme 2.->3. Gang bei hohen Drehzahlen KR51/1
    Von Dr.Klöbner im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 21:50
  3. Keine hohen drehzahlen KR 51/2 L
    Von Fratschlabi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.02.2008, 18:32

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.