+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: KR51/2 L Schwungscheibe lose


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.10.2011
    Ort
    Hainrode/Hainleite
    Beiträge
    35

    Standard KR51/2 L Schwungscheibe lose

    Musste gerade mit erschrecken feststellen das die Federscheibe meiner Kubelwelle bündig abgeschert ist. Sitze jetzt seit 2 Stunden dran und versuch den Halbmond heraus zu bekommen. Ohne Erfolg. Brauch mal schnell die beste Lösung ohne ne neue KW verbauen zu müssen.

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    dremel! und rausfräsen mit gefühl,bei mir hat es auch geholfen!

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Machmal hilft es auch, mit einem stumpfen Gegenstand vorne auf den Rest vom Keil zu klopfen, damit er sich hinten erhebt. Manchmal aber ist auch die Dremel angesagt. Ich habe einen kleinen Diamantfräskopf dabei verbraucht.

    Peter

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.10.2011
    Ort
    Hainrode/Hainleite
    Beiträge
    35

    Standard

    Hab ich leider nicht! Hab schon vorsichtig mit Hammer und kleinem Schraubenzieher probiert auch schon mit wärmen. Mutters Creme Brulee brenner!

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.10.2011
    Ort
    Hainrode/Hainleite
    Beiträge
    35

    Standard

    Welche Federscheibe nimmt man dann neu? Dick oder dünn? also 2x3,7 oder 3x3,7

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Dick ist für die Seite mit dem Primärritzel.
    Dünn für das Polrad.

    Peter

  7. #7
    Zündkerzenwechsler Avatar von eleazar
    Registriert seit
    13.06.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    35

    Standard

    Ich hab's heute mit einem Phasenprüfer und leichtem bis mittelschwerem Klopfen auf die Vorderkante des Halbmonds geschafft, ihn nach hinten schräg raus zu schieben und ihn dann mit einer Zange rausgehebelt. Aber immer nur Kraft längs der Nut wirken lassen. Ob Rostlöser hilft, oder eher hindert kann ich nicht einschätzen.
    Was machen Sü denn? Ich verkaufe Westen im Osten. Nor denn!!

  8. #8
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    wenn du nicht das passende werkzeug hast, dann geh irgendwo hin, wo jemand das richtige equipment zur verfügung stellen kann. ein stahlnagel oder ein richtiger dorn eignet sich zum rausklöppeln des halbmondes deutlich besser als ein schraubendreher.
    für den fall des falles, dass man den halbmond nicht mehr anders rausbekommt (ist bei mir noch nie passiert), sollte man einen dremel mit fräskopf benutzen. dass die von peter benutzten diamantfräser kaputt gehen, ist normal, die schmieren einfach zu. besser sind an dieser stelle wolfram karbid fräser mit recht grober teilung.

    sirko
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  9. #9
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.10.2011
    Ort
    Hainrode/Hainleite
    Beiträge
    35

    Standard

    dann wär das geklärt. werde morgen mal ankörnern und mit nem 1,5er bohrer mittig vom halbmond "luft" machen

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    ich wünsche dir viel glück auch dass der bohrer hält.

  11. #11
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.10.2011
    Ort
    Hainrode/Hainleite
    Beiträge
    35

    Standard

    So nach weiteren 4 Stunden ist der keil immernoch an seiner Stelle. Bohren geht nicht da material zu stark bzw zu hart. Warte jetzt erstmal auf den neuen und Versuchs dann weiter. Suche noch eine originale Fassung für den hauptscheinwerffer. Hat sowas irgendwer liegen?

  12. #12
    Flugschüler Avatar von Marabu
    Registriert seit
    01.02.2008
    Ort
    Westberlin
    Beiträge
    251

    Standard

    Versuch es mal mir einem Bohrer aus Wolfram-Molybdän: z.B.*Klick*

  13. #13
    Simsonschrauber Avatar von Troy
    Registriert seit
    07.05.2010
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    1.199

    Standard

    Das muss doch rauszuschlagen gehen,
    stütze die Kurbelwelle nach unten ab und schlag, wie weiter oben schon beschreiben mit Schraubendreher, Körner oder so auf die vorderste Ecke des Halbmondes, am besten im 45° Winkel.
    Aber nimm nicht den 10kg Hammer und schlag nicht übertrieben doll.

    Gruß Robin

  14. #14
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Für den Dremel gibt es 1mm dicke Trennscheiben, mit einem Durchmesser von ca. 24mm. Hiermit kann man die Scheibenfeder mittig durchflexen, so das man zwei Hälften der Scheibenfeder erhält. Diese kann man dann ohne Gewalt entfernen. Mann sollte aber genau in der Mitte der Scheibenfeder mit dem Flexen beginnen. Durch das Flexen verringert sich der Scheibendurchmesser. Dadurch ist es möglich nur einen geringfügigen Einschnitt in die KW zu fabrizieren. Dieser ist, wenn es richtig gemacht wird, für die KW ohne Belang. Präzise Werkzeugführung sind bei dieser OP jedoch sehr wichtig!

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    und ist der halbmond bzw. der rest von draussen?

  16. #16
    Zündkerzenwechsler Avatar von eleazar
    Registriert seit
    13.06.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    35

    Standard

    Suche noch eine originale Fassung für den hauptscheinwerffer. Hat sowas irgendwer liegen?
    Habe gerade die Elektrik umgestellt und musste den Scheinwerfer wechseln, von klein auf groß. Habe also noch Birne, Birnenfassung und den Reflektor mit dem kleinen Loch über. Würde gegen Reflektor mit großem Durchgang tauschen

    eleazar
    Was machen Sü denn? Ich verkaufe Westen im Osten. Nor denn!!

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. choke-hebel lose KR51/2
    Von Hansheld im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.02.2010, 12:33
  2. haupständer lose KR51/1 fragen zum anbau
    Von casen im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.06.2009, 02:23
  3. Schwungscheibe Arretierung KR51/2
    Von vomi1972 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.06.2007, 18:19

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.