+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: KR51/2 L springt nicht mehr an


  1. #1

    Registriert seit
    02.08.2011
    Beiträge
    5

    Standard KR51/2 L springt nicht mehr an

    Hallo,

    ich habe eine KR51/2L von 1981. Leider springt sie seit einiger Zeit nicht mehr an. Ein kräftiger Zündfunken ist da, die Zündkerze ist nass und dennoch passiert nichts.

    Den Vergaser habe ich gereinigt und alle Düsen durchgeblasen. Den Schwimmerstand habe ich nochmal entsprechend dem Schwalbe-Buch nachgestellt. Es kommt ausreichend Sprit in den Vergaser.

    Wenn ich Startpilot in den Vergaser sprühe, springt sie kurz an, erzeugt viel weißen Rauch und geht wieder aus.

    Nun bin ich ratlos, woran es liegen könnte. Hier meine Fragen:
    - Auch wenn die SLEZ wartungsfrei ist - kann sie verstellt sein?
    - Kommt eurer Ansicht nach zu wenig oder zu viel Sprit? Was kann ich tun?
    - Kann es an etwas anderem liegen?

    Vielen Dank!

    Alex

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Meiner Ansicht nach ist der/die WeDi(s) hin. Riech doch mal am Getriebeöl ob es nach Sprit duftet.


    P.S.: Irgendwer hat letztens gepostet "wartungsfrei ist nicht gleich einstellungsfrei". Ich glaub der schwarze Peter wars.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  3. #3
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Es kann auch sein das sie nicht an der richtigen Stelle funkt, sprich schau ob vielleicht die Scheibenfeder abgeschert ist.

  4. #4

    Registriert seit
    02.08.2011
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo,

    danke fuer die Hinweise. Bin jetzt mal dazu gekommen nachzuschauen und habe das Getriebeoel abgelassen. Es riecht tatsaechlich etwas nach sprit, allerdings nicht sehr stark. Werde mir den wedi nochmal genauer anschauen und ggf. auswechseln.

    Allerdings sind zwei Sachen meines Erachtens noch markanter. Zum Einen habe ich den Lichtmaschinendeckel abgemacht. Die Markierung des Schwungrads ist nicht in Deckung mit der Markierung am Grundkoerper und laesst sich auch nicht unter normalem KRafteinsatz dahin drehen.
    Zum Anderen habe ich hier im Forum gelesen, dass man einen Spulendurchgang pruefen kann, indem man den Durchgang zwischen blauem Draht und Masse prueft, der auf ca. 30 Ohm liegen sollte. Bei mir ist kein Durchgang messbar.

    Wie seht Ihr das? Wo sollte ich Eurer Meinung nach ansetzen? Brauche ich Spezialwerkzeug zur Demontage und Montage der Zuendung (Stichwort Abzieher oder Halteband??)?

    Danke!

    VG,
    Alex

  5. #5

    Registriert seit
    02.08.2011
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo zusammen,

    habe nun mittlerweile den Wellendichtring auf der Getriebeseite gewechselt. Tatsächlich springt sie nun auch beim ersten kicken an und läuft auch im Standgas. Blöderweise nimmt sie beim Beschleunigen so gut wie kein gas an - ich komme mit viel Gefühl am Gashahn vielleicht auf 15 km/h im zweiten Gang. Bergauf bekomme ich gar keine Leistung und auf gerader Strecke gibt es zusätzlich Mini-Fehlzündungen (nicht besonders laut, aber doch hör- und spürbar). Dazu wird der Motor bereits nach 2 - 3 min so heiß, dass er dampft (ich schätze da ist ein leichter Ölfilm drauf).

    Den Vergaser habe ich ausgebaut und den Schwimmerstand nochmals kontrolliert und eingestellt. Die Hauptdüse ist frei (habe ich durchgeblasen). Habe mit Startpilot geschaut, ob der Motor am Vergaserflansch fremdluft zieht - tut er nicht. Das Kerzenbild ist stark verrußt - bereits nach 1 min Betrieb.

    Was kann ich also machen - bzw. woran kann es liegen?
    - Kann man die Zündung (SLEZ) ausschließen?
    - Könnte es an zu altem Sprit liegen (ca. 2 Jahre alt)?
    - Im Schwalbe-Buch habe ich gelesen, dass der Wedi auf der Lichtmaschinenseite kaputt sein könnte - wie seht ihr das? Lohnt es sich da mal nachzuschauen?
    - Welche anderen Fehlerquellen könnte es geben?

    Danke für Eure Hilfe!

    VG,
    Alex

  6. #6

    Registriert seit
    02.08.2011
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo,

    kann mir da keiner was zu sagen? Ich bräuchte wirklich Eure Hilfe! Ein Verweis auf einen anderen Thread würde mir auch schon weiterhelfen!

    Danke!

    VG,
    Alex

  7. #7
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Hast du denn die Ideen, die du zum Schluss des letzten Beitrages gepostet hast, mal überprüft?
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  8. #8

    Registriert seit
    02.08.2011
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo,

    nee noch nicht. Ich bin leider viel unterwegs und konnte noch nicht alles überprüfen. Ich hatte gehofft, dass ihr mir schonmal Tipps geben könntet, was ich als erstes überprüfen sollte. Danke schonmal!

    VG,
    Alex

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 07.10.2010, 13:42
  2. KR51/2 springt nicht mehr an.
    Von cyberreiter im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.05.2009, 18:12
  3. KR51/2E springt nicht mehr richtig an und zieht nicht mehr
    Von Cookie-Monster im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.09.2007, 20:13
  4. KR51/1 Springt nicht mehr an ...
    Von herr-freizeit im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.02.2007, 19:32

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.