+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 28

Thema: Kr51/2 L - Wärmeproblem..nicht-Elektriker braucht weiterführende Gedanken


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.06.2012
    Ort
    Remscheid
    Beiträge
    63

    Standard Kr51/2 L - Wärmeproblem..nicht-Elektriker braucht weiterführende Gedanken

    Guten Morgen Ihr Lieben..
    ja ich habe 'das Wärmeproblem' und den Thread dazu gelesen..
    auch den Link hier beachtet :Tips zu Simson-Fahrzeugen, speziell Simson-Schwalbe
    Mein Problem :
    Ich habe die '83er Schwalbe mit neuer VAPE vor 6 Monaten erworben..
    das heisst, ich blicke nicht durch, was ich nun noch an fehlerbehafteten Bauteilen
    drinne habe, oder nicht.....Kondensator hab ich nicht mehr...okay..Geberplatte mit all den Spulen ? Müsste ich sicherlich drin haben ? *schwitz* ? Also wäre das meine nächste Suchstelle ?
    *getauscht bisher : Zündkerzen, Kabel, Stecker,
    *kontrolliert : Massekabel, Spritfluss (500ml/min), Tank ist sauber, Filter & Leitungen auch, Vergaser sauber, Motor wurde vorm Kauf komplett überholt (incl. Simmerringe etc.)
    Was wären also meine nächsten Schritte ? Ohm-Messungen an der Geberplatte/Spulen und diese eventuell tauschen ? Wo bekomme ich ein orginale Geberplatte her (aus welchem Shop?)
    DANKE für ein paar Gedanken von Euch !!
    KR51/2 L (1983)..it rocks baby...

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Ruhig Blut. Schildere erst einmal das Problem. Wenn da eine Vape drin werkelt, sollte die nämlich kein Zündspannungsproblem haben. Diese Zündung hat wesentlich mehr Dampf auf der Palette als die originalen. Der Link bezieht sich auf die originale Elektronikzündung. Schau doch mal in den rechten Seitendeckel, was dort zu finden ist, original oder Vape.
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Bist Du denn überhaupt sicher, dass die Zündung zu verdächtigen ist?
    Hast Du schon mal geschaut, ob an der rausgeschraubten Kerze ein Zündfunke zu erkennen ist, wenn der Motor nicht mehr will?
    Wenn nein, dann liegst Du richtig.
    Sonst eher in Richtung Nebenluft, Spritversorgung oder Vergaser suchen.

    Peter

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.06.2012
    Ort
    Remscheid
    Beiträge
    63

    Standard

    Danke für Eure Antworten...ich schaue mal nach dem Zündfunken,und dann melde ich mich wieder..
    man sprach auch von Finger-reinstecken und Kickstarter treten..aber das hab ich mich
    nicht getraut..hab eh schon keine Haare mehr aufm Kopf ! :)
    KR51/2 L (1983)..it rocks baby...

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Zitat Zitat von beben3 Beitrag anzeigen
    man sprach auch von Finger-reinstecken und Kickstarter treten..aber das hab ich mich nicht getraut
    Das ist auch besser so. Denn dieser Tip kann nur "ernst" gemeint sein, wenn der Tipgeber eine sadistische Ader hat.

    Peter

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.06.2012
    Ort
    Remscheid
    Beiträge
    63

    Standard

    ..na gut..zu seiner Entlastung : er schrieb extra : LANGSAM treten :) :)

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Sach doch einfach mal, was überhaupt Sache ist. Wie sieht das Problem aus?

    MfG
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Hat nicht mal jemand gesagt, mit VAPE gibts kein Wärmeproblem? Ich würde auch eher in Richtung Krafstoffversorgung suchen.

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.06.2012
    Ort
    Remscheid
    Beiträge
    63

    Standard

    wollte euch nicht zum 100sten Mal zuschwallern mit der alt-bekannten Leier...darum war ich sparsam mit den Infos :)
    Sauber beschrieben steht das Problem auch hier : Das Wärmeproblem - Ursachen und Lösungen
    So Zündfunken-Probefahrt gestern verlief so :Losgefahren, nach 1km: im innerstädtischen Stau..es war warm..und es dauerte 5-8 Minuten bis ich da durch war. Nach den gerade mal 3,5 gefahrenen Kilometern veränderte sich plötzlich der Sound des Motorengeräusches..klingt plötzlich 5 Oktaven tiefer..nimmt kaum Gas an, und geht in Sekundenschnelle aus...(so als ob kein Benzin käme, oder jemand den Strom abstellt)
    Also rechts ran : Wie befohlen : Zündkerze raus, in die Luft gehalten..*hihi* Kickstarter : kein Zündfunke.
    Das mehrmals gemacht, plötzlich fliesst Strom durch mich ..und dabei fällt mir ein..da war was mit 'Erde' ! Also Zündkerze an den Motorblock gehalten und ich sah kleine blaue Funken. Also..nach 5 Minuten Prozedere die Kerze wieder rein...ankicken ging nicht, aber beim anrollen sprang sie schwerfällig und unwillig an..und nach 5 Sekunden war dann der normale Motorensound wieder da...und ich konnte die restlichen 5km zum Ziel fahren.
    Das Problem kam kürzlich wie aus dem Nichts..ohne jedwede Veränderung...
    10 Minuten fahren...10 Minuten Zwangspause.. :(
    Benzin fliesst (mit 500ml/min) fast mehr als doppelt so viel wie gefordert (im kalten Zustand !..im 'warmen' müsste ich noch testen)
    Zumal ich mit zugedrehtem Benzinhahn nicht SO weit fahren könnte erstmal..
    Guter Tip war auch Tankentlüftungsloch im Deckel..hab ich aufgepiekst mit der Nadel..mehr kann
    ich da icht tun oder testen ?...
    KR51/2 L (1983)..it rocks baby...

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Zitat Zitat von beben3 Beitrag anzeigen
    wollte euch nicht zum 100sten Mal zuschwallern mit der alt-bekannten Leier...
    Aha. Da fehlt zwar mindestens eine Null, aber was dabei gedacht . Das ist rücksichtsvoll.

    Na, gut, das hört sich jetzt eindeutig an. Also, kommen wir wieder zu Post #2: was ist für eine Zündung drinnen?
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  11. #11
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.06.2012
    Ort
    Remscheid
    Beiträge
    63

    Standard

    Wie im Start-Thread geschildert ist eine neue VAPE verbaut worden vor, ich schätze mal, 9-12 Monaten.
    Oder gibt es noch weiterführende Infos die dazu fehlen ?
    KR51/2 L (1983)..it rocks baby...

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Ich war mir nicht sicher, ob Du Dir sicher bist, dass es wirklich eine Vape ist. Die kennt normalerweise kein Zündspannungsproblem, und ich wüsste auch momentan nicht, wie man´s beheben soll. Bliebe die Möglichkeit, beim nächsten Mal noch mal genau zu schauen, ob da wirklich kein Zündfunke mehr da ist. Ich kann´s mir nicht vorstellen. Oder kalte Kerze einschrauben und schauen, ob sich das Problem damit vorübergehend beheben lässt. Dann wäre es wirklich die Zündung. Schau doch noch mal nach, ob das so ein graues, relativ kleines Polrad ist, wo auch VAPE draufsteht.
    Und achte beim nächsten Ausfall auch mal darauf, ob Dir irgendwas in dem Moment auffällt, was sich wiederholt; dass Du z.B. bergauf gefahren bist und/oder über hoppelige Bodenwellen. So etwas würde auf den Vergaser hindeuten.
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  13. #13
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.06.2012
    Ort
    Remscheid
    Beiträge
    63

    Standard

    Hallo Matthias...Schwalbe steht grad daheim..ich kucke nochmal..
    Aber ich bin mir zu 100% sicher dass eine VAPE verbaut ist..und wie ich schreib war ja auch
    der Zündfunke DA (nachdem ich geschnallt hatte, dass die Kerze ne Erdung braucht *schäm*).
    Ausgehen tut die Schwalbe leider auf jeder beliebigen Art von Strecke...egal ob rauf/runter/gerade..
    Ich hab in einem ähnlichen Thread noch was gelesen, dass ich probieren soll während dem Ausgehen
    den Choke zu ziehen...das probier ich auch mal...
    KR51/2 L (1983)..it rocks baby...

  14. #14
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Ich tippe nach der Beschreibung auf ein Problem mit dem Vergaser. Entweder der Motor überfettet oder er magert ab. Da das Problem bei warmen Motor auftritt, wird er wohl eher überfetten.

    Indiz dafür wäre: Der Motor lässt sich auch ohne Startvergaser starten bei Temperaturen unter 20°C

    Mögliche Ursachen:
    * Schwimmer ist ein Taucher (undicht) oder nicht richtig eingestellt,
    * Schwimmernadelventil ist undicht bei geschlossenem Schwimmer,
    * Hauptdüse falsch / zu groß (~geworden z.B. oxidiert oder wurde durchstoßen mit Draht),
    * ganz häufig schließt der Startvergaserkolben nicht mehr richtig (Dichtung kaputt / porös, Bowdenzugspiel viel zu straff [muss mindestens 3 mm Luft haben])
    * Luftfilter verstopft,
    * im Luftberuhigungskasten schwimmt der Siff
    * Zündzeitpunkt steht viel zu weit auf spät (wirkt sich ähnlich aus wie ein zu fetter Lauf)
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  15. #15
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.06.2012
    Ort
    Remscheid
    Beiträge
    63

    Standard

    Guten Morgen Forum..
    Update : SCHWALBE geht immernoch nach 15 Minuten Leerlauf (aufgebockt) aus.
    Spritleitung abgezogen : Sprit läuft
    Zündkerze hat beim Kicken keinen Zündfunken!!
    Also scheidet somit alles kontrollierte und überholte und sauber-eingestellte aus, wie zB.:
    Vergaser, Schwimmernadeln etc, Tankdeckel-Belüftungsloch, alle Filter, Luftberuhigungskanal, Tanksäuberung, Kontrolle des Tankschlauches auf Niveau-Höhe (wenn Fahrer drauf sitzt)..etc..)
    Also : Schlussfolgerung : ELEKTRO-PROBLEM ?
    (Verkabelung fachmännisch komplett neu, auch 'dicke Erde', Neuer Gummi-Kerzenstecker und Kabel, Beru-Zündkerze..etc)
    Die eingebaute VAPE ist Baujahr Anfang 2012 !!
    kann da schon Primärspule oder Zündspule defekt sein ???

    Danke für ein paar Hinweise und Meinungen!
    (PS. Aufgrund privatem Kaufs, habe ich keine Rechnung für die VAPE..kann also nicht reklamieren..
    mir gehts jetzt eher um die Wahrscheinlichkeit, ob das schon nach 1000km defekt sein kann ??
    *Glaskugel-rauskram*
    KR51/2 L (1983)..it rocks baby...

  16. #16
    Tankentroster Avatar von danieldee
    Registriert seit
    17.04.2012
    Ort
    Hirschaid
    Beiträge
    192

    Standard

    Ich hatte auch mal ein Problem dieser Art.
    Bei mir war es der Vergaser!
    Die Spritmenge die reinlief war genau gut für 4km danach war nur noch halbgas möglich. Kurz stehenlassen und der vergaser läuft wieder voll.
    Ich würde dir empfehlen den Vergaser nach der Senfglasmethode einzustellen und die Benzinzufuhr bzw. Spritmenge zu messen.

    Gruß Daniel
    KR51/2L Bj. 1981

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Singendes Geräusch -ab wann sollte ich mir Gedanken machen ?
    Von brückenschläfer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.03.2011, 07:10
  2. Elektriker gesucht: Dimmereinbau
    Von votum im Forum Smalltalk
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.12.2008, 19:07
  3. !!! HILFE !!! (Nur was für Elektriker!)
    Von simking im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.11.2003, 19:10

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.