+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: KR51/2 Neuaufbau saeuft dauernd ab. Nurnoch durch Schieben zu starten.


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    49

    Frage KR51/2 Neuaufbau saeuft dauernd ab. Nurnoch durch Schieben zu starten.

    Aloha zusammen :-)

    Ich habe da mal wieder eine Frage^^
    Und zwar hab ich mir eine Kr51/2 komplett neu aufgebaut (komplett zerlegt, Defekte Teile aussortiert, Rest neugemacht oder neu gekauft)

    Der Motor wurde auch komplett überholt.

    nun hab ich jedoch folgendes Problem. Nach dem endgueltigen Zusammenbau sprang sie ohne zu zögern beim 3. Kick an und lief zusammen mit mit :-P knappe 4km.

    Am nächsten Tag sprang sie auch direkt ohne Probleme an, nach 15km hab ich dann ne Pause eingelegt (ca. Ne Stunde) und danach wollte sie auf Teufel komm raus nicht mehr anspringen....Zündkerze komplett nass(obwohl der Gashahn zugedreht war).

    Nachdem ich sie ohne Kerze "leergeschoben" hatte (und es verdammt stark nach Benzin gestunken hat) ging sie durchs Treten trotzdem nicht an, wohl aber durchs Anschieben.
    Direkt danach startet sie auch wieder durch den Kickstarter. Das Problem hatte ich jetzt schon zum dritten Mal auf der dritten Fahrt^^

    Wenn sie aber läuft, dann läuft sie wie eine Eins!

    Verbaut ist ein nagelneuer Vergaser und eine VAPE. Schwimmereinstellun ist soweit laut den Internetangaben auch in Ordnung. Andere Zündkerze schon probiert und Kickstarterwelle ist neu.

    Habt ihr Vll ne Ahnung woran das noch liegen könnte?

    Vielen Dank Schonmal für eure Hilfe :-)

    Viele Gruesse
    Patrick

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Schliesst der Startvergaser richtig? Bowdenzug zu straff, Gummidichtung am Startvergaserbolzen ab?
    Was für einen Vergaser hast du denn neu verbaut? Sind dessen Düsen auch dort wo sie hingehören? Stimmt der ZZP? Wie startest du?
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von 493n7_0r4n93
    Registriert seit
    11.04.2012
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    90

    Standard

    Und die Dichtungen am Benzinhahn solltest du vllt kontrollieren oder direkt erneuern. Wenn du schon sagst, dass die Kerze total nass ist, obwohl der Hahn ja zu ist.

    Die Dichtungen sind manchmal von Anfang an faul.

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von 493n7_0r4n93 Beitrag anzeigen
    Und die Dichtungen am Benzinhahn solltest du vllt kontrollieren oder direkt erneuern. Wenn du schon sagst, dass die Kerze total nass ist, obwohl der Hahn ja zu ist.
    Der Gashahn (Gasdrehgriff) war zu, nicht der Benzinhahn.
    Eine defekte Dichtung am Benzinhahn verursacht nasse Füße und Ölflecken, aber kein zu fettes Gemisch.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    49

    Standard

    Erstmal Vielen Dank dass ihr euch damit befasst :-)

    Also, es handelt sich um einen neuen BVF Vergaser 16N1-12. Neu ausm Karton....ob die richtigen Düsen drin sind hab ich einfach mal vorausgesetzt werd ich aber dann nachher vll doch noch einmal kontrollieren.

    Der Kaltstartbolzen im Vergaser sollte richtig zu sein, Gummi ist jedenfalls drin und Bowdenzug ist verhältnismäßig eher locker. Zumal ich ja dann auch beim Fahren Probleme haben müsste oder? Wenn sie einmal an ist kann ich ja solange ohne Probleme fahren bis ich sie ausmach.

    Zündzeitpunkt sollte soweit eigentlich auch richtig eingestellt sein....stimmt jedenfalls mit den Markierungen überein und sobald sie zb über Nacht stand geht sie ja ohne Probleme mit dem Kickstarter wieder an.

    Hab noch ne Kr51/1 ohne Vape da würde ich bei sowas den Kondensator wechseln und gut aber sowas hat die VAPE ja nicht :-P

    Zum starten: Ich kicke 2-3 mal und wenn ich merke dass sie kommt geb ich ein wenig Gas. Dreh noch ein wenig am Gas hoch und dann bleibt sie ohne Probleme von alleine im Standgas an.

    Momentan halt auch komplett ohne gezogenen Kaltstarthebel weil sie ja grundsätzlich nass ist nachdem ich sie hab 20-30 min hab stehen lassen.

    Die Benzinhahndichtung ist top in Ordnung, bis jetzt meine erste Schwalbe die nicht alle 24 Stunden mal hier und da ein Tröpfchen irgendeiner Flüssigkeit verliert :-P

    Mein Gasdrehgriff hat halt 1-2 cm Spiel bis er wirklich "greift" aber in dem Fall hab ich gedacht besser zu lose als zu straff da sonst klar ist warum sie beim antreten absäuft oder hab ich da nen Denkfehler drin?

    Ihr macht mir auf jedenfall schonmal Mut das Ding mit Hilfe wieder in den griff zu kriegen :-)

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.245

    Standard

    Zitat Zitat von patze23 Beitrag anzeigen
    Momentan halt auch komplett ohne gezogenen Kaltstarthebel weil sie ja grundsätzlich nass ist nachdem ich sie hab 20-30 min hab stehen lassen.
    Hast Du mal direkt nach dem Abstellen des Motors das Kerzenbild angeschaut? Ist die Kerze dann pfurztrocken und schön rehbraun oder auch schon nass?
    Wenn zweiteres, dann bekommt der Motor während der Fahrt zu fettes Gemisch.
    Dafür könnten verantwortlich sein:
    - Schwimmereinstellung
    - Düsengrössen
    - Startvergaser
    - Schwimmernadelventil
    - Wedi auf der KW links

    Peter

  7. #7
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    49

    Standard

    Aloha :-)

    Also direkt nach der Fahrt ist die Kerze nach meinem Geschmack eigentlich sogar noch ein wenig zu hell für rehbraun.

    Nur nachdem sie dann zwischen 30 und 60 Minuten stand und ich 2-3mal versucht hab anzutreten und sie nicht angeht ist sie dann halt nass vor Benzin....leider^^

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.245

    Standard

    Wenn die Kerze nach dem erfolglosen Antreten feucht ist, dann ist das zunächst einmal ganz normal.
    Hast Du es dann auch mal mit der obligatorischen Reservekerze aus dem Bordwerkzeug probiert?

    Peter

  9. #9
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    49

    Standard

    Jop Reserve Isolator fährt immer mit :-) Bleibt aber leider beim gleichen Ergebnis.....nach ner Nacht stehen springt sie sofort an, nach ner 20km Fahrt und ner Stunde Pause ist das Kicken trotz neuer Zündkerze leider erfolglos

    P.S. Habe gerade mal nachgeschaut, Bedüsung vom Vergaser ist korrekt und Schwimmereinstellung soweit immernoch ok
    Geändert von patze23 (01.10.2012 um 19:14 Uhr)

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    49

    Standard

    Edit :
    SO mal ein Nachtrag

    Nach stundenlangem testen ausprobieren und überprüfen bin ich zu dem Schluss gekommen dass alle oben genannten Fehlerursachen ausgeschlossen werden können^^

    Ich gehe mittlerweile fast irgendwie davon aus, dass der Kickstarter einen weg hat.
    Wenn ich 3 km gefahrn bin und sie ausmache und sofort wieder antrete läuft sie perfekt. Das geht bis zu einem Zeitrahmen von 10 min bis zum erneuten antreten.

    Alles über 10Min hat wieder das gleiche oben genannte Problem, schieb ich sie aber in diesem Fall im 2. Gang auch nur 5m an kommt sie sofort und läuft stabil.

    Mir kommt es jedenfalls so vor, dass ich für einen "Kaltstart" anscheinend zu wenig Drehungen mit dem Kickstarter erzeuge......kann sowas durch irgendwas verursacht werden? Hab halt manchmal 2-3cm Spiel bevor der Kickstarter beim Treten Widerstand zeigt und er knattert beim wieder hochkommen (keine Ahnung ob das normal ist...macht meine Kr51/1 jedenfalls nicht so laut).

    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe :-)

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Das Spiel und das rattern vom Kickstarter ist normal, der funktioniert ungefähr so wie eine Ratsche.
    Zu wenig Drehzahl beim antreten? normalerweise reicht bei Vape und warmen Motor doch ein kurzes kicken, da brauch ich noch nicht mal voll durchtreten.
    Wenn die Kupplung nicht mehr richtig funktioniert (zum Beispiel Spiel am Seilzug oder an der Druckschraube nicht ordnungsgemäß eingestellt) dann rutscht sie beim kicken und es kommt zu wenig Drehzahl am Kolben an, das merkt man aber auch beim antreten.

    mfg gert

  12. #12
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    49

    Standard

    Danke für deine Antwort :-)

    Ok dann bin ich da schonmal beruhigt^^

    Bei warmen Motor (halt die 10 Min nach dem abstellen) muss ich den Kickstarter nichtmal ganz durchtreten da ist sie schon da. Nur nach ner längeren Wartezeit so ab 20-70 Min muss ich sie anschieben damit sie kommt. Nur kommt sie da dann halt auch sofort......und beim kicken nicht...das war das was mich gewundert hat.
    Die Kupplung ist ein wenig "stramm" eingestellt aber sie kommt schön beim Anfahren (Hebel knapp halb gezogen) und trennt gut beim voll gezogener Kupplung. Dann dürfte das kein problem sein oder?

    Mich wurmt halt, dass sie beim schieben sofort angeht und nur beim kicken so rumzickt.....hab gerade mal rumgesucht aber leider keine vergleichbaren Probleme gefunden und gehe daher davon aus, dass das irgendein blöder kleiner Fehler den ich einfach nicht finde

  13. #13
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    49

    Standard

    Und abermals ein kleines Update:
    Ich habe bemerkt, dass es je mehr ich fahre ein wenig besser wird (oder das ist Einbildung?!?) kann sowas überhaupt sein?

    Ich mein es ist ja ein komplett regenerierter Motor.....

    Außerdem (Schande über mich) hab ich erst gestern Abend zum ersten Mal daran gedacht, dass ich ja momentan noch 1:33 anstatt 1:50 fahre weils bei nem "neuen" Motor ja zum Einfahren wohl besser geeignet ist.

    Kann das fettere Gemisch vll sogar auch was mit dem Problem beim Anspringen zu tun haben?

    Viele Grüße
    Patrick

  14. #14
    Flugschüler Avatar von skipperwilli
    Registriert seit
    27.10.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    315

    Standard

    Hi,

    der noch nicht eingefahrene Motor ändert seine Eigenschaften während der Einfahrphase etwas, eine finale Einstellung des Leerlaufes ist bei mir immer erst nach dem endgültigen Einfahren so richtig gut möglich. Bei mir war der mit der Vape gelieferte Kerzenstecker eine Katastrophe. ich habe den irgendwann mal getauscht, da er sich immer losgerappelt hat und danach ist die Fuhre viel besser und entspannter angesprungen. Wenn du noch einen anderen da hast, kanst du den ja mal testen. Ich habe jetzt zwar einen 1KOhm Stecker an der Vape, obwohl da ein 5KOhm hingehört, aber es ist jetzt nicht so, dass neben der Schwalbe alle Radios im Takt der Zündung mitsingen, von daher habe ich es dabei belassen.

    So long,

    skipperwilli

  15. #15
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    49

    Standard

    Aloha :-)

    Also meinst du ich sollte einfach mal auf einen 1kOhm Stecker wechseln und gucken was passiert? Ist ja nicht die größte Investition und wenn sie dann wirklich besser anspringt wärs ja ideal :-)

    Auf die Gefahr hin nun ausgelacht zu werden aber.....der Vape selber macht das nichts dass dann ein Stecker mit wesentlich weniger Widerstand drauf ist? War ja teuer genug da will ich nichts kaputt machen :-P

    Viele Grüße
    Patrick

  16. #16
    Flugschüler Avatar von skipperwilli
    Registriert seit
    27.10.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    315

    Standard

    Der Vape ist das egal,

    hier geht es vor allen Dingen um die Entstörung. Bei mir war der Vape Stecker an sich ein Problem. Da ich einen 1K Stecker hatte, habe ich den genommen, du schriebst von einer weiteren Schwalbe in deinem Besitz. Die Verbrecherzündung hat einen 1K Stecker, den könntest zu Testzwecken einfach auf das Vape Kabel drehen und sehen was passiert, da geht nichts kaputt.

    So long,
    skippperwilli

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe kr51/1 zündkerze brennt dauernd durch
    Von bjuke im Forum Technik und Simson
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 13.05.2012, 21:20
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 20:29
  3. Rücklicht brennt dauernd durch? KR51/1
    Von Hopser im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.09.2004, 18:12

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.