+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 26 von 26

Thema: Kr51/2 was tun nach Unfall?


  1. #17
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    31.03.2005
    Beiträge
    17

    Standard

    Hallöle drohne3,

    erstmal Beileid für die Schwalbe und ein HipHipHurra auf Deine Gesundheit.

    Ich hatte am 21.06. auch einen Unfall. Mir hat der Verursacher auch gleich nach dem Unfall Kohle geboten, um nicht die Grünen einzuschalten. Ich hab dankend abgewunken. Denn das wichtigste ist, dass die Polizei den Vorgang/Ablauf aufnimmt, um bei unvorgesehenen Zwischenfällen bei der Regulierung des Schadens einen festen Beweis zu haben. Wichtig hierbei sind auch Zeugen!!! Ich habe meine Schwalbe nach dem Unfall von der Werkstatt abholen lassen und bin zum Arzt!!! Das ist wichtig, falls Du später Schmerzensgeld geltend machen möchtest und natürlich auch um zu checken, ob Dir wirklich nichts passiert ist. Mein nächster Gang war der zum Anwalt (wenn Du nicht der Verursacher bist, dann zahlt den die gegnerische Versicherung)...was sich im nachhinein als goldrichtig erwiesen hat. Der Anwalt hat ein Schreiben an die gegnerische Versicherung aufgesetzt, dass die Schadenspositionen beinhaltete: Klamotten, Helm, Brille, Schwalbe, Schmerzensgeld. Der Wert der Schwalbe wurde ca. eine Woche nach dem Unfall von einem Gutachter der gegnerischen Versicherung auf 50 € geschätzt - Reparatur: 2.485 € -> TOTALSCHADEN. Wiederbeschaffungswert - und jetzt halt Dich fest: 875 €!!! Ist an sich auch gar nicht so abwegig, da ich sie für 450 € gekauft und für 300 € neue Teile reingesteckt habe. Die Forderung meines Anwaltes ging/geht letzten Endes auf ca. 1.600 €.

    Problem: Das dumme Schwein von Unfallverursacher ist einen Tag nach dem Unfall ebenfalls zum Anwalt gegangen und hat GEGENANZEIGE erstattet - ich hab meinen Augen nicht getraut, als ich das Schreiben von den Grünen zu Hause hatte. Ich hab natürlich sofort eine Gegendarstellung mit Skizze etc. angefertigt und mich auf das Unfallprotokoll der Polizei am Unfallort, sowie meinen Zeugen bezogen (der sich ebenfalls als Polizist entpuppt hat ). Seitdem warte ich auf die Regulierung des Schadens...Mit Sicherheit werde ich mein Geld bekommen aber wann??? Die Frage ist nur: was wäre gewesen, wenn ich weder einen Zeugen, noch die Grünen gehabt hätte??? Dann wäre ich jetzt gearscht, weil ich den Unfallhergang in keinster Weise plausibel nachweisen könnte!!!

    Und ich hoffe, Du hast nicht darauf verzichtet die Polizei zu holen. Denn wenn ja, dann kann es bitter böse kommen und die Frau stellt eine Gegenanzeige, womit Du entweder auf dem Schaden sitzen bleibst oder die Regulierung Monate dauert...das ist laut Aussage meines Anwaltes mittlerweile gängige Praxis - leider!!! Ein weiteres Problem der Regulierung ohne Versicherung ist, dass wenn Du gesundheitliche Schäden davon trägst, die Versicherung im Nachhinein nicht dafür gerade steht...ganz schön dumm bei evtl. Beschädigungen der Wirbelsäule etc.!

    Fazit: Wenn Du den Schaden wirklich gerecht geregelt haben möchtest, dann geh zum Anwalt.

    Alles Gute, Flo

  2. #18
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Ist was wahres dran. Aber wenn ein Zeuge dabei ist, sollte es keine Probleme geben. Ausserdem gibt die Art der Schäden sehr gut Auskunft über den Hergang des Unfalls. Und der Ort des Unfalls kann durch den Versursacher nicht verlegt werden - dafür haste den Zeugen. Aber besser isses mit Polizei allemal - das stimmt.
    Im hier im Thread wird der Gegner aber keine Anzeige erstatten. Denn damit schneidet er sich ins eigene Fleisch, da man einwandfrei die Schuld feststellen kann. Und dann kriegt er ne Anzeige von der Plizei.

    Wenn die Polizei aber da war und alles aufgenommen hat, macht es für den Verursacher schon ehr Sinn, da für ihn das Kind eh schon in den Brunnen gefallen ist und eine Gegenanzeige einen Hauch an Hoffnung für den verursacher gibt, ohne zu zahlen da raus zu kommen. Na ja, Schweine gibts ja überall. Das merkt man noch nicht am Unfallort - da sind alle lieb. Erst später kriegstes dann raus...

  3. #19
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    31.03.2005
    Beiträge
    17

    Standard

    Genau...Der Unfall kann mit Sicherheit rekonstruiert werden. Und anhand der Fahrzeuge ist das (meistens) auch möglich. Dennoch ist das bei weitem komplizierter, als wenn du die Grünen/ einen Zeugen hast...und das daaaauert!!!

    Und bei mir war der Unfallhergang ja genauso klar: Ich Hauptstraße, er Seitenstraße -> ich Vorfahrt!!! Und obwohl die Pozilei da war und und und ist es dennoch anders gekommen und dieses dumme Schwein behauptet genau das GEGENTEIL!!!? Eigentlich müsste ich ihn schon deshalb nochmal wegen Darstellung falscher Tatsachen anzeigen...

  4. #20
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Aber Zeugenaussagen sofort von der Polizei vernommen sind anders als nach zB 2-3 Monaten ...

    Dann kommt:

    Bin mir nicht sicher...
    Sie Sagt zB an ner Kreuzung ist gerade grün geworden
    vielleicht hat der andere noch Orange mitnehmen wollen usw....

    oder so ähnlich und nun ists auf einmal Teilschuld beider...

    Das geht schneller als dir lieb ist.

    Und glaube mir wenn du 500 € oder mehr haben willst zahlt sie nichtmehr so einfach...

    Mal schnell Versicherung und Polizei raushalten ist eine Sache.
    Da sind dann alle(besonders Verursacher) froh.

    Wenn dann aber Schäden von 500 - 1000 € kommen. Da wäre die Versicherung günstiger gewesen.

    ( Mein Vater hat das schon 2 mal gemacht mit Polizei raushalten.
    Aber nur mit Unfallskitze und Beschreibung beider vom Unfall.. Dann haben beide es unterschieben und mein Vater (er war nicht schuld) hat es mitgenommen. VOrher natürlich gelesen obs eindeutig ist )

  5. #21
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Wichtiger Tip noch!
    Wenn ihr einen Unfall mit nem Mopped dreht, und seid nicht schuld, dann bleibt auf der Straße liegen, auch wenn ihr nicht/kaum verletzt seid. Denn solange man liegt kommen Pasanten (=Zeugen!) angelaufen, weil sis helfen wollen. Steht man schnell auf, gehen alle weiter und kommen garnicht erst zum gucken. Jeder denkt dann: Ach ist ja nix passiert.
    Bleibste liegen, versammlt sich gleich ne ganze Manschaft und du kannst in Ruhe dir Zeugen zusammen suchen.
    Aber aufpassen: Knallzeugen - Zeugen, die es knallen gehört haben und dann erst hingeguckt haben, nützen nicht sonderlich viel. Man braucht einen oder besser mehrere, die den Hergang beobachtet haben. Und so viel Adressen von Zeuegen geben lassen, wie möglich. Knallzeugen können höchstens die Lage der fahrzeuge und des Geschädigten beschreiben. Ein Knallzeuge ist im Zweifel aber besser als nix!

    Aufpassen, wenn im Auto zwei Leute sitzen. Denn dann hat der Verursacher gleich einen Zeugen. Hast du jedoch einen Passanten und der Fahrer seinen Beifahrer, wird man dem Passanten glauben, weil der unabhängig ist.

    Ach ja und weil ichs gerade lese: Die Zeugen am Tag nach dem Unfall anrufen und auffordern, das die sich alle Details aufschreiben, damit sie eben in 3 Monaten noch alles wissen. Details sind: Hergang, Ort, beteiligte Fahrzeuge, Beschädigungen, Uhrzeit, Wetter(!), Straßenverhältnisse, Lichtverhältnisse (zB Blendung durch Sonne?).
    Das sollte man als Geschädigter auch zuhause notieren.

    Ich weiß, dass ist alles ganzs schön viel, wenn man gerade einen Schock vom Unfall hat. Muss aber sein! Dann gehts nämlich ohne viel Theater.

    Und wenn du nur Knallzeugen hast, dann versucht, das der Verursacher das nicht mitkriegt. Hat er einen Beifahrer und du einen Knallzeugen, dann wird er sich durchsetzen. Glaubt der Verursacher aber, das du einen echten Zeugen hast, so wird er es von selbst zugeben. Dann muss es nicht vor Gericht und davor hat er Angst. Verliert er wirds teuer für ihn.

    So hab ich meinen Verursacher dingfest machen können. Er behauptete plötzlich ich sei schuld. Ich hab ihn an meinem Zeugen erinnert und in sein Gewissen geredet, das er Glück hat, dass mir so wenig passiert sei. Der Verursacher wusste aber nicht, das mein Zeuge nur ein Knallzeuge war. Dann hat er es zugegegeben und ich bekam mein Geld. :)

  6. #22
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    17

    Standard

    Erst mal schönen Dank an alle die hier so schnell und vor allem so viel gepostet haben.

    Durch Eure Zuschriften habt Ihr mir auf alle Fälle geholfen und mich zu einer Entscheidung gebracht.
    Wusste gestern echt nicht was ich machen soll, war wahrscheinlich der Schock, hat mich etwas verwirrt.

    Werd der Dame sagen das ich Kohle will, die Frage ist jetzt nur wieviel?

    Ich habe die Schwalbe dieses Jahr für 250€ gekauft, aber nur weil der Typ dem ich die abgekauft hatte die noch total zerlegt hatte und mein Kumpel und ich 5 Stunden mit dem Typen das Teil zusammengebaut haben, ursprünglich wollte Er 350€ haben.
    dann habe ich mir noch eine neue Sitzbank, ein neues Lenkradschloss, zwei neue Spiegel und einen kompletten Dichtungssatz gekauft.

    Ganz zu schweigen von den Anfangsschwierigkeiten die so ein Moped macht.

    Meinen Helm kann ich natürlich auch wegschmeissen, der hat ordentlich was abbekommen.

    rechnet man das mal alles zusammen, wenn man von einem Preis von 350€ ausgeht, kommen da locker 500€ zusammen.

    Aber für den ganzen Stress, ganz zu schweigen davon das ich jetzt mit Fahrrad fahren darf, solte man doch schon noch etwas draufschlagen.
    habe aber Bedenken das sie dann auf Stur macht weil es Ihr dann zu teuer wird.

    Ok dann schreibt mal schön, brauche Euch

  7. #23
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Mensch, leg Dich bald fest und sieh zu, dass Du an das Geld kommst! Die Infos hier sind schon ausführlich genug. 500 Euro für die Schwalbe und dann legst Du noch das Geld für den Helm drauf ~100 Euro. Geh hin, verlang 600 Euro und untermauere Deine Forderung mit Belegen. Wenn sie dann nicht zahlt, kannst Du immer noch weiter sehen. Nur eines gilt nicht mehr; labern. Jetzt ist handeln gefragt...

    Gruß!
    Al

  8. #24
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    17

    Standard

    danke für die direkte Ansprache, mach ich ja, ruf die dame gleich morgen an:)

  9. #25
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    17

    Standard

    Hallo
    habe mir die 500€ abgeholt und bin jetzt auf der Suche nach ner neuen Schwalbe, wer im Umkreis von Berlin wohnt und eine abzugeben hat soll sich bitte melden.

    Bis denne:)

  10. #26
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.249

    Standard

    jao, dann sind ja alle glücklich! Die Frau ist rel. gut davon gekommen und du hast bekommen das was du wolltest.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. So nach Unfall ....
    Von ise95 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.09.2010, 16:35
  2. Schadensregulierung nach Unfall
    Von Storch im Forum Recht
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 12.12.2008, 14:19
  3. Elektrik nach Unfall
    Von unteroffizier im Forum Technik und Simson
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.06.2005, 20:35

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.