+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: KR51/2: Vape Zündung und 1,8 vor OT abweichend von Markierung am Motor


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.07.2016
    Ort
    bei Neustrelitz
    Beiträge
    20

    Standard KR51/2: Vape Zündung und 1,8 vor OT abweichend von Markierung am Motor

    Hallo!
    Ich würde gern noch einmal eure Hilfe in Anspruch nehmen, bzw. ein paar kurze Meinungen hören. Belesen habe ich mich schon ein wenig.
    Ich habe am Sonntag eine VAPE-Zündung bei meiner KR51/2E mit M541 Motor eingebaut.
    Der Einbau hat Dank Moser Schaltplan, originaler Einbauanleitung und Einbauanleitung von Toto absolut reibungslos, fix und prima geklappt.
    Etwas Zeit habe ich dann im Vorwege auf die statische Einstellung der Zündung verwandt. Ich habe mir kürzlich eine Messuhr zur Einstellung des Zündzeitpunktes gegönnt und mir ist bereits beim Ausprobieren bei Kauf und Kontrolle der vorigen Unterbrecherzündung mal aufgefallen, dass die Markierung auf dem Motorgehäuse nicht mit der Markierung auf dem Polrad (der Unterbrecherzündung) bei gemessenen 1,8 vor OT übereinstimmt.
    Bei der Vape habe ich nun die Grundplatte grob anhand der Markierung ausgerichtet, das Polrad ordentlich unter Beachtung des Halbmondes (Keil) auf der Kurbelwelle fixiert und dann nach meinem Dafürhalten recht penibel anhand der eingeschraubten Messuhr 1,8 vor OT bestimmt. Danach habe ich dann Grundplatte und Polrad ausgerichtet.
    Eigentlich soweit so gut. Allerdings weicht dieser Punkt deutlich von der originären Motormarkierung ab und liegt so gute 5mm davor. Das macht mich doch ein wenig unruhig, obwohl ich schon gelesen habe, dass es Abweichungen durchaus geben kann (schon bei Produktion, Austausch von Motorkomponenten wie Kurbelwelle, etc.). Der Verkäufer hat bei Verkauf gesagt, dass der "Motor schon mal gemacht wurde" - hoffentlich nicht von dem, der den Rest gemacht hat. So langsam habe ich mir ein bißchen von der Ahnung angelesen, die man sich vor Kauf aneignen sollte. Sie ist nicht schlecht, war nur etwas zusammengebastelt (falscher Vergaser, kein Ansaugschlag zum Luftfilter, etc.). Und ich will nur nicht so gern mit extremer Frühzündung durch die Gegend fahren. Ich will die Zündung auch noch mal abblitzen, habe aber noch keine Gelegenheit gehabt, mit der Schwalbe eine Werkstatt aufzusuchen. Eine Zündpistole habe ich noch nicht. Vor lauter Zweifel habe ich den Seitendeckel heute noch mal abgeschraubt und gemessen: war immer noch gemessene 1,8 vor OT wo ich das eingestellt habe. Was mir aber noch aufgefallen ist: wenn ich das Polrad loslasse, "pendelt" sich der Kolben so ein, dass die Markierung auf dem Polrad so ca. 1mm über der Markierung auf dem Motor steht (aber noch nicht auf OT). Siehe mein erstes Bild, da ging er hin, als ich das Polrad zum Fotografieren losließ!
    Muss ich mir Sorgen machen?
    Die Schwalbe läuft mit der Zündung ordentlich, hält das Standgas schon kurz nach dem Anlassen recht sauber und zieht ruckelfrei hoch. Wenn ich nach einer kurzen Runde die Starterhebel ziehe, geht die Schwalbe aus. Sie startet kalt nur etwas unwillig, so nach dem 5.-6. Tritt. War sie einmal (auch nur kurz) an, startet sie auf den ersten Tritt.
    Wie gesagt, Abblitzen will ich sie auch noch mal, aber klingt das erst mal normal?

    Ich hoffe, der Text war nicht zu lang und vielen Dank für Eure Mühe!




  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    15.096

    Standard

    Wenn der Motor problemlos läuft, dann musst Du Dir keine Sorgen machen. Das Polrad "pendelt" sich ein, weil die Magnete auch gerne in eine "Ruheposition" bezogen auf die Spulenkerne auf der Grundplatte kommen.
    Überprüfe doch mal die Markierung mit meinem Schraubär-Tip.
    Auf die Markierung der Grundplatte lege ich keinen Wert. Für mich ist die Übereinstimmung von Gehäusemarkierung zu der auf dem Polrad entscheidend. Die blitze ich am Liebsten bei laufendem Motor ab. Aber letztendlich muss die optimale Einstellung "erfahren" werden.
    Kleine Abweichung: der Umfang vom VAPE Polrad ist etwas kleiner als das von Simson, da musst Du die 20mm mit dem Faktor kleiner rechnen.

    Peter
    Selbsthilfe: 1. DAS BUCH 2. Best of the Nest 3. das Wiki 4. lesen

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.07.2016
    Ort
    bei Neustrelitz
    Beiträge
    20

    Standard

    Guten Morgen Peter!

    Vielen Dank! Das hört sich ja schon mal gut an. Die andere Methode teste ich auch noch einmal. Muss mich nur noch mal mit der Umrechnung befassen.

    Viele Grüße!

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    5.578

    Standard

    Moin Cohen

    Glückwunsch erstmal zur gelungenen Operation -
    ich schwör ja auf Vape.

    Nur zur Sicherheit frage ich jetzt nach:
    ["...wenn ich das Polrad loslasse, "pendelt" sich der Kolben so ein,
    dass die Markierung auf dem Polrad so ca. 1mm über
    der Markierung auf dem Motor steht (aber noch nicht auf OT)."]

    Die Drehrichtung ist im Uhrzeigersinn. Dein Foto zeigt also nach OT.

    Und nochwas; hast Du beim Ermitteln des OT mit der Messuhr auch immer schön vorwärts gedreht?
    Drehst Du nämlich rückwärts am Polrad, wird der Kolben vom Pleuel "gezogen" und es kommt zu Abweichungen durch Spiel in den Pleuellagern.


    LG Kai d:)


    Edit: OT ist falsch - gemeint ist ZZP.
    Geändert von Kai71 (20.09.2016 um 07:23 Uhr)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.07.2016
    Ort
    bei Neustrelitz
    Beiträge
    20

    Standard

    Moin Kai,

    vielen Dank!

    Zitat Zitat von Kai71 Beitrag anzeigen
    Die Drehrichtung ist im Uhrzeigersinn. Dein Foto zeigt also nach OT
    Das ist auf dem Foto nach meinem Dafürhalten immer noch vor dem OT. Drehrichtung im Uhrzeigersinn ist klar, aber die Markierung auf dem Motor stellt doch den Zündzeitpunkt dar und nicht den OT, oder irre ich mich da? Dann wäre natürlich einiges klar. Der OT war bei meiner Messung noch ein Stück weiter.

    Bei der Messung habe ich eigentlich vorwärts gedreht, danke für den Tipp. Ich habe zur Kontrolle aber später auch schon vor und zurück gedreht. ;-)
    Passte aber, wenn man das Spiel berücksichtigte.

    Liebe Grüße

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    5.578

    Standard

    Ehm ja, klar. Es ist doch noch sehr früh...
    Ich hab OT und ZZP durcheinandergeschmissen.
    Aber mir war ja die Drehrichtung wichtig...
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    24.07.2016
    Ort
    bei Neustrelitz
    Beiträge
    20

    Standard

    Hey Kai,


    alles klar, dankeschön! Ist (bzw. war) wirklich sehr früh!


    Viele Grüße und einen schönen Tag!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. VAPE Einbau ohne Markierung am Motor?
    Von marwin97 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.08.2012, 22:31
  2. Vape Zündung Einbau - Motor springt nicht an KR51/1
    Von Kido im Forum Technik und Simson
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 25.01.2011, 17:10
  3. E-Zündung einstellen ohne Markierung
    Von Airhead im Forum Technik und Simson
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.10.2007, 14:06
  4. wie sieht die markierung der e-zündung aus?
    Von Hidi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.07.2007, 14:05

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.