+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Kr51/2E Elektronik spinnt und jetzt Ladeanlage defekt


  1. #1

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    7

    Standard Kr51/2E Elektronik spinnt und jetzt Ladeanlage defekt

    Hi Simson Freunde,

    ich habe gerade glaube ich ziemlich Mist gebaut.
    Irgendwie hat meine Schwalbe Kr51/2E meine 6V Batterie nie geladen. Dann habe ich mal alle relevanten Kabel auf Durchgang überprüft.

    Jetzt wird es seltsam. Auch auf "Aus" Stellung am Zündschloss fließt plötzlich Strom durch die linke Sicherung! Diese ist augenblicklich durchgebrannt, als ich die Batterie wieder angeklemmt habe, nachdem ich sie an einem externen Ladegerät hatte.
    Jetzt habe ich das mal mit einer Prüflampe nachgestellt (siehe Foto). Seltsam...

    Jetzt habe ich eine doofe Idee gehabt und mal mit der Prüflampe an der Ladeanlage selbst geprüft. (siehe Foto 2). Also Prüflampe an Masse und an die Platte der Ladeanlage. Da floss auch Dauerstrom? Und jetzt kam die blödste Idee des Jahres
    Ich habe die Prüflampe dann an der linken Seite der Ladeanlage gehalten. Daraufhin ist das Teil komplett durchgebrannt und macht jetzt gar keinen Mucks mehr. Das Foto, bei dem die Prüflampe an an der Platte noch leuchtet, war kurz davor. Ich hoffe, dass die Lichtmaschine nichts abbekommen hat.

    Jetzt habe ich gerade eine neue Ladeanlage von AKF bestellt.

    Weshalb ich poste:
    Ist das normal, dass die Ladeanlage auf der Platte leuchtet?
    Wie kann es, dass bei "aus" Stellung am Zündschloss plötzlich Strom fließt an der Sicherung?

    Infos: Zündschloss und Kabelbaum sind erst 4 Jahre alt und sollten ok sein. Lief zumindest bisher alles.

    Danke!
    Johannes
    Angehängte Grafiken

  2. #2
    Tankentroster
    Registriert seit
    09.10.2014
    Ort
    Allmersbach i.T.
    Beiträge
    166

    Standard

    Hallo Johannes,
    leider erst jetzt:
    es ist normal, dass das Blech der Ladeanlage, gegen das Du die Prüflampe auf dem ersten Bild hältst, die Batteriespannung führt. In dieses Blech ist die Gleichrichterdiode nicht isoliert eingepresst, daher darf es keinen Kontakt gegen Masse haben (daher ist eingestempelt: Vorsicht +). Wenn Du beim messen "die Prüflampe dann an der linken Seite der Ladeanlage gehalten" hast, dabei aber aus Versehen mit der Prüfspitze an besagtes Blech gekommen bist, kann dir alles mögliche abqualmen.
    Die Verkabelung auf dem zweiten Bild sieht für mich nicht so richtig aus, prüfe sie mal mit diesem http://www.a-k-f.de/moser/kr51-2en.pdf Schaltplan. Achte vor allem auf die grün/roten beziehungsweise rot/grünen Kabel, bei Verwechselungen kann es durchaus zu deinem Fehlerbilder kommen.


    Der Zündlichtschalter trennt in Stellung "Aus" nicht den Ladestromkreis, sondern nur die Verbraucher.


    Gruß Georg

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Simson Kr51/ 2 Ladeanlage defekt?
    Von Under-Taker im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.11.2011, 10:52
  2. KR51/2E: Ladeanlage defekt?
    Von Smecker im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.04.2007, 16:33
  3. Ladeanlage defekt - KR51/2???
    Von SchwallerSchwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.03.2004, 23:04

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.