+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: KR51/2E wiederholt kein Zündfunke


  1. #1

    Registriert seit
    22.07.2015
    Beiträge
    4

    Standard KR51/2E wiederholt kein Zündfunke

    Nach langem mitlesen als Nichtmitglied habe ich mich nun auch angemeldet und habe gleich einen Problemfall mitgebracht. Ich hoffe das mir hier auch kompetente Hilfe zuteil wird, so wie ich das in vielen anderen Beiträgen im Vorfeld in diesem Forum recherchiert habe.

    Mein Problem:

    Ich habe eine Schwalbe KR51/2E vom Schwiegervater übernommen, welche seit ca. 1988/1989 ihr dasein in einem alten Schuppen fristete.
    Da ich im fortgeschrittenen Alter von 37 Jahren meiner 9jährigen Tochter in den Sommerferien etwas bieten wollte, habe ich mich zur Wiederbelebung der Schwalbe entschieden.

    Nach einer kompletten Motorrevision inkl. Kurbelwelle, allen Kugellagern, Dichtringen und frischem Öl+ neuem Tank inkl. Benzinhahn und Schläuchen habe ich das gute Stück wieder komplettiert.

    Nach dem Zusammenbau dann die Ernüchterung: das Ding sprang nicht an.
    Danach folgte Fehlersuche mit dem Ergebnis kein Zündfunke.
    Als Kfz- Meister habe ich nicht lange überlegt und folgende Teile erneuert: externe Zündspule, Zündkerze mit Zündkabel, Primärspule, Unterbrecher und Kondensator.

    Alles eingebaut und das Teil sprang an. Mehrere kurze Probefahrten waren OK und ich habe die Schwalbe angemeldet und wollte auf die Straße damit.

    Kurzum, das Teil ging nach ca. einer Minute aus und sprang nicht mehr an. (kein Zündfunke)
    Daraufhin habe ich eine komplette Grundplatte mit Polrad als Gebrauchtteil organisiert, eingebaut und das Teil lief wieder. Probefahrt von ca. 3Km Länge war OK.

    Dann wurde die Schwalbe abgestellt, ich habe mich umgezogen und wollte eine Runde fahren, aber nichts ging mehr- wiederholt kein Zündfunke da.

    Die Kabel, Zündschloss und die Masseverbindung vom Motor zur Zündspule und vom Massepunkt an das Zündschloss sind erstklassig.

    Jetzt wäre meine Frage an das Forum: woran könnte das liegen bzw. was sollte ich noch prüfen?

    Zur Ergänzung: die Schwalbe ist Baujahr 1981, 6V Unterbrecherzündung und die Zündung wurde mit Messuhr und Fühlerlehre eingestellt.
    Geändert von Zschopower (22.07.2015 um 18:22 Uhr) Grund: zwei Beiträge zusammengefasst

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    "Neue" Unterbrecher können Murks ab Werk sein, dito Kondensatoren.
    Du hast nüscht von einem neuen Kerzenstecker geschrieben?

    Peter

  3. #3

    Registriert seit
    22.07.2015
    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo Peter,

    Unterbrecher und Kondensator sind von MZA, der Kerzenstecker ist noch der alte - das stimmt.
    Bekommt man denn von anderen quellen zuverlässigere Bauteile angeboten? Ich denke da so an Bosch, Beru, NGK und wie sie alle heißen?

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.463

    Standard

    Du könntest erst auch mal testen ob du nur mit dem blanken Zündkabel gegen Motor Funken hast. Nicht dass der Stecker aussteigt sobald er minimal warm wird. Manchmal hat man ja Glück.
    Die Chance auf sofortige erfolgreiche Instandsetzung einer U-Zündung mit gebrauchten und/oder neuen Teilen entspricht ungefähr einem Vierer im Ersatzteillotto, wie ich aktuell festgestellt habe. Zumindest haste mein Mitgefühl.
    Gruß, André (OMG jetzt auch mit Zschopower!!!1!)

  5. #5

    Registriert seit
    22.07.2015
    Beiträge
    4

    Standard

    Auch mit dem blanken Kabel ohne Kerzenstecker ist leider kein Funke da.

  6. #6
    Kettenblattschleifer Avatar von falk205
    Registriert seit
    19.11.2010
    Ort
    berlin Hellersdorf
    Beiträge
    712

    Standard

    Hi,

    Bleibt ja noch das Zündschloss.

    KFZ Meister und 37. Wow.


    solong...

  7. #7

    Registriert seit
    22.07.2015
    Beiträge
    4

    Standard

    Kann ausgeschlossen werden, weil nach abziehen des Kabels an Kontakt Nr. 2 der Fehler erhalten bleibt.

  8. #8
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.463

    Standard

    Kann man ja ausklammern wenn man das Ausschaltekabel abzieht.
    Machts eigentlich Sinn mal zu messen, ob an der Sekundärspule beim Kicken überhaupt was ankommt, wenn der Funke ausfällt?
    Wenn da tote Hose ist, kann man ja gleich gucken wo man sich unten den Fehler eingebaut hat.
    Gruß, André (OMG jetzt auch mit Zschopower!!!1!)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. kr51/2L kein Zündfunke
    Von mik im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.09.2013, 11:05
  2. Kein Zündfunke mehr bei Kr51/2E
    Von 96erTim im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.06.2013, 23:54
  3. Kr51/2 L kein Zündfunke
    Von valtra107 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.01.2013, 18:30
  4. Kein Zündfunke bei KR51 2/l
    Von gti-freund im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.01.2008, 16:16

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.