+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: KR51/2L Batterie entläd im Stillstand


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von m*i*c
    Registriert seit
    24.07.2007
    Ort
    Bocholt
    Beiträge
    28

    Standard KR51/2L Batterie entläd im Stillstand

    Hallo,

    ich habe vor ein paar Tagen die Batterie extern geladen. Jetzt ist sie schon wieder leer. Am Blinkereinsatz kanns nicht liegen. Ich habe mit dem Stromprüfer gemessen, das Ladespannung im Betrieb da ist. Merkwürdig finde ich, das wenn ich die Batterie abklemme und beide Kabel mit dem Durchgangsprüfer messe, er was anzeigt. So als wenn eine Verbindung von Plus zum Massekabel besteht. Das Zündschoss stand auf 0 Stellung. Wenn eine Verbindung im Roller von Plus nach Minus besteht, wundert mich nicht wenn die Batterie schnell entläd. Ist das normal?

    Gruß

    Mic

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,

    Wenn die Spannung an dem Akku bei laufendem Möp leicht ansteigt, ist die Ladeanlage schonmal OK.

    Den Akku solltest Du überprüfen, in dem Du ihn voll auflädst (leeren 4,5Ah-Akku mit 0,5A für 10 Stunden oder so lange mit 0,5A laden, bis seine Klemmenspannung etwa 7V ist) und mit einer 5W Lampe belastest - diese sollte bei einem 4,5Ah-Akku gut 4 Stunden hell leuchten.

    Wenn Du in die Anschlußklemmen für den Akkus reinmisst, misst Du die Diode der Ladeanlage und die niederohmigen Spulen - in einer Polungs-Richtung des Durchgangsprüfers solltest Du Durchgang messen, in der anderen Unterbrechung.

    Gruß aus Braunschweig

  3. #3
    Zündkerzenwechsler Avatar von m*i*c
    Registriert seit
    24.07.2007
    Ort
    Bocholt
    Beiträge
    28

    Standard

    Hallo Net-Harry,

    danke für die Antwort. Ich habe gerade nochmal nachgemessen. Egal wo ich den Plus oder Minus Pol des Stromprüfers dranhalte, die Batterieanschlusskabel also vertausche, der Durchgangsprüfer zeigt immer 118 Ohm (wenn ich die Zahlen auf dem Display richtig deute) Wiederstand an.
    Könnte das mal jemand bei sich prüfen?

    Gruß
    Mic

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Würzburg/Gerbrunn
    Beiträge
    69

    Standard

    Das gleiche hatte ich bei mir auch mal, der Grund war ein unisolierter Kabelschuh der so gegen Masse kam aber nicht genug um die Sicherung auszulösen, das hat mir ne volle Batterie über Nacht leergesaugt

  5. #5
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi Mic,
    Das hört sich nach einer defekten Diode in der Ladeanlage an. Schalte doch mal eine 6V Glühlampe in Reihe mit dem Akku und schau, ob sie im Ruhezustand (Zündschloss Stellung 0) leuchtet oder glimmt. Wenn sie das tut, ist die Diode hin und Du brauchst eine neue Ladeanlage.
    Gruß aus Braunschweig

  6. #6
    Zündkerzenwechsler Avatar von m*i*c
    Registriert seit
    24.07.2007
    Ort
    Bocholt
    Beiträge
    28

    Standard

    Vielen Dank nochmal für den Tip.
    Genau das ist es. Tacholeuchte zwischen Batterie +Pol und +Anschlusskabel der Schwalbe gehalten und siehe da, sie glimmt. Kein wunder das die Batterie ständig leer ist. Habe mir sofort den Ladeelektronikbaustein neu bestellt. Vielen Dank.
    Gruß

    Mic

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Stillstand in der 3. Kerbe - Vergaserproblem
    Von niax im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.06.2007, 09:40
  2. Generalüberholung (6 jahre stillstand)
    Von Dos im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.01.2004, 22:08

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.