+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: KR51/2L - Elektronikprobleme


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    27.09.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    42

    Standard KR51/2L - Elektronikprobleme

    Hallo miteinander,

    hab mir ne Schwalbe gekauft mit dem Wissen, dass der Schweinwerfer nicht geht. Vermutung war irgendwo nen falsch angestecktes Kabel. Laut Schaltplan ist aber alles richtig.

    Folgende Symptome habe ich:
    - Scheinwerfer vorn geht meist nicht und wenn doch, dann nur wenn man etwas Gas gibt
    - Blinker und Stopplicht gehen nur, wenn man etwas Gas gibt
    - Rücklicht funktioniert immer (außer man bremst)
    - als ich sie gekauft habe ging sie im Standgas immer aus - nach Grobeinstellung des Vergasers funktioniert das jetzt (ich weiß aber nicht, ob sie so laufen soll - klingt ein klein wenig gequält)
    - fahren tut sie an sich gut - Motor wurde wohl mal überholt
    - sie springt kalt beim ersten Kick super an

    Dann hatte ich die Vermutung Lichtspule.
    Folgende Erkenntnisse:
    - Wenn ich das rot-weise Kabel gegen Masse mit Wechselstrom messe zeigt er 14-20V an, je nachdem wieviel Gas ich gebe
    - dann hab ich mal eine Glühbirne dran gehalten, bei der die Glühfäden gut aussahen - sie ging aber nicht an - mangels Batterie kann ich die Glühlampe sonst nicht testen
    - den Abblendschalter hab ich mal aufgemacht und die 2 Kabel, die mir entgegne kamen mit Kabelschuhen wieder montiert
    - dann ging die Lampe vorne irgendwann auch, aber nur bei etwas Gas und auch nicht sonderlich hell
    - bei ner Testfahrt ging die Lampe dann wieder nicht

    So langsam hab ich keine andere Idee mehr als Motor aufmachen und gucken, ob die Kabel an allen Spulen ordentlich dran sind. Da die Lichtspule ja 16V bringt sollte sie nicht kaputt sein, oder?
    Welche Seite muss ich da aufmachen? Die in Fahrtrichtung links (wo Auspuff und Kette nicht sind) oder rechts (wo die Kabel neben der Kette rein gehen). Muss ich das Getriebeöl vorher ablassen?

    Vielen Dank schonmal im voraus,
    Gustav

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Hallo Gustav,

    mein erster TIP: kauf Dir DAS BUCH, das hilft Dir bei vielen technischen Fragestellungen.
    Dann lies auf meiner Homepage unter Simson die Elek-Tricks und besorge Dir beim net-harry den passenden Schaltplan.

    Die Grundplatte mit der Elektrik verbirgt sich hinter dem rechten Gehäusedeckel und dann unter dem Polrad.
    Dazu muss bei keiner mir bekannten Mopete Getriebeöl abgelassen werden.

    Die Spannung an einer unbelasteten Lichtspule sagt leider nichts über die Funktionsfähigkeit.
    Bastel Dir ein Prüflampe oder kaufe eine. Damit kann man vieles "messen".

    Peter

  3. #3
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Die Birne fürs Licht hat 2 Glühfäden, einmal Abblend- und einmal Fernlicht. Wenn jetzt beim testen beide Kontakte parallel mit der Lichtspule verbunden werden (oder aufgrund eines Verkabelungsfehlers am Abblendschalter...), dann ist die Lampe ziemlich finster. Vielleicht liegt dort schon der Fehler.

    Ansonsten muss die Leistung der Birne übereinstimmen (müssten 35 Watt bei Elektronik sein) sowie die Spannungsangabe der Lampe.
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  4. #4
    akr6
    Gast

    Standard

    Hallo,
    das Rücklicht geht aus wenn man bremst, steht auch so im Buch, ich habe es mir auch gekauft, ohne kommt man nicht weit. Hast du die Spannung der Batterie gemessen. Bei mir klappt weder Blinker, Hupe noch Rücklicht, und meine Batterie ist mit nur noch 2,8V halt einfach platt. Daher muss ich die entweder laden oder erstzen. Den Fehler mit der leeren Batterie wirst du hier noch öfter lesen...


    Grüße

    Andreas

  5. #5
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Die Batterie ist allerdings nicht fürs Rücklicht und Frontlicht zuständig, sondern nur für Hupe und Blinker (und Standlicht).
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    27.09.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    42

    Standard

    Vielen Dank schonmal für die vielen schnellen Antworten.

    Batterie ist keine drinne. Deswegen evtl. die erst spät funktionierenden Blinker?

    Glühlampe vorne ist 6V 35W/35W. Die beiden Glühfäden habe ich abwechselnd getestet, nicht gleichzeitig. Daran kann das dunkel sein also nicht liegen.

    Abblendschalter habe ich auseinander gehabt - der ist in Ordnung.

  7. #7
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Dann gehts jetzt wohl oder übel zur Fehlersuche auf der Grundplatte. Vielleicht ist die Lichtspule defekt oder ein Kurzschluss/Unterbrechung...
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    27.09.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    42

    Standard

    Zitat Zitat von jenson Beitrag anzeigen
    Dann gehts jetzt wohl oder übel zur Fehlersuche auf der Grundplatte. Vielleicht ist die Lichtspule defekt oder ein Kurzschluss/Unterbrechung...
    Was micht halt wundert ist, dass die Lichtspule 14-22V bringt. Also macht sie irgendwas.
    Und das Rücklicht geht ja - also kann die allgemeine große Spule nicht kaputt sein....
    Neija... werd ich mir mal nen Polradabzieher besorgen.

  9. #9
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Das Frontlicht hat eine andere Spule als das Rücklicht. Unter Last könnte die Spannung dort zusammenbrechen, da der Kreis ja ungeregelt ist. Die 14 Volt im lastfreien Betrieb fallen dann auf vielleicht 2 Volt runter sobald die Birne dranhängt. Wer weiß...
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    27.09.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    42

    Standard

    Nachdem ich mir einen Polradabzieher besorgt hatte habe ich heute mal ne Runde geschraubt:
    Und siehe da: Das Kabel an der Lichtspule war ab. Habs wieder angelötet und vorhin ging die Lampe! Mal sehen, was die Testfahrt dann bringt.
    Nochmal vielen Dank an Alle.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.07.2011, 13:06
  2. elektronikprobleme s51
    Von vale im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.06.2009, 20:18
  3. Elektronikprobleme KR51/2E
    Von Simmi-Heizer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 08.02.2009, 16:02

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.