+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: KR51 hat kaum Leistung nach Komplettsanierung


  1. #1
    Schwarzfahrer Avatar von Mark
    Registriert seit
    25.07.2007
    Ort
    32816
    Beiträge
    12

    Standard KR51 hat kaum Leistung nach Komplettsanierung

    Hallo,
    ich habe nun meine Handschaltungsschwalbe fertig, den Motor habe ich komplett überholt, alle Lager/Simmerringe usw. neu. Der Zylinder wurde von KSM aufs erste Übermaß geschliffen, mit Originalkolben. Der Auspuff ist neu, Kondensator, Kerze, Kabel und Kontakt natürlich auch. Die Zündung habe ich möglichst genau eingestellt (Methode mit Isolierbandstreifen und Durchgangsprüfer).Vergaser im Ultraschallbad gereinigt, Leerlauf sauber eingestellt. Sprit fließt in Strömen.
    So, nun läuft das gute Stück im Leerlauf sehr gut, man kann auch fahren, jedoch hat die Schwalbe meiner Meinung nach viel zu wenig Leistung. Steigungen schafft sie nur im ersten Gang, sobald man in den zweiten schaltet, fällt die Drehzahl ab und die Schwalbe droht auszugehen. Ich möchte sie natürlich nicht zu hoch belasten, da sie noch lange nicht eingefahren ist, deshalb drehe ich den ersten Gang nicht voll aus. Dennoch sollte da schon etwas mehr kommen, eine vergleichbare Schwalbe meines Freundes läuft mit deutlich mehr Leistung.
    Hat jemand da noch einen Tip was ich noch versuchen könnte ? Oder soll ich das Ding erstmal richtig einfahren, bekommt sie im Laufe der Zeit noch deutlich mehr Leistung ?
    Ist schon etwas frustrierend wenn man wirklich alles neu macht, so sorgfältig wie möglich arbeitet und das Ding dann fährt wie ne Mofa...

  2. #2
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Hast du zum alten M53 Motor den passenden Vergaser 16N1-1 oder NKJ 153 dran?
    Hast du alle Einbauspiele der Lager, Wellen und beweglichen Teile beachtet, oder laufen die lager und Wellen unter Zwang oder klappern?
    Wie leicht dreht sich der Motor, wenn du ihn ohne Kerze von Hand durchdrehst. Wie leicht dreht sich das Kettenritzel.
    Schleifen die Bremsen? Radlager gefettet? Kette geölt?
    Wieviel Umdrehungen macht dein Hinterrad, wenn du ihm Schwung gibst?
    Das sollten etwa 8-10 Umdrehungen sein.

  3. #3
    Schwarzfahrer Avatar von Mark
    Registriert seit
    25.07.2007
    Ort
    32816
    Beiträge
    12

    Standard

    Vergaser ist der 16N1-1. Der ist top sauber und die Düsen passen alle.
    Der Motor dreht sich ohne Kerze leicht, mit Kerze hat er gute Kompression. Alle Axialspiele der Wellen wurden korrekt eingestellt und es wurde auch keine Gewalt beim Zusammenbau verwendet. Die Gänge lassen sich gut durchschalten, klappern tut da nichts, klemmen auch nicht. Der Motor springt kalt und warm beim ersten, maximal zweiten Kicken an.
    Ich habe gerade Vorder- und Hinterrad überprüft, die Bremsen schleifen nicht, das Hinterrad dreht sich mit Schwung allerdings nur 6-7 Mal. Radlager sind gefettet, Kette ist gereinigt und ebenfalls gefettet. Beim Zusammenbau habe ich einen neuen Kettenkasten und -schläuche verbaut. Das Loch in den Schläuchen war relativ eng für die Kette, kann sein daß sich das Rad deshalb nur 6-7 mal dreht und nicht 10 mal. Wird der Motor damit solche Probleme haben ?
    Der Motor läuft im Stand super, total ruhig und gleichmässig. Im ersten Gang geht es auch normal vorwärts, nur schon leichte Steigungen zuckelt die Schwalbe maximal im 2. bei gleichbleibender Geschwindigkeit hoch oder fällt solange ab bis ich in den 1. muss. Kein Drehmoment also.

  4. #4
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ist der Vergaser richtig bedüst?
    Schau mal nach, ob die Kettenschläuche richtig rum eingebaut sind. Ich meine damit nicht das vordere Ende nach hinten und umgekehrt, sondern die Gummiführungsschiene auf der die Kette durch den Schlauch rollt. Die sitzt nämlich nicht in der Mitte des Schlauches. Die Schläuche könnten also eventuell verdreht eingebaut sein und die Kette rollt jetzt nicht leicht durch die Kettenschläuche, sondern wird einfach nur schief durchgezerrt.

    Vielleicht kommt die Leistung ja nach dem Einfahren.

  5. #5
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Stelle mal die Zündung nach , eventuell billige Kontackte verbaut ,
    nachstellen oder auswechseln.
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  6. #6
    Schwarzfahrer Avatar von Mark
    Registriert seit
    25.07.2007
    Ort
    32816
    Beiträge
    12

    Standard

    Hmm, die Zündung habe ich schon x-mal kontrolliert, da mir auch dort der Fehler am wahrscheinlichsten war. Der Zeitpunkt stimmt aber und verändert sich auch nicht. Der Kontakt ist von Taubert, keine Ahnung ob der gute oder schlechte Qualität ist. Im Zweifelsfall müsste ich mal einen anderen einbauen.
    Ich habe heute abend mal den Auspuff unter die Lupe genommen, der Krümmer war vielleicht etwas weit im Auspuff. Habe das korrigiert und den Auspuff sogar mit Montagepaste montiert. Der ist 100% dicht. Kommt mir auch vor als wäre jetzt etwas mehr Leistung da. Als nächstes bestelle ich mir einen neuen Satz Düsen für den Vergaser. Wer weiß ob die Düsen noch exakte Maße haben und wer da schon drin rumgeprokelt hat in den 40 Jahren.
    Ansonsten hoffen, daß noch etwas Leistung durchs gute Einfahren dazukommt.
    Danke für die Tips.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe kaum Leistung
    Von flux82 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.06.2010, 22:28
  2. kaum noch Leistung
    Von wgmehl im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.09.2008, 08:32

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.