+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 30 von 30

Thema: KR51 Zylinder abbauen nur wie? Motor spalten?


  1. #17
    Flugschüler Avatar von votan
    Registriert seit
    26.12.2006
    Ort
    DRESDEN
    Beiträge
    339

    Standard Re: Lagerschaden die Zweite...

    Zitat Zitat von manfreu
    Moin allerseits,


    Da ich meine schwalbe noch nicht so lange besitze, den motor noch nicht draußen hatte, allerdings auhc keine zwei linken hände besitze, frage ich mich jetzt was ich genau tun soll.

    Gruß manfreu

    servus,
    am besten mal den motor überholen würde ich sagen

    mfg votan

  2. #18
    Zahnradstoßer Avatar von Kifferliesel
    Registriert seit
    24.04.2003
    Ort
    Groß-Berlin
    Beiträge
    979

    Standard

    Bau den Motor aus, mach ihn sauber und schaff ihn zum Kurbelwellenwechsel in eine Simson-Werkstatt.

  3. #19
    Glühbirnenwechsler Avatar von manfreu
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    Groß Grönau bei Lübeck
    Beiträge
    50

    Standard

    wenn ich eine hätte....

    sind ja zum glückn paar schrauber in lübeck, kriegen wir schon hin.

  4. #20
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Zitat Zitat von mopedbastler
    Wenn du den Motor wieder zusammen baust, würd ich dir empfehlen die Kolbenringe zu wechseln. :wink:
    Nur die können sich nicht mehr an die Laufbuchse anpassen, diese ist zu glatt. Da gibt es die Räubermethode, einfach die Laufbuchse mit 1200er Schleifpapier anzurauhen und die Kolbenringe 50km einzufahren.
    (Habe es selber nie versucht, deswegen kein Gewähr)

    Aber nur neue Kolbenringe in alten Zylinder passt nicht.

    mfg

  5. #21
    Zahnradstoßer Avatar von Kifferliesel
    Registriert seit
    24.04.2003
    Ort
    Groß-Berlin
    Beiträge
    979

    Standard

    Das wird schon mit der Zeit. Die neuen Kolbenringe passen sich schon an, wenn auch etwas langsamer.

  6. #22
    cih
    cih ist offline
    Kettenblattschleifer Avatar von cih
    Registriert seit
    02.06.2006
    Ort
    Verden-Walle
    Beiträge
    555

    Standard

    Also wie schon irgendwo mal geschrieben:

    Bei mir war es das KW-Lager, das hat sich verabschiedet.

    Neue KW und alles läuft supi
    www.opelforum.de

  7. #23
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Die Kurbelwellenlager sollten doch ohnehin mit gewechselt werden, wenn man schon die Kurbelwelle rausnimmt.

  8. #24
    Glühbirnenwechsler Avatar von manfreu
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    Groß Grönau bei Lübeck
    Beiträge
    50

    Standard

    der motor wird jetzt übrigens komplett regegeneriert, damit das dann auch mal nachhaltig ist.

    wie sieht das eigentlich mit dem austausch vonkolben bzw. zylinderkop aus?
    kann ich einfach einen neuen kolben, ZK in den alten zylinder einsetzten, oder is das so eingeschliffen, das das nich funktioniert?
    ( motor hat ca 17500km runter)

    gruß manu

  9. #25
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    @cih: du meinst das untere pleuellager. die kurbelwellenlager sitzen links und rechts im gehäuse, und die welle läuft darin. an deiner stelle würd ich bei der gelegenheit auch gleich den zyli ausschleifen lassen. so wie der kolben aussieht können die ringe nicht mehr ganz dicht gewesen sein ;-)

    @manfreu: bei dir ist definitiv das untere pleuellager hops gegangen. motor sollte komplett regeneriert werden. alle lager neu, alle simmerringe, neue kurbelwelle. zylinder muss zum ausschleifen geschickt werden, dazu bekommst du dann einn neuen kolben mitgeliefert. den kopf würde ich an deiner stelle auch wechseln.
    zum ausschleifen ist mein tipp langtuning.de, falls du schon das letzte schleifmaß hast, gibt es bei taubert noch komplette neue zylindersätze (zyli, kolben, kopf) aus ddr produktion (gebläsegekühlt). nen unbeschädigten kopf kann man auch gebraucht erwerben und ggf planschleifen. (suchfunktion -> zylinderkopf planen)
    ..shift happens

  10. #26
    Glühbirnenwechsler Avatar von manfreu
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    Groß Grönau bei Lübeck
    Beiträge
    50

    Standard

    jo klingt soweit plausibel, hatte ich ja auch sowieos vor, also lager, simemringe etc. aber neu ausschleifen lassen?
    Der zylinder an sich ist überhaupt nicht beschädigt...keine riefen nicjhts, ist das also wirklich nötig?

    mfg manfeu

  11. #27
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Nö, nicht unbedingt.
    Dann kauf dir halt nur einen neuen Kolben in genau der gleichen Größe wie der alte war und bau den ein, wenn dir ein neuer Zylinder oder das Schleifen zu teuer ist. Das genaue Kolbenmaß steht oben auf dem Kolbenboden drauf, wenn es noch erkennbar sein sollte. Bürste den mal mit 'ner Drahtbürste ab. Den Zylinder solltest du aber nur dann so ohne Schleifen nochmal weiterverwenden, wenn sich am oberen Umkehrpunkt (Totpunkt) des oberen Kolbenringes noch keine deutlich fühl- oder sichtbare Kante gebildet hat (etwa 5 mm unter der Zylinderoberkante).
    Eine neue Zylinderfußdichtung bei Verwendung eines schon gelaufenen Zylinders sollte (wegen dieser Kante) auch etwas dicker als die alte sein, also z.B. aus Karton statt nur aus dünnem Papier. Sonst schlägt der neue Kolben/Kolbenring an dieser Kante an!
    Den Zylinderkopf könntest du zur Not weiterverwenden, wenn du die Kerben mit einer kleinen Feile, einem Schleifstein oder etwas Sandpapier etwas geglättet hast. Aber vielleicht findest du ja auch einen unbeschädigten Kopf günstig bei Ebay, denn an glatten Flächen kann sich schlechter Ölkohle absetzen als an rauhen Kratern und Löchern.

    Frag ruhig, sollst ja was lernen. :)

  12. #28
    Glühbirnenwechsler Avatar von manfreu
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    Groß Grönau bei Lübeck
    Beiträge
    50

    Standard

    Alles klar das beruhigt den armen angehenden studenten

    Hab nochma nachegschaut und es ist keine kante zu erkennen, nur ganz leicht zu spühren, also von deutlich fühlbar ist da soweit nichts zu spühren.

    Kolbenmaß ist 40,2. Hab schon mal recherchiert, es gibt bei akf etc. nur die 4,22, aber das sollte ja denke ich kein problem sein oder?

    mfg manfreu

  13. #29
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    manfreu, schleifen inklusive kolben kostet 30 euro oder so. das problem ist, dass kolben(ringe) und zylinderlaufbahn sich während des einfahrens aufeinander einlaufen. deswegen ist ein ringtausch oder kolbentausch nur bis zu 1000km nach dem letzten schliff sinnvoll. ich an deiner stelle würde den zylinder zum schleifen geben. dann haste für die nächsten 30 jahre und 30.000 ruhe.
    ..shift happens

  14. #30
    Glühbirnenwechsler Avatar von manfreu
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    Groß Grönau bei Lübeck
    Beiträge
    50

    Standard

    wenns nur 30 euro sind, dann geht das ja.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. M 53 Motor spalten
    Von Wiesbaden_m im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.10.2009, 19:24
  2. SR 50 Motor spalten
    Von paddy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.09.2006, 20:53
  3. muss man die kupplung abbauen um den motor zu spalten?
    Von Profian im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.07.2006, 22:08

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.