+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 38

Thema: Krümmer richtig befestigen / Radlager wechseln


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Sachsen Anhalt
    Beiträge
    162

    Standard Krümmer richtig befestigen / Radlager wechseln

    Hallo,

    ich besitze einen Sr50 und bräuchte da eure Hilfe zu 2 Problemen.

    1.) Mir ist letztens der Krümmer abgefallen. Ich möchte diesen nun vernünftig befestigen und hab mir 3 Kupferringe und ein Sicheringsblech gekauft.
    Einen Ring lege ich in die Krümmermutter rein, oder? Und das Sicherungsblech, wie verbaue ich das korrekt? Und das ganze dann einfach festziehen?
    Außerdem wollte ich direkt mal den ganzen Auspuff ausbrennen. Ist zwischen Krümmer und Auspuff auch eine Dichtung? Nicht das ich dann die alte nicht mehr benutzen kann, wenn ich den auseinander baue.

    2.) Außerdem wollte ich mal die Radlager wechseln, ist doch sicher angebracht nach 10 Jahren Stand, oder?
    Wie gehe ich dabei vor? Die Lager rauszubekommen ist nicht unbedingt das Problem.
    Ich frag mich eher woher ich weiß wie weit ich die Lager einsetzen muss? Zuerst setz ich ja das ein wo ein Sicherungsring ist, das Lager würde ich jetzt einfach soweit reinstecken das die Sicherung denn reinmachen kann. Aber die andere Seite? Woher weiß ich wieweit man dieses reinmachen muss?
    Um das zu erleichtern, wollt ich die neuen Lager ins Gefrierfach legen und die Nabe ordentlich erhitzen.

    MfG

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Zu 1: schau buntes Bild. Keine Dichtung zwischen Kümmer und Auspuff
    zu 2: schaden kann's nicht. Vor der Demontage schauen, wie weit die alten Lager drinnen sitzen. Fotos machen, messen, merken. Zwischen den Lagern muss ein Distanzrohr sitzen, das verhindert, dass das Lager nach innen rutscht.

    Peter

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.818

    Standard

    @Postmaschine

    Ich bin von dem Federring zur Sicherung der Überwurfmutter weggegangen
    weil sich die Mutter doch immer wieder lockerte.
    Verwende besser diese Schelle : https://www.akf-shop.de/a-7869/?pk_c...arch&pk_kwd=69

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Sachsen Anhalt
    Beiträge
    162

    Standard

    Ja hab ich auch schon gesehen. Wäre auch mein Favorit, hat mein heimischer Simson Händler aber nicht und daher muss ich es erstmal mit Kupferring und Sicherungsblech erstmal fest kriegen.

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Mach das Gewinde im Zylinder und auf der Überwurfmutter gut sauber. Probiere vor der Krümmermontage, wie weit Du die Überwurfmutter nur für sich mit der Hand leicht reindrehen kannst.

    Peter

  6. #6
    Tankentroster
    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Sachsen Anhalt
    Beiträge
    162

    Standard

    Hab jetzt 2 Kupferringe und das Sicherungsblech verbaut und hält bisher ganz gut. Noch eine Frage dazu, zwischen Endtopf und Auspuff die Dichtung kommt die richtig zwischen die beiden Teile oder schiebt man beides richtig zusammen und stülpt denn darüber die Dichtung? Weil so krieg ich die nicht rauf das über die 'Wulst' die Dichtung hält.


    Kurze Nebenfrage: Angesprungen ist der Roller gerade wunderbar, bin denn 3-4 km gefahren und danach wollte sie nur noch schwierig und wenn sie an war tuckert sie nur flach vor sich hin und nahm kein Gas wirklich an. Woran kann das liegen?

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Die Dichtung wird vor dem Endstück auf den Auspuff geschoben. Hinterher hält die Schelle 11 alles zusammen.

    Zur Nebenfrage eine Gegenfrage: wann hat der Roller zuletzt eine gründliche Inspektion genossen?

    Peter

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.818

    Standard

    Diese im Profil dreieckige Dichtung kommt zwischen Topf und Tüte und aussen nur die Schelle drüber.

    Zur Nebenfrage: Standgas zu flach !?
    Vllt. Benzin-Luft-Gemisch zu fett !?
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Sachsen Anhalt
    Beiträge
    162

    Standard

    Hab letzten beim Kumpel mir mal die Schelle angeguckt, meine is anscheinend gar keine originale und somit viel zu schmal. Kann das ganze daher gar nicht richtig zusammen halten.

    Die Radlager will ich dann demnächst wechseln. Gleich mit wollte ich das Lager im Kettenrad machen, da dort nicht mal mehr eins drinne war. Nun hatte ik letztens erst ein Kettenkasten verbaut was ne ziemlich Fummelarbeit war. Muss ich diesen wieder abbauen um das Lager fürs Kettenrad einzubauen?

    Konnte bisher nicht weiter schauen, aber der Roller lief bis vor kurzem ja noch vernünftig. Den Auspuff hat ich letztens noch wie gesagt ausgebrannt.
    Aber wenn sie nach etwa 2-3km ausgeht und 'warm' dann nur noch schwer anspringt, deutet doch evtl darauf hin das sie zu wenig Sprit in Vergaser kriegt oder? Ist mir letztens nur mal so aufgefallen als ich geschaut habe wieviel denn durchläuft. Kam mir zumindest nicht allzu viel vor.
    Den Tank hatte ich aber vor kurzem auch mit Zitronensäure und danach noch mechanisch entrostet.


    Andere Frage noch: Das Schutzblech hinten liegt auf einer Seite extrem nah an, schleift schon teilweise und auf der anderen Seite hat es recht viel Platz. Kann doch nicht normal sein oder?
    Dieser Haltearm ist ja auch unterschiedlich gebogen, hab ihn aber schon mit beiden Seiten versucht und trotzdem ist eine Seite immer sehr eng und die andere hat mehr als genug Spiel.

  10. #10
    Tankentroster Avatar von Luckscher
    Registriert seit
    22.07.2012
    Ort
    Jena
    Beiträge
    127

    Standard

    Zur letzten Frage: Ist es möglich das deine Bremstrommel auf der falschen Seite deiner Felge montiert ist?
    So muß das:20150806_112053.jpg

    Grüße.
    Simson KR51/2 E

  11. #11
    Tankentroster
    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Sachsen Anhalt
    Beiträge
    162

    Standard

    Also mein Bowdenzug liegt links, somit muss die Trommel ja auch links liegen oder?

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.818

    Standard

    Ich glaub "Lukscher" meint die Trommel im Rad.
    Kann man das verkehrtrum montieren?
    Das Bremsschild ist natürlich links.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  13. #13
    Tankentroster Avatar von Luckscher
    Registriert seit
    22.07.2012
    Ort
    Jena
    Beiträge
    127

    Standard

    Ja. Die Bremstrommel ist immer links. Die Radnabe, die mit 3 M8 Schrauben an der Felge montiert ist, kann links bzw rechts an der Felge montiert werden. Hinten muß sie in Fahrtrichtung rechts sein. Am Vorderrad muß sie von links montiert sein.
    In der Praxis bedeutet das, daß man nicht das Vorder mit dem Hinterrad tauschen kann ohne Umbau der Radnabe.

    Edit: Am Vorderrad ist sie auch von rechts montiert. Aber da zeigt die Trommel nach rechts ( hinten nach links).
    Simson KR51/2 E

  14. #14
    Tankentroster
    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Sachsen Anhalt
    Beiträge
    162

    Standard

    Ah dann würde ich mal stark vermuten das da das Problem liegt. Weil ich einfach irgendwelche Reifen montiert hab, hatte nämlich einige rumliegen.
    Also muss ich hinten die Radnabe auf rechts umbauen und dann sollte es passen? Wie wirkt sich dad vorne aus wenn es auf der falschen Seite ist?

  15. #15
    Tankentroster Avatar von Luckscher
    Registriert seit
    22.07.2012
    Ort
    Jena
    Beiträge
    127

    Standard

    Ähnlich wie hinten. Das Rad läuft neben der Spur.
    Simson KR51/2 E

  16. #16
    Tankentroster
    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Sachsen Anhalt
    Beiträge
    162

    Standard

    Ah ok danke. Dann lohnt es sich ja erst recht, die Reifen mal abzubauen.

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Radlager wechseln an Radnaben
    Von carlos100 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.03.2012, 13:00
  2. radlager wechseln
    Von Timme im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.10.2007, 14:47
  3. Radlager wechseln. WIE?
    Von Rennschwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.07.2007, 06:55

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.