+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Kugellager im Motor entfernen KR51/2


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    20

    Standard Kugellager im Motor entfernen KR51/2

    Hallo,
    bitte um euere Hilfe.
    Wie wird das kleine Kugellager im Gehäuse entfernt.
    Dieses Kugellager sitzt vor dem Kupplungshebel im Gehäuse, welcher die Kupplungsbolzen durch die Welle drückt.
    Danke

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Dafür gibt es einen speziellen Auszieher, die Zeichnung zum Selbstbau findet sich im Schwalbe-Buch.

    Es geht aber auch per Murks-Methode.
    Den Rand vom Kopf einer M4 Inbusschraube unter den Innenring klemmen, ein Flacheisen mit Loch darüber legen, Schraube durchs Loch, Mutter drauf. An Ende der Schraube zwei Muttern gegenkontern und mit Schlüssel festhalten. Untere Mutter nun mit Gefühl anziehen, ist eine fummelige Angelegenheit und alles andere als fachgerecht. Mit viel verkanten kann der Lagersitz dann kaputt sein. Das Flacheisen kännte die Motordichtflächen beschädigen. Also ohne Gewähr und mit Warnung.

    Noch eine Murksmethode:
    Gehäusehälfte warm machen, dann zieht es sich leichter. Ich habe auch schon gehört, daß das Gehäuse warm gemacht wurde, bis das Lager von alleine rausgefallen ist. Das kann ich mir nur nicht vorstellen, ist absoluter Murks, und ob es die Plastelagerung des Kupplungshebels überlebt ohne zu schmelzen, kann ich nicht sagen.

    Mein Rat: Bau dir den Abzieher. Ich habe mir so etwas ähnliches, aber von der Funktion her gleiches, aus drei M4 Inbusschrauben gebaut. Wird eingeführt, mit einer Schraube gespreitzt und durch ein Flacheisen mit Filzunterlage ausgezogen.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von Carlos
    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Köln
    Beiträge
    52

    Standard

    Hallo schaumermal,

    Eine recht saubere Bastellösung:

    Lass durch die Bohrung für den Kupplungshebel von oben eine Mutter fallen (ich meine M6 wäre geeignet). Dann führst du durch den Innenring vom Lager eine Gewindestange (ca. 50 cm) und schraubst diese in die Mutter dahinter. Nun noch irgendein Gewicht mit einer Bohrung auf die Stange schieben, das andere Ende mit Mutter und Scheibe abschließen.

    Wenn du nun das ganze senkrecht hältst (Gehäuse nach oben) rutscht das Gewicht an der Stange nach unten. Wenn es dort anschlägt wird sich das Lager lösen. Den Lagersitz voher ein bischen erwärmen und ggf. mehrmals das Gewicht rutschen lassen.

    Viel Erfolg,
    Carlos.

  4. #4
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Nimm eine M8-Mutter und lange Schraube dafür. :)

  5. #5
    Tankentroster Avatar von oldifreak
    Registriert seit
    18.07.2006
    Ort
    Strasburg
    Beiträge
    192

    Standard

    Entweder vorsichtig nen Bolzen aufschweißen heiß machen und Lager rausziehen oder Gahäuse schön heiß machen und auf Sperrholzunterlage schlagen dann kommt das schon raus...

  6. #6
    Simsonschrauber Avatar von Muetze
    Registriert seit
    02.07.2005
    Ort
    ick sach nur Schrauberhalle /HSS
    Beiträge
    1.146

    Standard

    Mhh, falls ihr da smit der Mutter und der schrauber vorhabt. dnan seid vorsichtig, nicht das dann später ein durchbruch im GEhäuse ist.
    Weil wenn ich das so verstehe, dnan wollt ihe hinter da slAger ne Muttersetzten, ne Schraube durchs gewinde shcrauben udn per gegendruck vom GEhäuse das LAger rausdrücken. man ist schneller durch das Guss durch als ihr denkt.

    Also, mach den LAgersitz warm, sehr warm und klop dnan mit der Hälfte auf nen Holzblock oder so, irgendwann fällt es raus, war bei mir meist so.

    Gruß Muetze
    Rost ist auch eine Farbe!!!!

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Ich habe das so gelesen, daß an der Schraube gezogen werden soll und nicht gegen das Gehäuse Abgedrückt werden soll.....
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. kr51 1 body cleanen, pfalz entfernen
    Von frontschwein im Forum Technik und Simson
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 12.12.2009, 13:53
  2. Kugel vom Kugellager aus dem Motor/Getriebe
    Von giga im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.06.2006, 23:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.