+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: Kupplung falsch eingestellt?


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von Kr_51_2_Fahrer
    Registriert seit
    30.12.2006
    Beiträge
    34

    Standard Kupplung falsch eingestellt?

    Hallo kurze frage, habe eine schwalbe 51/2 in einzelteilen erworben. hab diese am wochenende versucht zusammenzubauen jedoch bin ich an der kupplung verzweifelt, vorgänger meinte das die kupplung neu einstellt wurde...
    als ich den kupplungszug eingehangen ab sprich am lenker und unten am motor hab ih festgestellt das sich der kickstarter so durchtreten lässt, wenn der kupplungszug aber ausgehangen ist ist dieses phänomen nicht vorhanden.Wie kann ich dieses problem am besten beheben? Muss ich den motor zerlegen?Danke

  2. #2
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Nein, musst du nicht.

    Da ist der Kupplungszug einfach nur zu straff (zu kurz) eingestellt oder der falsche. Sobald du den Zug einhängst, wird der Kupplungshebel am Motor schon betätigt, und die Kupplung trennt.

    Am Kupplungszug sollte eine Stellschraube vorhanden sein, mit der du den Zug etwas verlängern kannst. Der Idealzustand wäre, wenn der Kupplungshebel am Motor bei eingehangenem Bowdenzug ungefähr im rechten Winkel zum Motor steht, also noch nicht mit Kraft nach vorne gezogen ist.

  3. #3
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Prüf nach, ob das auch der richtige Kupplungszug einer KR51/2 ist und nicht der Chokezug vom 51'er Opel Kapitän.
    Dann solltest du die Kupplung noch mal nachstellen (lockern). Dafür hast du zwei Möglichkeiten. Oben an der Stellschraube des Kupplungshebels und einmal durch das Loch unten im Kupplungsdeckel mit der gekonterten Stiftschraube.

    Ich kenn mich aus!

  4. #4
    Zündkerzenwechsler Avatar von Kr_51_2_Fahrer
    Registriert seit
    30.12.2006
    Beiträge
    34

    Standard

    okay kupplung steht schonmal nicht im rechten winkel, habe noch einen alten zug von meiner 51/2 werd den mal verbauen.!!Vielen Dank für die schnelle Antwort

  5. #5
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von STORM
    Am Kupplungszug sollte eine Stellschraube vorhanden sein, mit der du den Zug etwas verlängern kannst. Der Idealzustand wäre, wenn der Kupplungshebel am Motor bei eingehangenem Bowdenzug ungefähr im rechten Winkel zum Motor steht, also noch nicht mit Kraft nach vorne gezogen ist.
    Ist nicht ganz richtig, das kann man nicht so sagen mit dem rechten Winkel...
    Erstens sind die Nachbaufusch-Bowdenzüge nie genau in der Längeund oft unterschiedlich, und auserdem kommt es auch auf die Stellung der Madenschraube an...

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Zitat Zitat von Dummschwaetzer
    Prüf nach, ob das auch der richtige Kupplungszug einer KR51/2 ist und nicht der Chokezug vom 51'er Opel Kapitän.
    Dann solltest du die Kupplung noch mal nachstellen (lockern). Dafür hast du zwei Möglichkeiten. Oben an der Stellschraube des Kupplungshebels und einmal durch das Loch unten im Kupplungsdeckel mit der gekonterten Stiftschraube.

    Ich kenn mich aus!
    Neeeeeeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiinnnnnnnnn. Wies richtig gemacht wird hab ich schon in einigen Beiträgen geschrieben, die nie wer ließt.
    Der Bowdenzug wird dazu genutz als Längenausgleich. Eingestellt wird ausschließlich über die Madenschraube auf der Druckplatte.
    Der Betätigungshebel sollte beim betätigen 90° zum Motorblock stehen, es wird dann betätigt sobald die Druckstangen berührt werden und die Kupplungdruckplatte abhebt.. Im ruhe zustand darf dies nicht der Fall sein.
    And again.

    Stellschraube für Bowdenzug ganz reindrehen.
    Betätigungshebel nach vorne drücken und diesen über die Mandenschraube
    in die 90° einregeln.
    Bowdenzugstellschraube soweit herraus drehen, das der Betätigungshebel kurz vor Betätigung /90°/ steht.
    Nun noch über leichtes nach vorne drücken des Hebel ob ausreichend Spiel 1-2mm bis zur Betätigung vorhanden sind.

    Nun mekern die meisten...... öh jetzt ist aber der Kupplungshebel so wabelig und geht nicht bis ganz an die Amatur. Tja da kann ich leider auch nichts für das eure Rückholfeder (Drehfeder) das Verfallstdatum erreicht hat.

    (Bei alten Modelln der Vogelserie war diese Feder an der Handamatur angebracht und recht schwach da klein. Irgendwann (frag mich nicht wann) wurde diese bei allen Motoren nach unten an den Betätigungshebel verfrachtet. )
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  7. #7
    Zündkerzenwechsler Avatar von Kr_51_2_Fahrer
    Registriert seit
    30.12.2006
    Beiträge
    34

    Standard

    So hab bowdenzug überprüft, ist definitiv der originale, da ich 2 Kr 51/2 hab...
    bloß die kupplung macht immer noch was sie will, sie kuppelt schon im stand aus.. also hab mit dem kickstarter kein griff, da kann ich an der einstellschraube am lenker nichts regulieren!Woran könnte das noch liegen

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    An der Madenschraube in der Druckplatte!
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  9. #9
    Zündkerzenwechsler Avatar von Kr_51_2_Fahrer
    Registriert seit
    30.12.2006
    Beiträge
    34

    Standard

    Weiß jetzt nicht wo, ich stelle mal ein bild von der stellung der kupplung rein!
    Wo soll die madenschraube sitzen?

  10. #10
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Hinter der schwarzen Plasteschraube an der linken Motorseite. Dort wird sie von einer Kontermutter in ihrer Position gehalten. Das ganze steht auch in der FAQ vom Forum, wie man das genau macht.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  11. #11
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910
    Immer schön den Auspuff freihalten

  12. #12
    Zündkerzenwechsler Avatar von Kr_51_2_Fahrer
    Registriert seit
    30.12.2006
    Beiträge
    34

    Standard

    So ist die kupplung eingestellt
    Angehängte Grafiken

  13. #13
    Zündkerzenwechsler Avatar von Kr_51_2_Fahrer
    Registriert seit
    30.12.2006
    Beiträge
    34

    Standard

    -so
    Angehängte Grafiken

  14. #14
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Zitat Zitat von Kr_51_2_Fahrer
    So ist die kupplung eingestellt
    Is mir schlecht.
    Änder das mal, wie steht oben.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  15. #15
    Zündkerzenwechsler Avatar von Kr_51_2_Fahrer
    Registriert seit
    30.12.2006
    Beiträge
    34

    Standard

    wird gemacht

  16. #16
    Zündkerzenwechsler Avatar von Kr_51_2_Fahrer
    Registriert seit
    30.12.2006
    Beiträge
    34

    Standard

    Vielen Dank für eure Hilfe

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Elektronikzündung falsch eingestellt?
    Von zwölfkantschraube im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.03.2009, 11:59
  2. DUO 4/1 Halbautomatic falsch eingestellt?
    Von elfredo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.06.2008, 21:55
  3. Kupplung falsch eingestellt?
    Von Moz im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.10.2004, 09:51

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.