+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Kupplung nachstellen....


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von timdebatin
    Registriert seit
    14.09.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    43

    Standard Kupplung nachstellen....

    Hallo,

    Ich habe leider folgendes Problem:

    Das Hinterrad dreht sich auch noch bei eingelegten Gang & gezogenem Kupplungsgriff. An der Verstellschraube am Griff habe ich keine Möglichkeit mehr.

    Ich wollte gerade meine Kupplung nachstellen wie im Simson FAQ beschrieben ist(KR 51/1) und habe da einige Probleme:

    Simson FAQ
    "Nun wird nach Lösen der Kontermutter an der Kupplungsdruckplatte mit einem Steck- oder gekröpften Ringschlüssel SW 10mm die Druckschraube mit dem Schraubendreher so weit nach rechts gedreht, bis am Handhebel kein Spiel mehr feststellbar ist"


    Genau diese Druckschraube ist bei mir so fest mit der Mutter verbunden dass sich diese nicht lösen lasst. Die Schraube ist von meinem Vorgänger auch so beschädigt, dass ich mit einem Schlitzschraubenzieher gar nicht rein komme

    Außerdem habe ich noch ein Problem:

    Beim ankicken trat ich oft ins leere bis ich bemerkte, dass die Aufnahme des Bowdenzugs (am Motor) nicht weit genug zurück geht. Wenn ich aber händisch diese Aufnahme ein bischen mit den Fingern nach hinten schiebe funktioniert es...(Sorry ich hoffe ihr wisst was ich meine)

    Kann ich dieses Problem auch mit der Mutter lösen welche diese Aufnahme befestigt oder muß ich einfach mal meinem Bowdenzug tauschen bzw. neu fetten ??

    Danke für eure Mithilfe, ihr seit super

    Gruss Tim

  2. #2
    Zündkerzenwechsler Avatar von Zd1211
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Zwischen zwei anderen Häusern
    Beiträge
    29

    Standard Re: Kupplung nachstellen....

    Zitat Zitat von timdebatin
    Hallo,
    Die Schraube ist von meinem Vorgänger auch so beschädigt, dass ich mit einem Schlitzschraubenzieher gar nicht rein komme
    Wenn der Kopf wirklich unten ist, dann gibts eigentlich nur eins: Mit der Flex einen Schlitz reinmachen, rausdrehen und danach am besten ne neue holen. Nicht mit Rohrzange o.Ä. arbeiten, sonst ist das Gewinde auch kaputt und du kriegst die Mutter nciht mehr runter.

  3. #3
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Moin,

    hast du mal mit ner langen knarre und nem kräftigen ruck probiert die mutter zu lösen?
    würde dann gleich die druckschraube gegen was neues tauschen.

    der kupplungshebel hat etwas spiel, das dürfte ok sein.
    wenn die kupplung dann wieder richtig eingestellt ist gibts sich das noch etwas.
    aber auch am handhebel soll ja etwas spiel eingestellt werden.

    MfG
    Lebowski

  4. #4
    Zündkerzenwechsler Avatar von timdebatin
    Registriert seit
    14.09.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    43

    Standard Mmmhh...

    Danke für eure Antworten
    @ Lebowski
    Wenn ich es mit einer Knarre versuche dreht die Schraube doch gleich durch da ich keine Möglichkeit habe diese zu fixieren (oder sehr ich das flasch ??)

    Das Hauptproblem ist dass diese Aufhängung des Bowdenzugs am Motor (Ich weiss noch immer nicht wie diese heist) zu wenig nach hinten und nicht weit genug nach vorne geht. Entweder ich kicke ins Leere da die Kupplung zieht oder das Hinterrad dreht sich nochg bei eingelegtem Gang

    Belehrt mich eines besseren....
    Danke

    Gruss Tim

  5. #5
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Kupplungzug aushängen, mit Knarre oder gekröpften Ringschlüssel einen Ruck links und Mutter samt Stellschraube lösen sich.
    Neue Stellschraube und Mutter und einstellen, Ölrein/wechseln und gut.

    Übrigens bei gezogener Kupplung und eingelegten gang dreht das Hinterrad immer mit, es sollte sich aber mit dem Fuß anhalten lassen.

    Gruß
    schrauberwelt

  6. #6
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    moin,

    du hast doch erst mal das problem das die druckschraube fest sitzt.?!
    gekontert mit einer mutter. die muss natürlich lose um die kupplung einzustellen.

    das scheint bei dir ja der notwendig zu sein ;-)

    also erst mal die mutter mit der knarre lösen! dann kannst du über die schraube die kupplung einstellen. anschliessend (damit sie sich nicht wieder verstellt) mit der mutter kontern.

    mfg
    Lebowski

    ps: oder ist bei dir die druckschraube schon lose und nur die mutter sitzt auf der schraube fest? kann ich nicht ganz genau rauslesen,.....

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Bremse nachstellen
    Von Baschteler im Forum Technik und Simson
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.11.2005, 19:40
  2. Kupplung nachstellen
    Von Rollerfahrer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.05.2003, 17:23

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.