+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Kupplung rutscht durch


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.02.2007
    Beiträge
    20

    Standard Kupplung rutscht durch

    Hallöchen, hab nach dem neuaufbau meiner schwalbe KR 51/2L ein paar kupplungsprobleme. und zwar: es fängt schon beim starten an, wenn ich den kicker trete, wird die bewegung nicht verlustfrei bis auf die kurbelwelle übertragen sondern verschwindet scheinbar durchs kupplungsrutschen. dieser effekt tritt nicht immer auf, meist nach 2 drei mal terten gehts ganz normal, ohne schlupf. wenn die schwalbe dann läuft und ich losdüse und vom ersten in den zweiten oder vom zweiten in den dritten schalte und wieder einkupple, rutscht wieder etwas durch, also der motor dreht höher, aber die geschwindigkeitszunhame stagniert. wenn ich im vierten fahre und bei ca. 45 vollgas gebe, rutscht auch ab und zu mal was durch. mittels der suchfunktion hab ich ein paar ursachen gefunden, leider weiß ich jetzt aber nicht, was bei mir vorliegt. Die Sache mit den aditiven im öl, kann ich nicht ausschlißen, da ich super teures Getriebeöl welches eigentlich für hypoidgetriebe genützt wird eingefüllt habe(hatte gerade kein anderes zur hand....mein dad hat mich fast getötet 1L =95 euro), leider hab ich die verpackung weggeworfen und kann deshalb nicht ausschließen, dass dort additive drin sind... die zweite möglichkeit wäre eine etweihige überfüllung an getriebeöl, diese theorie stützt sich auf der tatsache, dass zwischen schaltwelle und ritzelwelle vom kickstartet getriebeöl austritt, allerdings sagt die ölkontrollschraube, dass der füllstand exakt eingehalten wurde... die dritte möglichkeit wäre, dass mein kupplungspaket ausgelutscht ist, soll heißen, dass ich vorher mal einen 8 PS Zylinder verbaut hatte... ich selber hab leider noch keine erfahrungen mit der kupplung sammel können, deshalb bitte ich euch mal mir einen tipp zu geben, welches der drei von mir erwähnten probleme am ehrsten zutreffen könnte, oder ob das noch ne andere ursache haben könnte.

    Ich bedanke mich schonmal im vorraus!!

    MfG
    Mastakilla

  2. #2
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Hallo ,
    wenn Du die Kupplung nach den Vorgaben
    eingestellt hast , Bautenzug ganz lösen , dann
    die Madenschraube der Kupplung gelöst , und
    soweit reingedreht bis Du den Wiederstand merkst
    , die Schraube eine halbe Umdrehung zugedreht hast ,
    den Bautenzug am Griffhebel mit ca. 3 mm Spiel
    justiert worden ist , kann das nur das Öl oder
    runter gefahrene Belege sein ,
    bau die Lamellen und Belege aus, alles mit Bremsenreinger
    sauber machen oder gleich neue Lamellen verbauen
    fertig.
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.02.2007
    Beiträge
    20

    Standard

    Wenn ich die Lammelen austauschen will, muss ich doch das kupplungspaket auseinander bauen, ist das richtig? kann ich nicht sofort das ganze kupplungspaket erneuern, damit spare ich mir das zerlegen und eventuelle falsche montage, oder ist das zerlegen einfach?

    Gruß

    mastakilla

  4. #4
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Da sollte man schon etwas Schaubereigenschaften haben ,
    Jemand kennen Der das kann , oder zumindest sich das
    Schwalbebuch kaufen.
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.02.2007
    Beiträge
    20

    Standard

    na gut, dann werd ich die lammen austauschen. wie viele lammen brauche ich denn da, 4 stück? hab mal ins schwalbebuch geschaut, scheint ja nen kinderspiel zu sein das paket zu demontieren, wie alles alles an dem moped irgendwie.... :wink:

    mastakilla

  6. #6
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Wechsel zuerst mal das Getriebeöl und füll welches der Klassifikation SAE 80 ein (0,4 Liter). Wahrscheinlich ist dein Hypoidgetriebeöl zu viskos oder es sind tatsächlich unerwünschte Zusätze drin, die die Kupplung rutschen lassen.
    Wenn das nach ein paar Kilometern Fahrt dann nicht geholfen hat, dann solltest du die Kupplungsscheiben erneuern, nicht die Lamellen. Letztere verschleißen kaum. Du benötigst vier Stück. Die bekommst du bei jedem Händler.
    Das Kupplungspaket zu zerlegen erfordert etwas Geschick und Erfahrung, weil die Tellerfeder nicht ganz einfach raus und noch schwerer wieder rein geht. Das ist aber durchaus machbar.
    Falls dein Kupplungskorb, besonders die Zähne des Zahnrades schon verschlissen sind, dann kauf dir den auch gleich neu und das Primärritzel.

  7. #7
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard Re: Kupplung rutscht durch

    Zitat Zitat von mastakilla
    ........ da ich super teures Getriebeöl welches eigentlich für hypoidgetriebe genützt wird eingefüllt habe(hatte gerade kein anderes zur hand....mein dad hat mich fast getötet 1L =95 euro), .................
    MfG
    Mastakilla
    Aua, da muss dir doch die Hand weh getan haben, als du den großen grünen Schein gegen die Plörre eingetauscht hast. Für 95€ bekommst du schon einen kompletten gebrauchten Motor bzw. ein ganzes Fass mit Getriebeöl. Normal kostet der halbe Liter Castrol EP-80W um die 5€ und das gibts nun wirklich überall.

    Wenn da das falsche Öl drin war, sollte man die Kupplung tatsächlich mal komplett rausnehmen und am besten auch demontieren, um das alte Öl zuverlässig wegzubekommen und den Verschließ zu kontrollieren.

    Also Motordeckel ab, vier Schrauben von der Druckplatte entsichern und abschrauben, Sicherungsblech aufhebeln, Kupplungskorb arretieren und mit einer 17er Nuss oder Steckschlüssel(müsste 17er sein) die Mutter abschrauben. Dann Kupplung komplett abnehmen.

    Druckplatte entgegengesetzt auf das Kupplungspaket aufschrauben, Sicherungsring mit sogenannter Seegeringzange entnehmen und Kupplung auseinandernehmen. Dann kann alles gereinigt und ggf. getauscht werden.

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.02.2007
    Beiträge
    20

    Standard

    Ich möchte mich nochnmal für die zahlreichen antworten von euch bedanken! ihr habt mir echt weitergeholfen, super community hier!!! werd mich gleich morgen an die Kupplung machen und wenn der fehler behoben ist, bericht erstatten!!

    *Daumen Hoch*

    MfG
    Mastakilla

  9. #9
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.02.2007
    Beiträge
    20

    Standard

    Servs, hab am samstag mal die kupplung auseinandergenommen und gereinigt, die kupplungsscheiben sahen noch gut aus. nun wollt ich abschließend nochmal wissen welches getribeöl ich denn nun einfüllen muss? hab mal im autozubehör laden geschaut und hab dort das Castrol Ep80 Getriebeöl gefunden. auf der rückseie der flasche steht SAE 80 W....bedeutet das 80 W denn nun, dass da wieder additive drinne sind oder soll ich das nehmen?

    Mfg

    mastakilla

  10. #10
    Tankentroster Avatar von Zman
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    am Ammersee, Oberbayern
    Beiträge
    222

    Standard

    SAE 80 hat die richtige Viskosität....

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.02.2007
    Beiträge
    20

    Standard

    danke für die antwort, aber es geht mir nicht um die viskosität, denn das die 80 sein muss weiß ich, es geht mir um den zusatzbuchstaben W, bedeutet der das dort wieder additive drin sind, die die funktionalität der kupplung beeinträchtigen können?

  12. #12
    Tankentroster Avatar von Zman
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    am Ammersee, Oberbayern
    Beiträge
    222

    Standard

    keine Ahnung, was das "W" bedeutet, aber ich verwende dieses Öl schon länger und hatte nie Probleme. Kannst ja mal bei Castrol auf der Homepage nachschauen, vieleicht steht da ja was...

    Gruß vom Ammersee

    Klaus

  13. #13
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.02.2007
    Beiträge
    20

    Standard

    auf deren seite steht, dass dort additive drin sind. allerdings wird dieses öl auch bei einem simsonhändler als getriebeöl angeboten. ich bin mir jetzt nen bissel unsicher, weil mir gesagt worden ist, keine additive, da diese die kupplung durchrutschen lassen können.....

    -------

    was meint ihr denn? ist das jetzt das richtige öl, oder nich?

    [edit by shadowrun] Bitte keine Doppelposts. Jedenfalls nicht nach 2.5 Std. Um was hinzuzufügen ist der EDIT Button da [/edit]

  14. #14
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    SAE 80 W kannste bedenkenlos verwenden. Das W steht für Winter.
    Das bedeutet das das Öl auch in bestimmten winterlichen Außentemperaturbereichen seine Viskosität beibehält.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Duo Kupplung rutscht durch
    Von daddi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.01.2006, 13:23
  2. Kicker rutscht durch
    Von cito im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.04.2003, 11:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.