+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Kupplung rutscht - Verzweiflung


  1. #1

    Registriert seit
    19.05.2015
    Ort
    Pleißa
    Beiträge
    9

    Standard Kupplung rutscht - Verzweiflung

    Hallo Liebe Gemeinde,
    mein Name ist Stefan, bin 23 Jahre alt und ich fahre seit knapp einem Jahr eine Hellblaue Schwalbe KR51/1 von 72 aus 1. hand.
    nachdem ich nun fast am verzweifeln bin versuche ich es mal mit eurem rat und mache ein Thema auf. Hab lange gesucht aber leider nichts passendes gefunden.

    Mein kleiner bruder (17) fuhr die letzten wochen immer meine schwalbe (ich genoss in der zeit meine Sitzheizung im auto). ALs ich den vogel mal wieder angetreten haben und fuhr merkte ich, dass die Kupplung schlecht griff und rutschte. Nachstellen am Bowdenzug und an der Stellschraube an der kupplung (im Motor) brachte keinen erfolg

    Also alle teile bestellt und den hobel nach einiger recherche auseinandergenommen. Dabei viel mir auf, dass die Reibscheiben und die Kupplungslamellen (metall scheiben) noch sehr, sehr gut aussahen. an den Metallscheiben spürte ich keine abnutzung und die Reibscheiben sahen noch genauso dick aus wie die neuen. einzig die farbe war anders(Reibscheiben neu waren hellgrün/hellgrau und die alten waren rot/orange)

    als ich die neuen einbauen wollte legte ich mir alles auf ein tuch (alt und neu) dabei viel mir auf dass ich 3 neue metallscheiben und 4 alte liegen hatte. Verwirrt belas ich mich erneut.
    die 4. Scheibe war direkt hinter dem Federteller (das 1. was man sieht wenn man auf die kupplung schaut)

    da ich von einem montagefehler ausging baute ich alles wieder mit dem alten zeug zusammen, nur ohne die 4. metallscheibe. (neues getribeöl eingefüllt) das ganze ging dann auch eine fahrt lang und dann ging es erneut los mit rutschen (dachte hier dass die alten reibscheiben verglast waren oder so)

    Also alles wieder auseinandergenommen und die neuen Reibscheiben eingebaut. Metallscheiben habe ich die alten drinngelassen, da wie gesagt keine abnutzung messbar war. (diesmal das öl wiederverwendet da es ja nur 20km drinn war)

    hab am anfang deutlich gemerkt dass die kupplung gut schließt. allerdings schoss nach 3-4km mein Tacho (und die drehzahl) bei volllast auf über 80km/h... Kalt funktioniert es, nur warm dann nichtmehr.

    Habe neue Reibscheiben, neue federn im Kupplungskorb, am kupplungshebel und auf der hohlwelle (zum schalten) und neues Öl (addinol SAE GL 80W). auch habe ich bei der letzten fahrt die kupplung so eingestellt dass beim drücken des hebels am lenker auf den letzten 2mm die kupplung öffnet, damit die federn wirklich voll zupacken können. Hab auch kein "tuning" betrieben. Alles orginal (außer dass fast überall inbusschrauben sind^^). von der unterlegscheibenmethode an den federn halte ich nicht viel und würde gerne drauf verzichten. hab schon daran gedacht die 4. metallscheibe wieder einzubauen oder stärkere federn zu kaufen...

    Ich wäre für jede hilfe echt dankbar! hoffe ihr habt alle infos, danke!

    (mein kuppluingskorb hat etwas spiel, wenn ich ihn hoch und runter wackle. könnte das zusammenhängen? bekomm die schraube ohne spazialwerkzeug nur leider nicht auf...)

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Es gibt verschieden dicke Metallscheiben für verschiedene Beläge mit verschiedenen Körben. Je nach Baujahr variierte die Gesamtdicke des gesamten Kupplungpakets um einige Millimeter. Offenbar hatte dein Modell den Aufbau einer Kupplung mit großer Gesamtstärke. Deshalb hat wohl mal jemand bei irgendeinem Reparaturversuch die Gesamtstärke durch die zusätzliche Metallscheibe hergestellt.

    Ich würde aus der Not eine Tugend machen. Zuerst recherchierst du, welche Gesamtdicke dein Modell eigentlich braucht. Ich bin mir sicher, dass Rossi das zum Beispiel genau weiß.
    Ich persönlich würde mir dann Metallscheiben und 5 dünnere Kupplungsbeläge besorgen und gleich auf 5 Lamellen umbauen. Da ist ja dann genug Platz.
    Sirko
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  3. #3

    Registriert seit
    19.05.2015
    Ort
    Pleißa
    Beiträge
    9

    Standard

    vielen dank totoking!

    die sache klingt mir einleuchtend und ich freue mich endlich das problem zu kennen. hoffe ich finde alle infos über die gesamtdicke.
    Ich nehme an für die 5 lamellenkupplung brauche ich 5 dünne Reibscheiben und 4 dünne Metallscheiben?

  4. #4
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Ich sag mal eindeutig JEIN. Wenn du die Sollstärke des Pakets kennst, kannst du dir die 5 Lamellenkupplung zurechtrechnen. Bei meinem Sperber ging es damals mit 5 dünneren Reibbelägen und den normalen schmaleren Metallscheiben.
    Ich bin mir übrigens recht sicher, dass die Stärken der Einzelbauteile hier schon ein paar Male besprochen wurde. Vielleicht findest du im Kupplungsthread von Airhead, welches im "Best of Nest" verlinkt ist, einen Anhaltspunkt. Oder über die Suchfunktion. Ansonsten musst du dich in Geduld üben und auf die Maßexperten warten.
    Sirko
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    25.12.2012
    Beiträge
    59

    Standard

    Hallo zusammen,
    Was mich daran wundert: die Schwalbe hat den Tachoantrieb doch am Antriebsritzel; wieso geht der Tacho beim Durchrutschen der Kupplung dann auf über 80 km/h? Kann eine Kette so garstig überspringen?

    LG Ruprecht

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.254

    Standard

    Rutscht vielleicht nicht die Kupplung, sondern das Ritzel auf der Abtriebswelle???

    Peter

  7. #7

    Registriert seit
    19.05.2015
    Ort
    Pleißa
    Beiträge
    9

    Standard

    ein kluger gedanke an den ich noch garnicht dachte. Auf keinen fall springt die kette, dass kann ich fast mit sicherheit sagen. und durchdrehen, dafür müsste es die verzahnung im ritzel inneren zermöllert haben und selbst wenn genug kraft da wäre würde der reifen doch eher gnadenlos durchdrehen. jetzt wo ich etwas darüber nachgedacht habe denke ich eher es liegt an der vibration die sich dann bei dem rutschen und der folgenden vibration auf den tacho auswirkt. für den fall der fälle werde ich morgen kurz einen tacho von einem kollegen einbauen um zu schauen ob der tacho nicht einfach im A..... ist.

    Ich werde mir die beläge für die 5 Lamellenkupplung kaufen und schauen ob sie passen. Wenn nicht werde ich die 4 Metallscheiben bei mir auf arbeit um 0,1-0,2 mm runterschleifen (eine anständige nass planschleifmaschine) um platz zu gewinnen. Ich werde berichten wie es lief, bin aber optimistisch nachdem es bei totoking im Sperber auch ging.

  8. #8

    Registriert seit
    19.05.2015
    Ort
    Pleißa
    Beiträge
    9

    Standard

    also ich bin nochmal ne runde gedreht gerade um mir den fehler nochmal genau "anzuschauen". aus zeitmangel stand sie jetzt 2 tage. Und was soll ich sagen sie ging! konnte den fehler nicht rausreitzen. Habe mich dennoch entschlossen mir die sache nochmal anzuschauen.
    Das ende vom lied war das ich die 4. Metallscheibe wieder eingebaut habe. hoffe ich habe nun ruhe und es war die richtige (kostengünstige) entscheidung, vorallem ohne "sonderteile"

    vielen dank an alle!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kupplung rutscht
    Von V1rus im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.06.2014, 13:15
  2. Kupplung Rutscht :/
    Von I_Need_Speed im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 27.07.2012, 00:43
  3. Kupplung rutscht nach Motorüberhlung + neuer Kupplung Kr51/1
    Von SuperReal im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 17:37

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.