+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 19 von 19

Thema: Kupplung schleift nach Ölwechsel, obwohl Öl u.Menge stimmen


  1. #17
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.03.2008
    Beiträge
    161

    Standard

    @ votan Als eifriger Forumleser weiß auch ich inzwischen, dass Metallspäne am Magneten keinen Grund zur Sorge bedeuten, Der Grund für den Ölwechsel war für mich meine immer stärker wachsende Überzeugung, dass der Vorbesitzer die schöne Simme hat verhuren lassen. War alles ,wie wohl so oft, auf Optik und schnellen Verkauf geprügelt...!
    Ansonsten, erst muß ich mal rankommen an das Teil (s. meine andere Anfrage)
    Tschüß shanty

  2. #18
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.03.2008
    Beiträge
    161

    Standard

    Nachdem mein zweiter Problemthread mit Happy End abgeschlossen werden konnte, möchte ich auch diesen hier nicht so im Raum stehen lassen.
    Also, an die Kupplung hab ich mich dann doch nicht rangetraut als sie endlich freilag. Hab´s mal getestet. Der Federgegendruck ist doch ganz gewaltig! Und mir fehlte Werkzeug und ein Helfer. Außerdem sah die Kupplung noch toll aus, gemäß meiner laienhaften Expertise.
    Habe das Möp heute wieder zusammengefriemelt und etwas weniger als die vorgeschriebenen 5oo ccm Getriebeöl eingefüllt, Probefahrt gemacht und mich gefreut. Alles wieder bestens!
    Wahrscheinlich lag der Tippgeber mit den "mindestens 30 Minuten rauslaufen lassen beim Ölwechsel" richtig!
    ...oder vorsichtshalber eher 20 ccm weniger wieder einfüllen.
    Und das Fettten des Innenzuges der Kupplung hat deren Bedienungskomfort deutlich verbessert. (Hatte aber bei mir nix mit der schleifenden Kupplung zu tun.) Richtig toll eingestellt ist sie jetzt auch (mindestens 6 mal !


    Möchte mich auch hier bei allen bedanken , die mir Ratschläge gegeben haben!
    Tschüß shanty

  3. #19
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.03.2008
    Beiträge
    161

    Standard

    Dem interessierten Leser wird wahrscheinlich aufgefallen sein, dass die Begründung der Ölüberbefüllung, die ich aus Gründen der Harmonie und von Freundlichkeit so hingenommen hatte, nicht stichhaltig sein kann! Wenn das Getriebeöl, wie beim M53, durch eine senkrechte Öffnung eingefüllt werden muß und die korrekte Ölmenge einen Ölstand, der knapp unter der Unterkannte der "Kupplungsöffnung" liegt, bewirkt, so ist lt I.Newton eine Überbefüllung unmöglich! Somit muß der Grund meiner Kupplungsprobleme wo anders liegen und das tut er leider auch...!
    Inzwischen (4000km später) verstellt sich das Kupplungsspiel während der Fahrt und ich bin nur noch am korrigieren. Innerhalb von Sekunden wechselt das Spiel am Handhebel von 3mm auf Null (und die Kupplung schleift!), dann wieder auf 10mm (so das ein unhörbarer Gangwechsel unmöglich ist!).
    Das Problem liegt also in der Kupplung selbst begründet. Dazu wurde mir von einem Semiprofi Simson Schrauber folgendes mitgeteilt:

    "Das Problem liegt definitiv an der Kupplung selber.
    Da ist entweder der Sprengring von der Welle gerutscht oder die Madenschraube/Gewinde in der Druckplatte ist defekt"

    Ich habe diesen Thread noch einmal aufgemacht, da in letzter Zeit auch andere User hier häufig Kupplungsproblerme beklagen und die Nullachtfünfzehn Antwort "Falsches Öl, bzw. Überbefüllung" nur einen kleinen Teil der denkbaren Gründe abdeckt, zumal in speziellen Simmenwerkstätten, wie in HH Altona z.B. (da hole ich gelegentlich mal dringend benötigte Kleinersatzteile), der Erklärungsversuch mit der falschen Ölsorte nur müde belächelt wird...

    Wie der Psychologe von Duck, Carie und Athur (King of Queens) auch regelmäßig so schön bemerkt:

    Ich beobachte nur! Ich bewerte nicht!!

    Kann ich auch nicht, denn dazu wären empirisch angelegte Vergleiche notwendig und da hab ich keine Lust zu. Also werde ich weiter adiitivfreies Getriebeöl nutzen aber mir zumindest beim M53 keinen großen Kopf mehr machen, was eine Irrtümliche Überbefüllung betrifft, denn diese ist, wie oben bereits erwähnt, physikalisch unmöglich, zumindest solange sich die Simme in der Nähe des Planeten Erde befindet (oder einem anderen) und ihre Unterseite dem Erdmittelpunkt , bzw. Planeten- zugewandt ist. Statt dessen werde ich versuchen zu eigenen Problembegründungen zu gelangen, wenn die hier vorgeschlagenen technisch nicht begründbar und unnachvollziehbar sind.
    mfG. Shanty

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. kupplung trennt nich, obwohl eingestellt
    Von Simsondeutscher im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.08.2006, 11:36
  2. Kupplung schleift
    Von LaberBox im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.05.2004, 00:30

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.